Internetsicherheit: Symantec bei unabhängigen Tests an der Spitze

Renommierte Testlabore betonen Leistungsfähigkeit von Symantec-Lösungen bei ständig neuen Online-Gefahren / in 2009 2,5 Milliarden Attacken gestoppt
(PresseBox) (München, ) Die Sicherheitssoftware von Symantec ist spitze - das jedenfalls ist das Ergebnis der unabhängigen Testlabore AV-Comparatives und AV-Test.org. So bezeichnet AV-Comparatives Norton AntiVirus von Symantec als Best Anti-Virus Product of 2009 - ein Prädikat, das am Ende einer langen und intensiven Testreihe im Hinblick auf die wichtigsten Schutz- und Leistungsmerkmale vergeben wurde. AV-Test.org setzt Symantec ebenfalls an die Spitze der getesteten Internet-Sicherheitsprodukte.

"Dauerfeuer" im Web

gewandelt: Weg von wenigen, dafür massenwirksamen Attacken, hin zu einer Unzahl von Schädlingen, die immer wieder auf kleinere Gruppen in aller Welt abzielen. Eine Zahl zur Verdeutlichung: Im Jahr 2009 hat die Sicherheitssoftware von Symantec weltweit mehr als 2,5 Milliarden Attacken gestoppt. Vor diesem Hintergrund werden herkömmliche Abwehrmethoden zunehmend wirkungslos. Deshalb realisiert Symantec einen völlig neuen, umfassenden Ansatz, der die Nutzer durch verschiedene und aufeinander aufbauende Sicherheitsstufen schützt. In den Tests von AV-Comparatives und AV-Test.org zeigt sich die Wirksamkeit einer ganzheitlichen Herangehensweise, wie sie Symantec mit den neuesten Lösungen bietet, deutlich.

"Die Tester haben bei jedem Produkt sämtliche verwendeten Technologien auf den Prüfstand gestellt. Der Doppelsieg von Symantec zeigt dabei, wie wichtig und effektiv das Zusammenspiel der verschiedenen Schutztechnologien ist", erklärt Stephen Trilling, Senior Vice President Security Technology and Response bei Symantec.

AV-Test.org bescheinigt Norton höchste Schadcode-Erkennungsquote

AV-Test.org führte kürzlich einen neuen Test durch, um herauszufinden, wie effektiv Antivirus- und Internsicherheitslösungen völlig neue Bedrohungen in usertypischen Situationen erkennen können. Norton AntiVirus von Symantec siegte bei diesem Test und fand 98 Prozent aller Schädlinge.

Die meisten Angriffe auf Computernutzer finden heute im Internet statt, zum Beispiel durch Driveby Downloads und Attacken über Soziale Netzwerke. Meistens werden Nutzer dabei aufgefordert, bestimmte Links anzuklicken. AV-Test.org hat einen Test entwickelt, der exakt dieses Bedrohungsszenario wiederspiegelt. Bis zum Dezember 2009 hat AV-Test.org drei Monate lang verschiedene Produkte pro Tag auf zehn verschiedene Internetattacken hin getestet. Jeder Testlauf wurde so angelegt, dass herausgefunden werden konnte, wie ein durchschnittlicher User die jeweilige Bedrohung abwehren kann. Mit dieser Methode war es möglich, die einzelnen Komponenten und Technologien der Lösungen im Zusammenhang zu testen, anstatt jede Technologie separat unter die Lupe zu nehmen. Im Verlauf der Reihe kamen insgesamt 600 verschiedene Schädlinge zum Einsatz - und 4000 saubere Dateien, um die Fehlalarm-Anfälligkeit zu untersuchen. Am Ende hatte Symantec von allen Lösungen die meisten Gefahren erkannt (98 Prozent) und die geringste Fehlalarm-Quote.

"Best Anti-Virus Product of 2009" von AV-Comparatives

Für AV-Comparatives bietet Symantec mit Norton AntiVirus das beste Antiviren-Programm. Geprüft wurde die Norton-Lösung zusammen mit Produkten des Wettbewerbs in acht verschiedenen Testkategorien: On-Demand Malware-Erkennung, Proactive On-Demand Malware-Erkennung, Fehlalarme, On-Demand Scanning-Geschwindigkeit, generelles Leistungspotenzial ("Low-System Impact"), On-Demand-Erkennung von unerwünschten Applikationen, die Kapazitäten für die Entfernung von Schadsoftware sowie das generelle Schutz- und Abwehrpotenzial. Symantec konnte in allen Bereichen beste Ergebnisse erreichen - und schaffte darüber hinaus die optimale Balance zwischen Sensibilität bei der Schadsoftware-Erkennung und der Vermeidung von Falschalarmen. Im Rahmen verschiedener Tests von AV-Comparatives überzeugt Symantec vor allem in folgenden Kategorien:

- Im ADVANCED+-Ranking wurde Symantec im September 2009 zum besten Anbieter in einem neuen Schadsoftware-Entfernungstest gekürt.

- Im November 2009 überzeugte Symantec erneut bei ADVANCED+ in einem anderen Test zur Fähigkeit, unerwünschte Applikationen zu blockieren. Dazu gehören unter anderem auch gefälschte Antivirus-Produkte, die sich für viele Nutzer inzwischen zu einer wahren Plage entwickelt haben.

- Im Dezember 2009 errang Symantec den ersten Platz bei einem ADVANCED+-Test zur Performance. Hier wurde untersucht, inwieweit die Software die Leistung des Computers beeinträchtigt.

- Ebenfalls im Dezember 2009 siegte Symantec in einem ADVANCED+-Test, bei dem untersucht wurde, inwieweit das Produkt den Nutzer in konkreten Alltagssituationen schützt, zum Beispiel beim Surfen im Internet oder dem Herunterladen von Dateien.

Die Technologie hinter den Symantec-Produkten

- Die maßgebliche Technologie hinter den Sicherheitslösungen von Symantec wird von der Security Technology and Response (STAR)-Organisation bereit gestellt. 2009 stellte STAR eine Reihe neuer Sicherheitstechnologien zur Verfügung, die erheblich zu den glänzenden Testergebnissen beitrugen. Dazu gehören:

- Reputationsbasierter Schutz: Die Technologie basiert auf der Reputation von Dateien im Internet. Millionen User in aller Welt haben hierfür ihre Informationen bereit gestellt. Diese Informationen verdichtet Symantec in einer speziellen Technologie, die ihrerseits jede Internet-Datei in Echtzeit auf ihren Ruf hin überprüft und den Nutzern Hinweise geben kann, ob die jeweilige Datei vertrauenswürdig ist.

- Anspruchsvolle Heuristik: Eine neue Generation von Heuristiken, die noch unbekannte Schadsoftware entdeckt, bevor sie auf dem Rechner Schaden anrichten kann. Das betrifft neben neuer Malware auch Spionageprogramme und Adware, die keine der typischen Merkmale aufweist, anhand derer sie von herkömmlichen Sicherheitslösungen erkannt werden könnte.

- Fortgeschrittene verhaltensbasierte Erkennung: Die verhaltensbasierte Erkennnung ist komplett modifiziert, sodass sie in der Lage ist, tausende neuer Malware-Varianten anhand ihres Verhaltens zu erkennen - ohne dafür die herkömmlichen Parameter zu benötigen.

- Schlanke und effiziente Maschinen: Optimierte Scan-Maschinen die schnellste Virenscans in der Branche ermöglichen.

Zusätzliche Ressourcen

Mehr Informationen zu Schädlingen finden sich im Symantec Report Rogue Security Software sowie dem Symantec White Paper Web-Based Attacks. Details zu neuen Technologien, die maßgeblich an den Testsiegen beteiligt waren, gibt es hier: Reputation Based Security, SONAR2 (Behavioral Based Security), Intrusion Prevention System (IPS) und Download Insight.

Über die Tester

AV-Comparatives ist eine unabhängige österreichische Non-Profit-Organisation, die Antivirus-Software testet und die Ergebnisse der Öffentlichkeit zugänglich macht. Weitere Details finden sich auf http://www.av-comparatives.org .

AV Test.org ist ein unabhängiges deutsches Testlabor, das regelmäßige Sicherheitstest von Produkten aller maßgeblichen Anbieter durchführt. Genauere Informationen sind auf http://www.av-test.org/ erhältlich. Beide Organisationen sind Mitglied der Anti-Malware Testing Standards Organization (AMTSO), der auch Symantec angehört.

Über Security Technology and Response (STAR)

Die Symantec Organisation Security Technology and Response (STAR), zu der auch Security Response gehört, ist ein weltweit tätiges Team aus Sicherheitsexperten, Gefahren-Analysten und Forschern, die grundlegende Funktionalitäten, Inhalte und Unterstützung bei allen Produkten von Symantec gewährleisten. In den Response Centern auf der ganzen Welt beobachtet STAR Schadcode-Reports von mehr als 130 Mio. Systemen im Internet, sammelt Daten von 40.000 Netzwerksensoren in mehr als 200 Ländern und verfolgt mehr als 25.000 Schwachstellen an über 55.000 Technologien von mehr als 8.000 Anbietern. Das Team nutzt dieses umfassende Wissen für die Entwicklung von Sicherheitslösungen.

Weitere Informationen zur Online-Sicherheit finden Sie hier:

- www.norton2010.de - Die Seite bietet einen ebenso unterhaltsamen wie aufschlussreichen Blick hinter die Kulissen der Cyberkriminalität, spürt besonders gefährliche Situationen und Konstellationen auf und erklärt, warum wirklich jeder davon betroffen sein kann. Natürlich finden sich hier auch Hinweise zum Schutz gegen Online-Angriffe.

- Video-Serie über den Untergrundmarkt im Internet - Der User unternimmt eine virtuelle Tour und erfährt einiges über die Funktionsweise des Schwarzmarkts im Cyberspace, zum Beispiel, was dort angeboten wird und welche Tricks die Onlinekriminellen derzeit bevorzugt anwenden.

- Ohrwurm statt PC Virus - "I'm waiting for you": Das Bewusstsein für die Gefahren aus dem Internet spielerisch und emotional wecken - das geht am besten mit einem Song. Entstanden ist ein Ohrwurm, der Pop, Hip Hop und Soul verbindet.

- Broschüre für Eltern - was beim Umgang von Kindern mit dem Internet beachtet werden sollte

- Weitere Tipps und Informationen zum Thema Onlinesicherheit speziell für Kinder und Eltern finden Sie unter www.symantec.de

Aktuelle Sicherheitslage: Pro Monat sehen die Symantec Virenforscher mehr als 245 Millionen Angriffe im Internet. Hierbei handelt es sich meist um völlig neuen Schadcode, verbreitet übers Web. Weitere Informationen:

Aktuelle Sicherheitslage: Pro Monat sehen die Symantec Virenforscher mehr als 245 Millionen Angriffe im Internet. Hierbei handelt es sich meist um völlig neuen Schadcode, verbreitet übers Web. Weitere Informationen:

- Symantec Internetsicherheitsreport
- Norton Online Living Report (jährliche, weltweite Studie zu Userverhalten).
- ymantec Spam und Phishing Report
- Symantec Internetsicherheitsreport
- Norton Online Living Report (jährliche, weltweite Studie zu Userverhalten).
- Symantec Spam und Phishing Report

Kinder sicher im Netz

Symantec unterstützt "Ein Netz für Kinder" und ist Mitbegründer des Vereins FragFinn e.V. - eine Initiative von Politik und Wirtschaft, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Vertrauen von Kindern, Eltern und Pädagogen in das Internet zu stärken. Im November 2007 startete die geschützte Webplattform www.FragFinn.de, über die Kinder auf unterhaltsame Weise den Umgang mit dem Medium Internet erlernen können. Das Angebot richtet sich an Kinder bis ca. 14 Jahre.

Informationen für Familien und Internetsicherheit, insbesondere für Kinder und Jugendliche, finden Sie unter: www.norton.de/familyresource.

Die Norton-Produkte von Symantec schützen User mit Virenschutz, Antispam und Spyware-Schutz vor traditionellen Gefahren sowie auch vor Bots, unbemerkten Downloads und Identitätsdiebstahl - bei geringer Beanspruchung des Systems. Das Unternehmen bietet zudem Services wie Online-Backup und PC-Optimierung und ist eine zuverlässige Informationsquelle zum Thema Online-Sicherheit für Familien.

Hinweis für Redakteure:

Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum unter www.symantec.com/presse Dort liegt auch Bildmaterial von Personen und Produkten für Sie bereit.

Symantec und das Symantec Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.

Kontakt

Symantec (Deutschland) GmbH
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
Antje Weber
Symantec
Pressereferentin
Simon Birkenfeld
Trimedia Communications Deutschland GmbH
Franziska Schmaltz
Trimedia Communications
PR-Consultant
Social Media