Safend Inspector verhindert den Verlust schützenswerter Daten

Daten- und Privatsphäre schützen
Safend Inspector (PresseBox) (Geretsried, ) Safend gibt über seinen D/A/CH Distributor ProSoft die Freigabe von Safend Inspector, einer Erweiterung der Safend Data Protection Suite bekannt. Safend Inspector löst das Dilemma indem sich Datenschutzbeauftragte häufig befinden, nämlich einerseits die Privatsphäre der Mitarbeiter zu schützen aber gleichzeitig zu verhindern, dass sensible Daten ungewollt das Unternehmen verlassen. Grobe Filter reichen häufig nicht aus, Filter die nach sensiblen Inhalten (Content) suchen sind nicht erlaubt.

Über die Safend Inspector Management-Konsole werden zunächst zentral schützenswerte Daten klassifiziert. Die Erkennung passiert durch eine Reihe von Filtern wie z.B. der Suche nach Schlüsselwörtern, Dateitypen und –mustern, Herkunft der Dateien oder einer Kombination aus mehreren definierten Eigenschaften die Safend Inspector als „Fingerabdruck“ speichert und erkennt. Ebenfalls über die zentrale Safend Konsole werden die Kanäle wie Email, Web (HTTP, HTTPS), CD/DVD, Drucker, mobile Speicher oder Instant Messenger definiert die Safend Inspector monitoren soll und die entsprechenden Filter zugewiesen. Alles zusammen wird vorzugsweise über das Active Directory verteilt und lokal auf dem System gespeichert. Verletzt ein Mitarbeiter eine der Sicherheitsrichtlinien, wird er durch den lokalen Safend Client darauf hingewiesen und kann die Aktion ohne Folgen abbrechen. Möchte er die Aktion trotz Hinweis durchführen, passiert das erst nach Freigabe eines Sicherheitsbeauftragten. In diesem Moment werden alle Vorgänge protokolliert und gespeichert.

Durch die Verlagerung der Filterfunktion in den Client kann Safend Inspector Keyword-Filter und Content Inspection durchführen ohne die Privatsphäre des Mitarbeiters zu verletzen. Safend Inspector nutzt dabei den integrierten Safend Client der auch schon von Safend Protector (Port Protection) und Safend Encryptor (Festplattenverschlüsselung) genutzt wird. Auch beim Einsatz mehrerer Module ist immer nur ein Client notwendig. Vielfache Sicherungsmaßnahmen sorgen für Manipulationssicherheit des Clients.

Safend Inspector ist ab sofort beim ProSoft Software GmbH als stand-alone oder als add-on zu Safend Protector oder Safend Encryptor verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter www.prosoft.de/inspector

Interessenten können Safend Inspector auch live auf der CeBIT in Halle 11, Stand A22 sehen. Zur Einführung von Safend Inspector gelten während der CeBIT Sonderkonditionen. Unter www.prosoft.de/cebit können Interessenten einen Termin vereinbaren und sich für kostenlose Tickets registrieren.

Kontakt

ProSoft GmbH
Bürgermeister-Graf-Ring 10
D-82538 Geretsried
Robert Korherr
Vertrieb
Vertriebsleiter

Bilder

Social Media