Lkw-Fahrer reanimiert 86-jährige Frau und wird "Highway Hero des Jahres 2009"

Highway Hero des Jahres 2009 Walter Stütz (PresseBox) (Köln / Frankfurt, ) Es gibt viele mutige Menschen, die im Straßenverkehr Leben gerettet oder schwere Unfälle durch ihr Engagement verhindert haben. Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) suchen mit der Aktion "Highway Hero" unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers Dr. Peter Ramsauer monatlich genau diese Helden, um sie für ihren selbstlosen Einsatz zu würdigen. Nun steht der Gesamtsieger des Jahres 2009 fest: Walter Stütz aus dem schwäbischen Aislingen. Er reanimierte auf der Autobahn eine 86jährige Frau, nachdem sie einen Herzstillstand erlitten hatte.

Der jetzt von der Fachjury gekürte "Highway Hero des Jahres 2009", Walter Stütz, war im Oktober 2009 mit seinem Lkw auf der A6 zwischen Bad Rappenau und Steinsfurt unterwegs. Plötzlich sah er auf dem Seitenstreifen eine Frau neben ihrem Pkw aufgeregt winken. Obwohl er seine Tour pünktlich zu Ende fahren musste, hielt er an. Kaum ausgestiegen, erklärte ihm die aufgeregte Frau, dass ihre Mutter auf dem Beifahrersitz nicht mehr atme und kurz vorher über Herzprobleme geklagt habe. Stütz reagierte sofort, fühlte den Puls der leblosen Rentnerin und konnte keinen Herzschlag mehr feststellen. Er hob die Frau, die einen Herzstillstand erlitten hatte, vorsichtig aus dem Auto, brachte sie in die stabile Seitenlage und setzte einen Notruf an die Polizei ab. Dann begann er ohne zu zögern mit der Herzdruckmassage bei der 86-Jährigen, während deren Tochter sie beatmete. Nach zwei Minuten kann Walter Stütz bei der Frau endlich wieder einen schwachen Puls feststellen. Als der Notarzt eintrifft, muss ein Defibrillator eingesetzt werden, um die Frau zu retten. Nachdem der Zustand der 86jährigen stabil ist, wird sie in das Krankenhaus Heilbronn gebracht.

Wenige Tage später erfuhr Walter Stütz von der Tochter der geretteten Frau, dass ihre Mutter im Krankenhaus einen weiteren Herzstillstand erlitten hatte. Erst durch einen implantierten Defibrillator konnte sie stabilisiert werden. Der behandelnde Arzt betonte noch, dass die Frau ohne die gute Erstversorgung durch Walter Stütz aller Wahrscheinlichkeit nach nicht überlebt hätte. Für den Helfer selbst war sein Handeln eine Selbstverständlichkeit. Er erwähnt den Vorfall nicht einmal seinem Vorgesetzten gegenüber. Für sein couragiertes Eingreifen wurde Walter Stütz nun durch Dr. Andreas Scheuer, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, und der Fachjury als Highway Hero des Jahres 2009 im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in Berlin ausgezeichnet. Als weiteres Zeichen der Anerkennung erhielt Walter Stütz einen SEAT Ibiza SC Sport 1,6 im Wert von über 18.000 Euro und eine Allianz Autoversicherung mit dem CO2-Minderungszertifikat ECOmotion.

"Menschen die nicht wegschauen, die couragiert eingreifen und anderen zu Hilfe kommen, sind für uns die wahren Helden der Straße - die Highway Heros. Diese Helden möchte der AvD mit seinem Partner Goodyear bei der gemeinsamen Verkehrssicherheitsaktion belohnen. Unser Highway Hero-Jahressieger 2009, Walter Stütz, hat eine ältere Dame am Straßenrand wiederbelebt und ihr so das Leben gerettet. Er hat die Auszeichnung also mehr als verdient und ist ein Vorbild für andere", so Matthias Braun, Generalsekretär AvD. "Sicherheit ist ein zentrales Thema unserer Marke Goodyear. Menschen, die wie Walter Stütz durch ihr Handeln Leben gerettet und damit für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gesorgt haben, verdienen unseren Respekt und öffentliche Anerkennung. Wir wollen mit dieser Verkehrssicherheitsaktion die Verkehrsteilnehmer für die Gefahren im Straßenverkehr weiter sensibilisieren und gleichzeitig die allgemeine Hilfsbereitschaft sowie verantwortungsvolles Verhalten fördern, um letztendlich mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu erreichen", sagt Dr. Rainer Landwehr, Vorsitzender der Geschäftsführung der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH. Dr. Andreas Scheuer, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, sieht dies ähnlich. "Walter Stütz hat durch sein beherztes Eingreifen Leben gerettet. Er ist ein wahrer Held der Straße. Er hat eindrucksvoll bewiesen, wie wichtig mutiges und schnelles Handeln in Notsituationen ist. Er ist ein Vorbild für alle Verkehrsteilnehmer. Ich rufe alle Fahrer auf, seiner Hilfsbereitschaft zu folgen und nicht den Blick für ihre Mitmenschen zu verlieren. Jeder einzelne muss Verantwortung übernehmen. Rücksichtsvolles und aufmerksames Fahren ist Grundvoraussetzung für mehr Sicherheit auf unseren Straßen. Die Aktion Highway Hero hat Vorbildcharakter und trägt dazu bei, Verkehrsteilnehmer zu sensibilisieren und zu hilfsbereitem Handeln zu motivieren. Dafür danken wir den Veranstaltern. Eine Anregung unseres Ministers Peter Ramsauer möchte ich jedoch noch weitergeben: Im Sinne seiner Initiative für mehr Deutsch in unserem Land könnte der Highway Hero vielleicht in Held der Straße rückbenannt werden?"

Den Jahressieger 2009 aus den insgesamt zwölf Monatshelden wählte eine fachkundige Jury, bestehend aus Matthias Braun, AvD-Generalsekretär, Dr. Hans H. Hamer, Verlagsgeschäftsführer der Verlagsgruppe Auto, Computer und Sport im Axel Springer Verlag und Geschäftsführer des Axel Springer Auto Verlag, Olaf Schilling, Chefredakteur AUTO TEST, AUTO BILD MOTORSPORT und AUTO BILD SPORTSCARS, Ralf Schollenberger, Geschäftsführer der Allianz Autowelt, Johannes Reichel, Chefredakteur von TRUCKER, sowie Dr. Rainer Landwehr, Vorsitzender der Geschäftsführung der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH.

Der Highway Hero des Jahres 2009 steht damit fest, doch die Suche nach Helden des Straßenverkehrs geht 2010 nahtlos weiter. Menschen, die eine selbstlose Tat im Straßenverkehr geleistet haben, können weiterhin als Highway Hero nominiert werden. Vorschläge für den Highway Hero 2010 können im Internet unter www.highwayhero.de eingereicht werden. Schriftliche Bewerbungen nimmt Goodyear unter der Adresse Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH, Mirko Kraus, Stichwort Highway Hero, Dunlopstraße 2, 63450 Hanau entgegen - oder per Telefon unter 0221-97666494. Selbstverständlich erhält der Gewinner der Highway Hero Aktion 2010 neben der Auszeichnung als Held erneut einen attraktiven Preis. Alle die einen potentiellen Kandidaten melden, erhalten ein Dankeschön-Paket von Goodyear.

Kontakt

Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH
Dunlopstr. 2
D-63450 Hanau
Nadine Simon
Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH
Assistant Corporate Communications

Bilder

Social Media