ORTEC auf der LogiMAT, Stand 107, Halle 5

ORTEC LEO-Software kann jetzt noch mehr
(PresseBox) (Wildeshausen, ) Der Logistiksoftware-Spezialist ORTEC aus Wildeshausen bei Bremen präsentiert auf der LogiMAT in Stuttgart die aktuellste Version des Logistics Execution Optimizer (LEO) zur Karton-, Paletten- und Laderaumoptimierung sowie zur dynamischen Tourenplanung. Mit dem neuen "Enhancement Package 1" hat ORTEC vor allem den Routenplanungs- und Dispositionsbereich deutlich erweitert. Auch im Non-SAP Bereich überzeugt ORTEC mit intelligenten Logistiksoftwarelösungen, wie zum Beispiel mit der bei Hermes Transport Logistics erfolgreich implementierten Software ORTEC TD (Transport & Distribution).

Das "Enhancement Package 1" stellt eine Erweiterung zum ORTEC LEO 2008 Major Release dar. Zu den Highlights des Pakets zählt die vereinfachte Stammdatenpflege, wodurch nun Laderäume und Laderaum-Kombinationen in einer einzigen Transaktion gepflegt werden können. Neu ist auch die Funktion "ORTEC LEO Fahrerverfügbarkeit" mit der jedem Fahrer Gründe inklusive Zeitangaben zugewiesen werden können, aufgrund derer er nicht für die Routenplanung in Frage kommt. Unverfügbarkeitsgründe können beispielsweise Krankheit oder Urlaub sein. Fehlplanungen zum Einsatz von Fahrern oder Fahrzeugen können so umgangen werden. In der Fahrerverfügbarkeit kann außerdem ein Ersatzfahrer vermerkt werden, der bei Unverfügbarkeit eines Fahrers einspringen kann.

Erweiterte Kapazitätsprüfung

Auch die automatische Routenplanung ORTEC LEO SRO (Short Route Optimization) wird mit dem "Enhancement Package 1" optimiert. War es bisher nur möglich, eine feste Kombination aus Gewicht, der Anzahl Paletten und der Anzahl der Kolli zu überprüfen, können mit Hilfe der erweiterten Kapazitätsprüfung auch kleinere Einheiten, wie z.B. Liter, Kanister oder Kisten, flexibel hinterlegt werden. Pro Einheit lassen sich zudem Belade- und Entladezeiten festlegen, wodurch die Kapazitäten der Fahrzeuge und der gesamte Verladeprozess noch präziser geplant und überprüft werden können.

Auch Hermes setzt auf Lösungen von ORTEC

Einer der größten Logistikdienstleister in Europa, die Hermes Transport Logistics GmbH, ist von den ORTEC-Lösungen bereits überzeugt und hat am Standort Hamburg das Windowsgestützte ORTEC TD zur Tourenplanung und Disposition implementiert. Von Hamburg aus plant Hermes Transport Logistics derzeit circa 6.000 Touren pro Kalenderwoche. Europaweit werden von der Hansestadt aus alle Depots und Zwischenlager der Hermes bedient. "Mit ORTEC TD planen wir bis 2011 unsere ehrgeizigen Wachstumsziele zu bewältigen", erläutert Herr Andreas Schneider Abteilungsleiter Network Planning International Road Transport. So sollen pro Kalenderwoche die Aufträge von 23.000 auf 55.000 gesteigert werden, für die Touren und die eingesetzten Fahrzeuge ist jeweils eine Steigerung von 6.000 auf 14.000 vorgesehen. In einer weiterführenden Projektphase wird ORTEC bis voraussichtlich Juni 2010 zusätzliche automatische Optimierungsfunktionen in das bestehende System integrieren. Damit haben die Hermes-Disponenten die Möglichkeit, Aufträge, Touren und Fahrzeuge nach Zeiten zu optimieren, Strecken und Kosten einander zuzuordnen und automatisch Touren zu bilden.

Mehr über die erweiterte ORTEC LEO-Anwendung und ORTEC TD erfahren Sie auf der LogiMAT vom 2. bis 4. März 2010 in Stuttgart. Der ORTEC-Messestand befindet sich in Halle 5, Stand 107.

Kontakt

ORTEC GmbH
Am Winterhafen 3
D-28217 Bremen
Cindy Jurtz
Marketing
ORTEC LOGIPLAN GmbH
Social Media