Schutz von Generatoren und Kraftwerksblöcken

HDT Fachveranstaltung am 17.-18. Juni 2010 in Essen vermittelt Schutzprinzipien von Generatoren und deren Anwendung
(PresseBox) (Essen, ) Eine gesicherte Stromversorgung setzt ein gut ausgebautes Versorgungsnetz mit leistungsfähigen Transformatoren voraus. Zur Zeit werden viele neue Kraftwerksblöcke errichtet bzw. stehen zur Revision an. Diese brauchen einen wirksamen Schutz gegen unzulässige Beanspruchungen durch z.B. Erdschlüsse, Kurzschlüsse oder andere Fehlerursachen.

Die notwendigen Grundlagen des Schutzes von Generatoren und Kraftwerksblöcken sollten Planern und Betreibern bekannt sein.

Zur Schulung von Planern, Errichtern und Betreibern von Generatoren und Kraftwerksblöcken bietet das Haus der Technik in Essen am 17.-18. Juni 2010 in Essen ein 2tägiges Seminar an, das Teilnehmern die wesentlichen Schutzprinzipien (Ständererdschutzschluss - Kurzschlussschutz (Überstrom-, Impedanz-, Differentialschutz) - Untererregungsschutz) und deren Einsatz in Abhängigkeit von der Anlagengröße und der Anlagenausführung und Inbetriebnahmeempfehlungen präsentiert. Ausgewählte Beispiele dienen als Hilfestellung für eigene technische Umsetzungen und Anwendungen. Hierbei werden neben typischen Schutzeinstellungen auch die Auslegung von Stromwandlern vorgestellt.

Information

Nähere Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter http://www.hdt-essen.de/...

Kontakt

Haus der Technik e.V.
Hollestrasse 1
D-45127 Essen
Brigitte Doleschel
Haus der Technik e.V.

Stossun
Haus der Technik
Social Media