ITESOFT bietet die beste Lösung für die automatische Posteingangsverarbeitung (Quelle: Vergleichstest PENTADOC RADAR 2010)

(PresseBox) (Stuttgart, ) PENTADOC AG, ein international anerkanntes Analyseunternehmen für die Posteingangserfassung erklärt ITESOFT zum Sieger des jährlichen Benchmarks. Die Ergebnisse von ITESOFT übertrafen die aller teilnehmenden Lösungen, unter anderen EMC-Captiva, Insiders, Kofax und TiS.

Als Experte im Bereich des digitalen Posteingangs bietet die PENTADOC AG seit zwölf Jahren Beratungsleistungen auf dem deutschsprachigen Markt an. PENTADOC ist als Marktbeobachter ausgezeichnet positioniert und gilt international als eine führende Unternehmensberatung bei der automatischen Dokumentenverarbeitung.

Damit anspruchsvolle Unternehmen fundierte Entscheidungen treffen können, vervollständigen die Experten von PENTADOC jedes Jahr ihre Analysen mit der detaillierten Untersuchung und Bewertung am Markt verfügbarer Lösungen in ihrem Münchener Labor. Die Leistung jeder Lösung wird konsequent unter Produktionsbedingungen im Rahmen einer einzigartigen, intensiven Vergleichsstudie bewertet. Die Untersuchung erfolgt in Echtzeit anhand von mehreren tausend Dokumenten, verteilt über mehrere Dutzend Dokumentarten, aus bis dahin unbekannten Kundenprozessen.

Da das wissenschaftliche Verfahren von PENTADOC die tatsächliche Produktivleistung der einzelnen Systeme offenlegt, ist der PENTADOC-RADAR-Bericht weltweit zur Standardreferenz der Branche avanciert. Im aktuellen Benchmark wurden fünf Lösungen miteinander verglichen:

- Input Accel and Dispatcher V5.3 von EMC Deutschland GmbH
- Insiders smartFIX SUITE 4.0 von Gaa GmbH
- Kofax Capture 8.0 (KC8) und Kofax Transformation Modules 3.5 (KTM 3.5) von Kofax Deutschland AG
- eFLOW4 von Top Image Systems Deutschland GmbH
- ITESOFT.FreeMind Enterprise V2.4 und ITESOFT.FreeMind for Business V2.4 von ITESOFT GmbH.

ITESOFT setzt mit einer Erfolgsrte von 97,98 % bei der automatischen Sortierung einen neuen Maßstab für den Markt
Die Kosten für das Suchen nach Dokumenten in Unternehmen sind immens: Mitarbeiter verschwenden damit bis zu 40 % ihrer wertvollen Zeit (Quellen und Referenzen: Byline Research 2001 und 2004 / Abigail J. Sellen, Richard HR Harper: The myth of the Paperless Office 2001 (Der Mythos vom papierlosen Büro) / Konica und Allgeier Computer 2001 / Xerox 2009). In jedem Unternehmen steht und fällt die Reaktionszeit, Produktivität und Servicequalität der einzelnen Abteilungen mit der zuverlässigen Verteilung der Post – das gilt insbesondere in Bereichen mit starker Kundenorientierung.
Die Automatisierungsrate beim Erkennen von Dokumentarten (auch als Klassifikation oder Sortierung bezeichnet) und das Extrahieren von Indizes, die ein bestimmtes Dokument ausmachen, (Erfassen oder Indizieren) sind tatsächlich die wichtigsten Kriterien beim Optimieren von digitalen Poststellen.

„Bereits mit der ersten Teilnahme an dieser Untersuchung hat es ITESOFT auf den ersten Platz der beiden quantitativen Vergleichsfaktoren „automatische Sortierung“ und „Indizierung“ geschafft. Diese Leistung ist überaus beeindruckend, denn im letzten Jahr dachten wir, die Grenzen dieser Technologien bereits erreicht zu haben“, so Guido Schmitz, Vorstandsmitglied der PENTADOC AG.

Leistungsstarke Technologien zahlen sich für Anwender in barer Münze aus
Unternehmen, die digitale Poststellen einrichten, können den Wert ihrer Lösungen ermitteln, indem die Kosten der verbleibenden manuellen Bearbeitungsschritte nach der Automatisierungsphase untersucht werden. Es muss also ermittelt werden, wie viele Dokumente weiterhin noch von Hand verarbeitet werden müssen.

Der Leistungsunterschied zwischen ITESOFT und den Mitbewerbern wirkt sich beispielsweise beim manuellen Sortieren von Dokumenten so aus, dass die Kosten mit einer ITESOFT-Lösung zehn Mal geringer sind als bei den anderen Lösungen: Während mit ITESOFT nur 2,02 % der Dokumente klassifiziert werden müssen, sind es bei anderen Produkten 20,03 %.
„Alle Kunden, Interessenten und Partner, die ich regelmäßig treffe, konzentrieren sich darauf, die Verarbeitung eingehender Post zu optimieren, und zwar direkt nach deren Eintreffen. Das steigert sofort die Produktivität, die sich auf alle weiteren Geschäftsprozessen im Unternehmen auswirken“, sagt Philippe Lijour, CEO der ITESOFT Group. „Die Ergebnisse des Benchmarks 2010 von PENTADOC RADAR unterstreichen die Leistungsfähigkeit der automatischen Dokumentsortierung und Lesetechniken von ITESOFT sowie die daraus entstehenden wirtschaftlichen Vorteile für die Anwender.“


Über PENTADOC Radar

Mit dem Geschäftsbereich PENTADOC Radar beliefert PENTADOC den deutschsprachigen ECM-Markt mit detaillierten Marktdaten – Markt-Researches, Technologiestudien, Whitepapers, Benchmarks u. ä. – Damit schließt PENTADOC RADAR die Informationslücke der großen Research-Häuser im breiten Spektrum des ECM-Marktes. Der Fokus liegt dabei auf dem deutschsprachigen Raum.
PENTADOC Radar unterteilt sich in die vier Bereiche Business-Research, Labor / Zertifizierung, Beratung und Veranstaltungen (www.ecm-tage.de)

Kontakt:
PENTADOC AG
Christoph Tylla
Analyst
Tel.: +49 69 9750-3482
info@pentadoc.com

Kontakt

ITESOFT Deutschland GmbH
Graumannsweg 51
D-22087 Hamburg
Georg Haehn
ITESOFT Deutschland GmbH
Nicole Körber
good news! GmbH
Geschäftsführerin
Social Media