Leichtes, handgehaltenes FTIR Spektrometersystem, optimiert für den Freilandeinsatz

Flexscan (PresseBox) (Waldbronn, ) Das neue, tragbare FTIR Spektrometersystem Flexscan von A2 Technologies ist jetzt bei der Polytec GmbH in Waldbronn erhältlich.

Das Flexscan ist ein MIR Spektrometersystem mit hervorragender Performance, dessen Sensorkopf nur die Größe einer Handfläche einnimmt. Jetzt sind zwei handgehaltene FTIR Systeme bei Polytec erhältlich: das Flexscan, optimiert für den Freilandeinsatz, und das bekannte Exoscan für die Verwendung als Labor- und Freilandgerät.

Das Flexscan ist ideal für Anwendungen, die FTIR Analytik außerhalb des Labors erfordern. Der optische Meßkopf des Systems wiegt gerade einmal 1,45 kg und ist mit der äußerst kompakten Bauform bestens geeignet für systematische Messungen auf großen Oberflächen oder für Analysen an schwer zugänglichen Stellen. Das Gerät wird mit einer Vielzahl von wechselbaren Meßköpfen für ATR, diffuse Reflexionen, gerichtete Reflexionen und streifenden Lichteinfall angeboten. Somit können flexibel eine große Anzahl an Materialien analysiert werden, wie polierte oder aufgeraute Metalloberflächen, Polymere, Verbundwerkstoffe, Kunststoffbeschichtungen und viele weitere. Wissenschaftler und Ingenieure, die mit der Analyse von Verbundwerkstoffen und Metallen in der Luft- und Schifffahrt, der Mineralien- und Bodenanalytik, der Analytik von Oberflächenbeschichtungen, Verunreinigungen sowie der Fehlersuche und -Diagnose beschäftigt sind, haben mit dem Flexscan jetzt ein hilfreiches, leistungsfähiges Messgerät.

Das System besteht aus zwei Teilen: einem Optikmodul mit integrierter Lichtquelle, Interferometer und Detektor, sowie einem Versorgungsmodul mit Akku, Elektronik und PDA. Letzteres kann am Gürtel befestigt oder mit einem Riemen über der Schulter getragen werden.

Aufgrund des patentierten Modulators mit extrem kurzen optischen Wegen und großen Aperturen, ist die Performance des Spektrometers vergleichbar und besser als die herkömmlicher Laborsysteme.

Mit dem Exoscan und den weiteren tragbaren FTIR Systemen wurde auf die hohe Nachfrage, spektrale MIR Analysen außerhalb des Labors zu ermöglichen, reagiert, sagt Graham Miller, Präsident von A2 Technologies. Um große Oberflächen systematisch zu vermessen oder schwer zugängliche Stellen zu analysieren, haben Kunden wiederholt den dringenden Bedarf an einem kleinen, gewichtsreduzierten und handlichen System mit der Performance des Exoscan signalisiert. Diese Marktanforderungen initiierten die Entwicklung des Flexscan.

Für weitere Informationen zum Flexscan, sowie zu Vorführungen und Tests, wenden Sie sich bitte an die Polytec GmbH in Waldbronn unter +49 (7243) 604-173 oder osm@polytec.de.

Kontakt

POLYTEC GmbH
Polytec-Platz 1 - 7
D-76337 Waldbronn
Frauke Kapler
Polytec GmbH
Operatives Marketing

Bilder

Social Media