TSI Trainings: 17. März 2010 TSI Special TrainingPlus "Die Verbriefung von Handelsforderungen" und am 12. März 2010 "TSI Special Training"

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Kreditklemme - ein Wort macht die Runde. Unternehmen suchen nach alternativen Finanzierungs-quellen. Die Verbriefung von Handelsforderungen gewinnt an Bedeutung. Banken berichten von steigender Nachfrage nach diesen Finanzierungen. Doch wie funktionieren derartige Finanzierungen? Welche Voraussetzungen muss der Mittelständler erfüllen? Welche rechtlichen Bedingungen müssen gegeben sein?

Diesen Fragen wollen wir exemplarisch in dem TSI Special Trainingplus "Die Verbriefung von Handelsforderungen" am 17. März 2010 anhand eines praktischen Finanzierungsbeispiels eines größeren deutschen Mittelstandsunternehmen nachgehen. Darüber hinaus sollen in dem Training auch die neuen bilanziellen und aufsichtsrechtlichen Anforderungen an derartige Finanzierungsprogramme nach dem neuen Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) und der anstehenden Neueinführung des § 18a KWG behandelt werden.

Wie immer bei TSI Trainings sind die Referenten führende Spezialisten auf dem jeweiligen Gebiet.

Als Einstieg in die Welt der Verbriefung bietet sich zudem das Basisseminar "TSI Special Training" am 12. März 2010 an. Unternehmen, die beide Veranstaltungen gemeinsam buchen, erhalten einen Rabatt von 25 %.

12. März 2010 - TSI Special Training

Die Themenschwerpunkte des Basistrainings sind:

- Marktüberblick
- grundlegende Strukturen und Begriffe aus dem Verbriefungsmarkt
- verschiedene Assetklassen mit ihren Besonderheiten sowie Chancen und Risiken
- Finanzkrise und Verbriefungen
- Case Study "Driver Programm" der Volkswagen Bank GmbH
- Erster Überblick über die zivil- steuer- und aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen bei Verbriefungen

Zielgruppe:

Das Basistraining richtet sich nicht nur an Einsteiger in Verbriefungsabteilungen sondern auch an Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Bereichen der Banken. Zusätzliche Zielgruppen dieser Veranstaltung sind Berater, Wirtschaftsprüfer und Fachanwälte.

17. März 2010 - TSI Special TrainingPlus - Die Verbriefung von Handelsforderungen

Die Themenschwerpunkte des Basistrainings sind:

- Die rechtlichen Anforderungen an die Verbriefung derartiger Forderungen
- Die Voraussetzungen, die das finanzierende Unternehmen erfüllen muss
- Vertrags- und Transaktionsstrukturen, die derartigen Programmen zugrunde liegen
- Konkrete Projektplanungen und Umsetzungen
- Die bilanziellen Fragen beim finanzierenden Unternehmen und der Bank
- Die neuen Anforderungen für derartige Verbriefungsprogramme aus dem neuen § 18a KWG (Umsetzung CRD)

Zielgruppe:

- Firmenkundenberater
- Mitarbeiter von Verbriefungsabteilungen in Banken
- Leiter Finanzen und ihre Mitarbeiter aus mittelständischen Unternehmen mit einem Umsatz über 20 Mio. Euro
- Betriebswirschaftliche Berater aus den Unternehmenverbänden
- Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Fachanwälte
- Aufsichtsbehörden
- Fachjournalisten
Social Media