Rekordergebnisse bei Wendeschneidplatten

Neue Beschichtung und Spanleitstufe ermöglichen höchste Standzeiten und maximale Prozesssicherheit
Dream-Team in Sachen Schneidleistung und Wirtschaftlichkeit: die CVD-Sorte HCX1125 und Spanleitstufe NM15 von WNT (PresseBox) (Kempten, ) Mit der neuen CVD-Sorte HCX1125 und neuen Spanleitstufe NM15 setzt WNT Maßstäbe bei Dreh-Wendeschneidplatten. Wie in Computersimulationen errechnet und in Praxisversuchen nachgewiesen, erreichen die derart geformten und beschichteten Präzisionswerkzeuge absolute Spitzenwerte hinsichtlich Produktionsergebnis und Wirtschaftlichkeit.

Die WNT Deutschland GmbH bietet Wendeschneidplatten mit Mastertool Dragonskin-Beschichtungen an, die in Kombination mit abgestimmten, hochwertigen Schneidstoffen außergewöhnliche Schneidleistungen erzielen. Mehrlagige Schichten mit speziellen Komponenten reduzieren die Reibung des Werkzeugs so stark, dass daraus eine deutlich verbesserte Lebensdauer und erhöhte Wirtschaftlichkeit resultieren.

Neu in diesem Beschichtungsprogramm ist die CVD-Sorte HCX1125 für Wendeschneidplatten zur Drehbearbeitung. Diese Sorte ist für die Stahlbearbeitung universell nutzbar. Sie erzielt selbst bei hohen Schnittgeschwindigkeiten und in hoch chromhaltigen Stählen sehr lange Standzeiten und enorme Prozesssicherheit. Kennzeichen dieser speziellen Mastertool Dragonskin-Beschichtung ist die extrem glatte Oberfläche, welche die Reibung drastisch minimiert und den Spanfluss in die Spanleitstufe optimiert. Außerdem reduzieren perfekt abgestimmte Schneidkantenverrundungen den Werkzeugverschleiß.

Bei der CVD-Sorte HCX1125 werden neueste metallurgische Erkenntnisse genutzt, um das Verhältnis zwischen Härte und Zähigkeit so ausgewogen wie möglich einzustellen. Dazu tragen MT-CVD-Verfahren (Moderate Temperature CVD) bei, die durch das Beschichten bei relativ niedrigen Temperaturen erweiterte Möglichkeiten in der Schichtzusammensetzung schaffen.

In Kombination mit der neu entwickelten Spanleitstufe NM15 kann die CVD-Sorte HCX1125 ihre Stärken voll entfalten. Diese leitet nicht nur den Span zuverlässig ab, sondern erhöht auch die Schneidkantenstabilität und leistet einen Beitrag zur Verringerung der Schnittkräfte. Bei der Entwicklung dieser Spanleitstufe wurden Spanfluss, Spänebruch und Kraftverläufe detailliert mit den neuesten Simulationsprogrammen untersucht, um insbesondere für die Standzeit der Wendeschneidplatte und damit für die Wirtschaftlichkeit ein Optimum zu erzielen. So konnte WNT nach dem derzeitigen Stand der Technik bei der Spanleitstufe NM15 die Grenze des Machbaren erreichen. In Kombination mit der neuen CVD-Sorte HCX1125 stehen nun Drehwerkzeuge zur Verfügung, die topp Schneidleistungen bieten und an Wirtschaftlichkeit kaum zu schlagen sind.

Kontakt

WNT Deutschland GmbH
Daimler Str. 70
D-87435 Kempten
Dipl.-Kauffr. Sonja Scheibel
Marketing Communications

Bilder

Social Media