KEMPER beendet Geschäftsjahr 2009 mit positivem Ergebnis

Konstant gutes Kataloggeschäft / Deutliche Belebung im vierten Quartal / Investitionen in neue Produkte und Geschäftsfelder
Björn Kemper, Geschäftsführer der KEMPER GmbH (PresseBox) (Vreden, ) Die KEMPER GmbH, ein Anlagenbauer mit Kernkompetenz im stahlverarbeitenden Gewerbe, hat trotz eines schwierigen Marktumfelds im Geschäftsjahr 2009 ein positives Ergebnis erzielt. Ermöglicht haben dies insbesondere ein konstant gutes Kataloggeschäft sowie eine deutliche Belebung der Auftragslage im vierten Quartal. "Die Konjunkturflaute des vergangenen Jahres ist auch an uns nicht spurlos vorübergegangen. Die positive Entwicklung im Anschluss an die Messe 'Schweißen & Schneiden' im Herbst 2009 sowie der gute Start in 2010 lassen uns jedoch optimistisch in die Zukunft blicken", sagt Björn Kemper, Geschäftsführer der KEMPER GmbH.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Anlagenbauer mit Sitz im westfälischen Vreden mit einer weiter anziehenden Nachfrage. "Wir stellen derzeit fest, dass viele Projekte, die angesichts der schwierigen Wirtschaftslage 2009 zunächst auf Eis gelegt worden waren, nun reaktiviert werden", sagt Kemper. Besonders erfreulich sind aus Sicht des Geschäftsführers das große Interesse und die steigende Nachfrage nach den Produktneuheiten des Unternehmens. "Wir haben im vergangenen Jahr intensiv an Innovationen gearbeitet und diese auf den Markt gebracht. Das zahlt sich jetzt aus", so Kemper.

Hervorzuheben sei vor allem die Entwicklung des neuen Geschäftsfelds "Solar". Seit Frühjahr 2009 bietet der Anlagenbauer erstmals ein Nachführsystem für Photovoltaikmodule an. Das Modell KemTRACK ermittelt über den Standort, das Datum sowie die Uhrzeit die exakte Position der Sonne und sorgt so stets für eine optimale Ausrichtung. Nach einer ersten Bestellung von 60 Nachführsystemen für einen Solarpark in Südhessen befinden sich derzeit zahlreiche weitere Projekte in der Planung. Mittelfristig soll der Marktanteil des neuen Geschäftsbereichs erheblich ausgebaut werden.

Wachstumsimpulse erwartet die KEMPER GmbH darüber hinaus vom Kerngeschäftsfeld "Schweißen & Schneiden". Auch hier wurde 2009 eine Vielzahl innovativer Produkte entwickelt wie das tragbare Atemschutzsystem autoflow XP. Dieses verfügt über ein leistungsstarkes Gebläse bei gleichzeitig geringem Gewicht und kompakter Bauweise verfügt und ermöglicht so das Schweißen, Schneiden und Schleifen auch unter schwierigen Rahmenbedingungen, wie in beengten Arbeitsbereichen.

Kunden und Interessierten wird die KEMPER GmbH auch 2010 wieder die Möglichkeit geben, sich auf zahlreichen nationalen und internationalen Messen aus erster Hand ein Bild vom Unternehmen und seinen Produkten zu machen. So wird der Anlagenbauer unter anderem im Februar auf der Schweißen und Schneiden India in Mumbia, im Mai auf der Beijing Essen Welding & Cutting in Peking sowie im Oktober auf der EuroBLECH in Hannover jeweils mit einem eigenen Stand vertreten sein.

Weitere Informationen unter: www.kemper.eu

Kontakt

KEMPER GmbH
Von-Siemens-Str. 20
D-48691 Vreden
Maik Porsch
Unternehmenskommunikation
Sputnik - Agentur für Medienarbeit
Markus Sigmund
Sputnik - Agentur für Medienarbeit
Unternehmenskommunikation

Bilder

Social Media