Spiegelreflex? Kompakte?

Weder noch! empfiehlt COLORFOTO
(PresseBox) (Poing, ) Vor einem Jahr war die Kamerawelt noch in Ordnung. Zur Wahl standen nur zwei Kameraklassen. Mittlerweile gibt es Kompakte mit Wechselobjektiven und Spiegelreflex-Kameras ohne Spiegel. COLORFOTO zeigt, wohin die Entwicklung geht.

Die herausragenden Merkmale einer modernen Spiegelreflex-Kamera (kurz SLR) sind der große Sensor und die Möglichkeit, Objekte zu wechseln. Kompaktkameras machen dagegen ihrem Namen alle Ehre: sie sind handlich und günstiger, machen wegen des oft kleineren Sensors aber nicht so gute Fotos. Doch jetzt kommen diverse Hersteller mit Kameras auf den Markt, die die Vorteile beider Systeme vereinen sollen.

Schon länger gibt es semiprofessionelle Kompaktkameras, bei denen man das Objektiv wechseln kann. Neu sind jedoch Kompakte, die zusätzlich auch noch den großen Sensor einer Spiegelreflexkamera eingebaut haben. Da auch SLRs neuerdings mit elektronischen Suchern daherkommen und auf Spiegel verzichten oder für die Videofunktion dauerhaft hochklappen, stellt sich die Frage, ob die Spiegeltechnik noch nötig ist.

Die aktuelle Ausgabe der COLORFOTO 3/2010 beschäftigt sich daher intensiv mit den Möglichkeiten und der Bildqualität der sogenannten Systemkameras und Kompakten mit SLR-Sensor. Verglichen hat COLORFOTO die Kameras im Foto-Testlabor vor allem auch mit hochwertigen, klassischen Kompaktkameras.

Die beste Bildqualität liefert dabei die Kamera mit dem Markennamen, der schon immer für höchste Qualität steht: die Leica X1. In ihr ist ein SLR-Sensor eingebaut, der zusammen mit der Leica-Optik hervorragende Bilder aufnimmt. Aber auch klassische Kompakte wie die Canon Powershot G11 oder die Systemkamera Lumix DMC-GH1 konnten einen begehrten Kauftipp ergattern.

COLORFOTO -Chefredakteur Werner Lüttgens: "Der Spiegel einer Kamera sagt nichts über die Qualität der Aufnahme aus. Hier sind der Sensor und das Objektiv entscheidend - wie unsere umfangreichen Testlabormessungen zeigen. Die neue Kamera-Generation mit Wechselobjektiven und großen Sensoren macht Lust auf mehr."

Außerdem Thema in der aktuellen COLORFOTO -Ausgabe 3/2010: Fotopraxis "Architekturfotografie mit intensiven Farben", die neue Canon EOS 1D Mark IV, 18 Teleobjektive im Vergleich, Bildbearbeitungstricks und Fotopraxis-Workshops. Die aktuelle Ausgabe gibt es für 5,50 Euro ab sofort am Kiosk. Im Internet finden Sie COLORFOTO unter: http://www.colorfoto.de und http://www.colorfoto-creativ.de

Kontakt

WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
Richard-Reitzner-Allee 2
D-85540 Haar bei München
Werner Lüttgens
WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
Chefredakteur COLORFOTO
Marion Schubert
WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
Assistentin der Geschäftsleitung Anzeigen / PR-Manager
Jürgen Flach
WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
Bereichsleiter Print
Social Media