TeleHealth 2010: Ärztetag am Messe-Mittwoch

CeBIT 2010 (Dienstag, 2., bis Samstag, 6. März)
(PresseBox) (Hannover, ) IT-Lösungen halten zunehmend Einzug in die moderne Medizin. Das betrifft auch die kleinste Einheit des Gesundheitswesens, die individuelle Arztpraxis. Die Leitmesse der digitalen Medizin, TeleHealth (2. bis 6. März), bietet am Messe-Mittwoch, 3. März, erstmals ein exakt auf die Bedürfnisse von Ärzten zugeschnittenes Konferenzprogramm.

Ein Thema ist unter anderem die "Online-Anbindung von Arztpraxen". Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Niedersachsen wird hierzu von 13 bis 14 Uhr ein Symposium ausrichten.

Die Arztpraxis im Datennetz

Immer mehr Ärzte gehen mit ihren Praxisrechnern und Praxisnetzwerken online. Das Angebot an speziell zugeschnittenen Online-Dienstleistungen ist breit wie nie. "In Niedersachsen beispielsweise bieten wir unseren Ärzten die Möglichkeit, den Bereitschaftsdienst online zu organisieren", sagt Helmut Konradt von der KV Niedersachsen. Wer seine Dienste planen will oder kurzfristig einen Dienst tauschen möchte, kann das über eine gesicherte Verbindung innerhalb des KV-Netzes tun. "Damit ist bei der Organisation des Bereitschaftsdienstes praktisch uneingeschränkte Flexibilität gegeben", berichtet Konradt.

Online-Abrechnung: Betriebswirtschaft inklusive

Die Planung des Bereitschaftsdienstes ist nur eines von zahlreichen Online-Angeboten, die niedergelassenen Ärzten heute das Leben in einem zunehmend reglementierten Gesundheitswesen leichter machen. Nicht nur in Niedersachsen, auch in anderen Bundesländern haben die Kassenärztlichen Vereinigungen Portale für ihre Ärzte entwickelt, die von der Abrechnung über die Interaktion mit Kollegen bis hin zu bestimmten Dokumentationsbögen im Rahmen von Qualitätssicherungsprojekten eine große Zahl an ärztlichen Tätigkeiten unterstützen.

Gerade bei der oft extrem mühsamen Abrechnung mit der Gesetzlichen Krankenversicherung kann das sehr hilfreich sein. "Wir haben in Niedersachsen im Rahmen unseres KV-Portals mit ADALine einen Dienst entwickelt, der genau hier ansetzt", erklärt Konradt. ADALine übermittelt nicht nur abrechnungsrelevante Daten von der Praxis an die KV. Es ist für den Arzt gleichzeitig ein Werkzeug, um betriebswirtschaftliche Kennzahlen der Arztpraxis grafisch sichtbar zu machen. "Der Arzt bekommt damit einen Überblick, wo er mit seiner Praxis betriebswirtschaftlich steht, gerade auch im natürlich anonymisierten Vergleich mit anderen Ärzten derselben Fachgruppe", betont Konradt.

Auch Teile der medizinischen Dokumentation werden von Ärzten mittlerweile online erledigt. So können Ärzte, die am Hautkrebs-Screening teilnehmen, die entsprechenden Dokumentationsbögen online übermitteln. Ähnliche Lösungen gibt es bei einer Reihe von anderen Erkrankungen, bei denen Qualitätssicherungssysteme etabliert sind. "Der Leitgedanke bei all unseren Produkten ist, die Ärzte mit ITgestützten Lösungen optimal zu unterstützen und Bürokratie zu reduzieren", betont Konradt.

Sicherheit ist oberstes Gebot

Klar ist, dass sich eine Arztpraxis nicht einfach über das ungeschützte Internet bei der Kassenärztlichen Vereinigung einwählen kann. Schließlich sind medizinische Daten besonders sensibel. Für die Arztpraxis wurden deswegen sichere Kommunikationskanäle entwickelt, die alle Informationen nach außen abschirmen. Die Lösungen sind derzeit noch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Einigkeit herrscht aber über die langfristige Vision: Mit einem elektronischen Heilberufsausweis sollen sich Ärzte - und übrigens auch Psychotherapeuten - künftig im Datennetz bewegen und identifizieren. In Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Hamburg und anderen Regionen werden mittlerweile die ersten dieser Ausweise ausgegeben. Ein elektronisches "Medizin-Netz" für die Kommunikation im deutschen Gesundheitswesen nimmt Gestalt an.

Das Programm des TeleHealth-Fachkongresses steht unter www.telehealth.de zum Download zur Verfügung. Die TeleHealth wird vom 2. bis 6. März in Halle 8 ausgerichtet.

Kontakt

Deutsche Messe AG - Hannover
Messegelände
D-30521 Hannover
Telefon: +49 (511) 89-0
Anne-Kathrin Seibt
Deutsche Messe AG
Pressesprecherin CeBIT
Social Media