Mission possible: Codename „JOSEF“

Die Fraunhofer Academy und ars navigandi machen scheinbar Kompliziertes einfach
(PresseBox) (München, ) Wie macht man äußerst komplizierte Sachverhalte verständlich? Wie bringt man Menschen dazu, Veränderungsprozesse aktiv anzustoßen? Wie qualifiziert man Fach- und Führungskräfte aus Entwicklungs- und Transformationsländern? Um eine solche Mission möglich zu machen, bedarf es eines erfolgreichen Innovations- und Technologiemanagements und Partnern wie der Fraunhofer Academy und ars navigandi, der Agentur für E-Learning, Internet-Lösungen, Interactive und Design.
Dazu gründet man ein virtuelles Institut – JOSEF – das innerhalb einer Rahmenhandlung im Bereich des angewandten Innovations- und Technologiemanagements forscht und entwickelt für dieses ein maßgeschneidertes E-Learning Programm. Und schon können Lernende aus Lateinamerika und der Karibik spielerisch das Institut kennen lernen und sich in dessen Aufgaben einarbeiten – Mission possible!

Das entwickelte E-Learning Programm ist Teil von ILT (International Leadership Training), einem Trainingsprogramm von Inwent (Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH). Es soll Fach- und Führungskräfte von Unternehmen und Institutionen aus Entwicklungs- und Transformationsländern dazu qualifizieren, Veränderungsprozesse in ihren Ländern anzustoßen und zu managen. Angesprochen werden Institutionen und Firmen, mit denen Inwent im Projektzusammenhang kooperiert.

Ein ILT-Kurs ist als Blended Learning konzipiert und besteht aus verschiedenen Trainingsphasen vor Ort und in Deutschland. Die Vorbereitungsphase erstreckt sich über sechs Monate und wird berufsbegleitend mit Hilfe von E-Learning durchgeführt. Die anschließende Präsenzphase in Deutschland dauert zwölf Monate und die abschließende Transferphase über sechs Monate schließt ein Praktikum in Deutschland ein.

Die Zielgruppen des ILT „Innovation & Technologie Management“ sind:
- Mitarbeiter in Ministerien oder regierungsnahen Einrichtungen
- Mitarbeiter in universitären oder halbstaatlichen Forschungseinrichtungen mit Leitungsfunktion
- Mitarbeiter in industriellen Forschungseinrichtungen

Für die Vorbereitungsphase des ILT „Innovation & Technologie Management“ dient das virtuelle Institut JOSEF, das im Bereich des angewandten Innovations- und Technologiemanagements forscht, als Rahmenhandlung. Der Name des Instituts ergibt sich aus den Begriffen „Joint“, „Strategy and Technology“, „Education“ und „Facility“. Das Institut soll vor einigen Jahren in einem südamerikanischen Land gegründet worden sein, um die Industrie der Region bei der Verbesserung der Innovationsprozesse zu unterstützen und beschäftigt etwa dreißig Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Internationale Kooperationen mit führenden Einrichtungen (u. a. Fraunhofer) stärken das Angebot des Instituts. Der anhaltende Erfolg erlaubt die Einstellung neuer Mitarbeiter. Der Lernende schlüpft in die Rolle eines neuen Projektmitarbeiters und soll während der Einarbeitungsphase die unterschiedlichen Abteilungen durchlaufen, um so die Standardtechniken kennen zu lernen und erste Erfahrungen mit Kunden zu sammeln.

Im Rahmen des E-Learning Programms werden sechzig Lernstunden mit einer englischsprachigen Benutzeroberfläche umgesetzt. Kurze, in die Kurse integrierte Videos führen dabei jeweils in die einzelnen Aufgaben ein. Das virtuelle Institut ist in vier Bereiche gegliedert: Zuerst wird das JOSEF Institut selbst vorgestellt; es folgen Einheiten zu Innovationsmanagement, Technologiemanagement und zu Neuen Technologien. Neben den zwanzig Missionen wird ein Glossar mit über 200 Begriffen für ausgewählte Themenfelder und eine Bibliothek mit über 100 Dokumenten angeboten.

Der gewählte konstruktivistische Ansatz für das E-Learning Programm ist besonders geeignet, die komplexen Zusammenhänge des Innovations- und Technologiemanagements zu veranschaulichen. Das englischsprachige Lernmaterial wurde in eine Rahmenhandlung eingebunden und die Inhalte stark interaktiv und multimedial gestaltet. Der Lernende wird aktiv in das Geschehen einbezogen, indem er unterschiedliche Aufgaben (missions) in den einzelnen Teilen des Instituts erfüllt. Die Aufgaben stützen sich auf das in einer elektronischen Bibliothek zu findende Material an Texten, Bildern und Videos. Betreut werden die Teilnehmer von einem Tutor, über eine Lerncommunity und einen virtuellen Schulungsraum. Die Überprüfung der erfolgreichen Teilnahme findet mit Hilfe von Zwischentests, Einsendearbeiten und einer übergreifenden Lernkontrolle statt.

Die Umsetzung des E-Learning Programms erfolgte in einem sehr engen Zeitplan innerhalb von nur drei Monaten, ausgeliefert wurde es auf USB-Sticks. Die nächsten Schritte sehen eine Erweiterung des E-Learning Programms auf 100 Lernstunden und eine eigene Version für den asiatischen Raum vor. ars navigandi ist auch für diese Mission der ideale Partner, denn die Agentur kann auf einen fundierten Erfahrungsschatz von über 500 E-Learning Projekten mit insgesamt 300 Lernstunden Web Based Training und mehr als 600 Lernspielen zurückgreifen. Über 50.000 Teilnehmer aus mehr als 40 Ländern nutzen aktuell eine ars navigandi Plattform.

Über Inwent
Inwent – Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH – ist ein weltweit tätiges Unternehmen für Personalentwicklung, Weiterbildung und Dialog. Die Capacity Building Programme richten sich an Fach- und Führungskräfte aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Inwent beschäftigt 800 Mitarbeiter; 2007 betrug der Umsatz 133 Millionen Euro. Hauptträger von Inwent sind das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und die KfW, die Europäische Union und die Vereinten Nationen.
55.800 Teilnehmer nutzen die Weiterbildungsmaßnahmen von Inwent, dabei stammen 22.000 aus Europa, 12.000 aus Lateinamerika, 12.000 aus Asien und der Rest aus Afrika.

Über Fraunhofer Academy
Eine erstklassige Ausbildung legt das Fundament für eine aussichtsreiche Karriere – das gilt heute mehr als je zuvor. Das Innovationstempo ist hoch, das wirtschaftliche Umfeld ändert sich ständig, und die Globalisierung erzeugt zunehmenden Konkurrenzdruck aus dem Ausland.
Wer sich all diesen Herausforderungen erfolgreich stellen will, kommt mit einem klassischen Fachstudium oder einer konventionellen Berufsausbildung allein oft nicht mehr aus. Lebenslange Weiterbildung ist heute ein Muss.
Bei Fraunhofer trägt man dieser Entwicklung Rechnung, indem man mit der Fraunhofer Academy seit 2006 Fach- und Führungskräften in der Wirtschaft ein exzellentes Angebot zur Fortbildung macht. Die Fraunhofer Academy bündelt die Weiterbildungsmöglichkeiten der Fraunhofer-Gesellschaft unter einem Dach und bietet damit einen einzigartigen Wissenstransfer aus der Fraunhofer- Forschung in die Unternehmen. Neueste Erkenntnisse aus den Fraunhofer-Instituten fließen unmittelbar in die Lehrinhalte mit ein.

Kontakt

ars navigandi GmbH
Spiegelstr. 4
D-81241 München
Matthias Reithmair
E-Learning
Geschäftsführer
Social Media