Embedded World: itemis präsentiert neue Technologien

(PresseBox) (Lünen / Nürnberg, ) Die »Embedded World« öffnet vom 2. bis 4. März 2010 auf dem Messegelände in Nürnberg wieder ihre Pforten: Die itemis AG gehört auf der weltweit größten Fachmesse für Embedded-Technologien zu den 730 Ausstellern aus mehr als 30 Ländern. Das unabhängige Lüner IT-Beratungsunternehmen, ein Technologieführer im Bereich der modellgetriebenen Softwareentwicklung, stellt in der Halle 10 (Stand 10-529) seine neuesten Werkzeuge und Methoden zur Entwicklungsunterstützung von eingebetteten Systemen vor.

Ob in Autos, Flugzeugen, Produktionsanlagen oder Satelliten – eingebettete Systeme steuern überall wichtige Prozesse. itemis stellt über die freie Entwicklungsplattform Eclipse für alle Branchen ein umfassendes Open-Source-Angebot bereit. »Wir sind Spezialist für individuelle, kundenspezifische Methoden und Werkzeuge für die modellgetriebene Entwicklung von eingebetteten Systemen«, erklärt Axel Terfloth, der bei itemis die Forschung und Entwicklung für diesen Bereich leitet.

Im Gegensatz zu kommerziellen Werkzeugen führen individuelle kundenspezifische Lösungen zu deutlichen Effizienzsteigerungen in Einzelprojekten und Produktlinien. Dabei kommen die für den Anwendungsfall passenden Werkzeuge und Plattformen wie Eclipse, Artop und MPS zum Einsatz.

Auf der »Embedded World« stellt itemis Werkzeuge zur Statechart-, Blockdiagramm- und Komponentenmodellierung vor, die unter dem Namen YAKINDU als Open-Source-Lösungen ergänzt durch professionelle Dienstleistungen angeboten werden. Diese Werkzeuge erlauben die Simulation und Validierung sowie Generierung von Quellcode für verschiedene Programmiersprachen und Anwendungsfelder.

Effizienzsteigerung durch kundenspezifische Methoden und Werkzeuge

Die Softwareexperten von itemis bringen ihre Kompetenzen im Bereich der modellgetriebenen Softwareentwicklung, des Eclipse-basierten Toolings und der Embedded Systems auch bei der Erstellung von spezialisierten, durchgängigen Werkzeugketten ein, die alles bieten, was der moderne Software-Entwicklungsprozess fordert – vom Anforderungsmanagement über das Design und die Entwicklung bis zur Quellcode- und Dokumentenverwaltung. Dieser Ansatz ermöglicht eine Steigerung der Softwarequalität sowie Senkung von Entwicklungskosten.

Der zielgerichtete Einsatz von Werkzeugen zur modellgetriebenen Entwicklung wird durch »customized« IDEs ergänzt. itemis unterstützt Unternehmen bei der Erstellung von speziell auf deren Anforderungen zugeschnittenen Eclipse-IDEs.

Als strategisches Mitglied der »Eclipse Foundation« hat sich itemis unter dem Dach von Eclipse mit Herstellern und Zulieferern aus der Automobilindustrie in einer »Automotive Working Group« zusammengeschlossen, um eine Basis-Werkzeugplattform für die Steuergeräteentwicklung zu schaffen und als Open Source zur Verfügung zu stellen. In der internationalen Entwicklungspartnerschaft AUTOSAR (AUTomotive Open System Architecture) ist das Lüner IT-Beratungshaus seit dem vergangenen Jahr daran beteiligt, einen offenen Standard für Software-Architekturen in Kraftfahrzeugen zu etablieren. AUTOSAR bringt die notwendige Standardisierung in die Methodik der Softwareentwicklung, um der wachsenden Komplexität durch den Anstieg der elektronischen Bauteile und der darin eingebetteten Software gerecht zu werden.

Kontakt

itemis AG
Am Brambusch 15-24
D-44536 Lünen
Konstanze Kulus
saalto Agentur und Redaktion GmbH
Social Media