10 Gbit iSCSI und 8 Gbit Fibre Channel RAIDs mit Power Save Funktion

EUROstor RAID Systeme live auf der CeBIT 2010
(PresseBox) (Filderstadt, ) Auf der diesjährigen CeBIT in Hannover wird EUROstor unter anderem RAID Systeme ausstellen, die die Powermanagement Funktion neuerer Festplatten unterstützen.

RAID Controller, die diese Funktion nutzen, können helfen, bis zu 50% der laufenden Stromkosten einzusparen. Beispielsweise verbraucht ein voll bestücktes ES-6600 RAID mit 42 Festplatten à 2 TB im normalen Betrieb etwa 520 W. Ohne Zugriff auf die Platten geht der Verbrauch nach einer gewissen Zeit auf 260 W zurück. Entsprechend senken sich die Energiekosten sowie der Aufwand zur Klimatisierung des Rechnerraums.

Im RAID Controller lässt sich einstellen, nach welcher Zeit Festplatten in den "Ruhemodus" versetzt werden. Erfolgt dann wieder ein Zugriff, benötigen die Platten einige Sekunden, um wieder auf volle Rotation zu gehen und die Daten zu liefern bzw. zu schreiben. Der Einsatz dieser Technologie setzt natürlich voraus, dass die Festplatten diese Funktionen unterstützen. Bei den von EUROstor verwendeten Enterprise SATA-II Festplatten von Hitachi und Seagate ist dies der Fall.

Die Energieersparnis wirkt sich naturgemäß bei den Systemen am meisten aus, auf die nicht permanent zugegriffen wird. Dies sind vor allem Speicher für das Festplattenbackup und Archivierungssysteme. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch der Einsatz von HSM Lösungen, bei denen diese Speicher als sekundäre Speicherebene fungieren, auf die seltener gebrauchte Daten ausgelagert werden.

"Da der Energieverbrauch der RAID Systeme einen wesentlichen Anteil an den Gesamtkosten eines Rechenzentrums ausmacht, ist eine Reduktion der Stromkosten während der inaktiven Zeit auf die Hälfte ein wichtiger Beitrag zur Kostensenkung und natürlich auch zur Schonung der Umwelt" so Franz Bochtler, Geschäftsführer der EUROstor. "Aber Kunden brauchen dabei keine Abstriche bei der Performance der Systeme zu machen: Diese Systeme sind mit hochperformanten Controllern versehen, die in modernen Speichernetzwerken mit 8 Gbit Fibre Channel oder 10 Gbit iSCSI ihre volle Leistung bringen."

Der Preis, beispielsweise für ein ES-6642SF 8 Gbit FC RAID System mit 42 Slots, bei einer Startkapazität von 24 TB brutto auf 12 x 2 TB Enterprise SATA-II Festplatten und 2 x 8 Gbit FC Hostinterface, beträgt € 12.602,10 inkl. MwSt. (€ 10.590,- ohne MwSt.).

EUROstor stellt diese Produkte und weitere Speicherlösungen auf der CeBIT (2.-6. März) in Halle 2, Stand F40 / A5 aus.

Kontakt

EUROstor GmbH
Hornbergstr. 39
D-70794 Filderstadt
Wolfgang Bauer
European IT Storage Ltd.
Social Media