Aufsichtsrat der Germany Trade & Invest konstituiert sich neu und zieht Bilanz über Geschäftsverlauf

(PresseBox) (Berlin, ) Heute hat in Berlin der Aufsichtsrat der außenwirtschaftlich orientierten Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Bundes "Germany Trade & Invest" getagt. Unter dem Vorsitz des Staatssekretärs im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Dr. Bernd Pfaffenbach, hat dieser sich heute neu konstituiert. Weiterhin hat der Aufsichtsrat Bilanz über den Geschäftsverlauf der Wirtschaftsförderungsgesellschaft gezogen, die Anfang 2009 durch die organisatorische Zusammenführung der früheren Behörde Bundesagentur für Außenwirtschaft und der Invest in Germany GmbH neu entstanden war.

Dem Aufsichtsrat gehören wie bisher 14 Mitglieder aus öffentlicher Verwaltung und Wirtschaft an. Neue Mitglieder und zugleich stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrates sind nunmehr Frau Cornelia Rogall-Grothe, Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern, und Herr Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

Bei den Wirtschaftsvertretern im Aufsichtsrat konnten neu hinzugewonnen werden:

- Frau Petra Ledendecker, Präsidentin des Verbandes Deutscher Unternehmerinnen e.V., Gesellschafterin der Allegro-Möbel GmbH, geschäftsführende Gesellschafterin der Gilde Finanz GmbH & Co. KG und MEGA Betriebs- und Service GmbH,
- Frau Prof. Dr. Silvia Roth, Vizepräsidentin der Fa. Roth & Rau AG, die Hauptgeschäftsführer der Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft,
- Herr Dr. Martin Wansleben (DIHK),
- Herr Dr. Werner Schnappauf (BDI),
- Herr Jürgen Fitschen, Vorsitzender des OAV - German Asia- Pacific Business Association, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Bank AG, und
- Herr Dr.-Ing. E.h. Heinrich Weiss, Vorsitzender der Geschäftsführung der SMS Siemag AG und Präsident der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer.

Als Vertreter der öffentlichen Seite wurde Staatssekretär Dr. Georg Schütte (Bundesministerium für Bildung und Forschung) neu bestellt.

Weitere Mitglieder sind unverändert:

- Staatssekretär Dr. Peter Ammon (Auswärtiges Amt),
- Ministerin Christa Thoben (Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen),
- Minister Dr. Reiner Haseloff (Ministerium für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt) und
- Staatssekretär Prof. Dr. Siegfried Englert (Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz).

Bei der Bilanz des Geschäftsverlaufs fiel auf, dass ausländische Investoren unvermindert großes Interesse am Standort Deutschland haben. Die Gesellschaft hat ihr Informations- und Dienstleistungsangebot durch mehr Aktualität und Marktnähe deutlich verbessert. Die strategische Zusammenarbeit mit dem weltweiten Netzwerk der deutschen Auslandshandelskammern wurde auf eine neue Stufe gestellt.

Die Auslandshandelskammern sind jetzt ebenfalls Anlaufstellen für potenzielle Investoren vor Ort. Durch ihre enge Einbindung und besondere Kenntnis der Märkte haben sie wesentlich zu einem guten Jahresergebnis beitragen.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft "Germany Trade & Invest" berät ausländische Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit auf den deutschen Markt ausdehnen wollen. Sie wirbt für Deutschland als Wirtschafts- und Investitionsstandort und unterstützt deutsche Unternehmen, die ausländische Märkte erschließen wollen, mit Außenwirtschaftsinformationen.

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Jennifer von Rymon-Lipinski
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Referat L1 / Büro Pressereferat
Social Media