Ein Beitrag zur Nachhaltigkeit

(PresseBox) (Gladbeck, ) Der Glashersteller Pilkington fördert mit seinen Produkten eine nachhaltige Entwicklung. Das gilt neben den Funktionsgläsern des Sonnen- und Wärmeschutzes insbesondere auch für Pilkington ActivTM: Das selbstreinigende Glas schont die Umwelt, spart Kosten und hilft, Unfälle zu vermeiden. Im Vergleich zu Glas ohne Selbstreinigungsfunktion überzeugt Pilkington ActivTM vor allem im Hinblick auf die Reduktion der Umwelteinflüsse, die durch das Reinigen entstehen - etwa indem es den Verbrauch von Reinigungsmitteln verringert.

Pilkington ActivTM nutzt die Kräfte der Natur, um die Glasoberfläche von Verschmutzungen zu befreien: Organischer Schmutz wird einfach durch das Tageslicht zersetzt und anschließend vom Regenwasser abgewaschen. Als erstes dualaktives Glas der Welt ermöglicht es so einen erheblich geringeren Reinigungsaufwand. Dadurch werden der Einsatz von Chemikalien und Reinigungsmitteln, der Wasserverbrauch sowie die für die Reinigung anfallenden Kosten deutlich verringert. Sollte es über einen längeren Zeitraum einmal nicht regnen oder die Verschmutzung sehr stark sein, dann lässt sich das Glas einfach mit einem weichen Tuch, warmem Wasser sowie den üblichen Glasreinigern säubern.

Die ökologischen Vorteile von Pilkington ActivTM wurden von einem der führenden Bauforschungsinstitute, dem Building Research Establishment (BRE), bestätigt. Die in Großbritannien ansässige, unabhängige Organisation, die die ökologischen Auswirkungen von Bauvorhaben abschätzt, hat 13 unterschiedliche Umweltaspekte bei der Reinigung von Fenstern bewertet. Diese reichen vom Einfluss auf den Klimawandel über die Toxizität des Wassers bis hin zur Müllentsorgung. Jeder dieser Aspekte wurde individuell im Rahmen eines Punktesystems bewertet. Das Ergebnis: Insgesamt beträgt die Punktezahl für Pilkington ActivTM weniger als zehn Prozent im Vergleich zu herkömmlichem Glas.

Pilkington ActivTM bietet jedoch nicht nur ökologische und ökonomische Vorteile, sondern trägt auch dazu bei, Unfälle, insbesondere im Haushalt, zu vermeiden. Eingesetzt in schwer zugänglichen Bereichen, etwa bei Dachverglasungen, macht das selbstreinigende Glas viele riskante Kletterpartien überflüssig und beugt auf diese Weise Stürzen vor.

Pilkington, Entwickler des Floatglasverfahrens, baut mit Pilkington ActivTM seinen Ruf als weltweiter Innovationsträger weiter aus - und unterstreicht dabei seine ökologischen und ökonomischen Kompetenzen. In den acht Jahren seit der Markteinführung hat sich Pilkington ActivTM sowohl im Wohn- als auch im Gewerbeimmobilienbereich bewährt.

Darüber hinaus trägt Pilkington ActivTM in Kombination mit anderen Pilkington-Produkten zur Verringerung weiterer Umweltbelastungen bei. So verbindet Pilkington Activ SuncoolTM die selbstreinigenden Eigenschaften mit hochwirksamem Sonnenschutz und niedriger Emissivität. Auf diese Weise sorgt es dafür, dass Innenräume hell und auch ohne den Einsatz von energieverschwendenden Klimaanlagen angenehm kühl bleiben. Pilkington ActivTM lässt sich auch mit einer effektiven Schalldämmung verbinden, etwa durch die Kombination mit Pilkington OptiphonTM. Auf diese Weise schützt es vor der zunehmenden Lärmbelastung im Alltag und damit vor einem der größten Umweltprobleme der heutigen Zeit.

Phil Brown, European Regulatory Marketing Manager von Pilkington, erklärt: "Von der Verarbeitung bis zum Endprodukt bietet die Produktpalette von Pilkington ActivTM erstklassige Verglasungsmöglichkeiten und trägt zu einer nachhaltigen Entwicklung bei. Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt bei Unternehmen wie auch bei den Konsumenten immer mehr an Bedeutung. Indem wir die Menschen über die Vorzüge unserer Produkte aufklären, hoffen wir, zum Erreichen der EU-Ziele einen Beitrag leisten zu können."

Kontakt

Pilkington Deutschland AG
Hegestraße
D-45966 Gladbeck
Pilkington Deutschland AG
Angelika Frost
crossrelations GmbH
Stephanie Settelmayer
Pilkington Deutschland AG
Marketing
Social Media