CeBIT 2010: AM-SoFT IT-Systeme präsentiert neue Dimensionen für die sichere elektronische Kommunikation im Zusammenhang mit dem neuen Personalausweis

(PresseBox) (Berlin, ) Auf der CeBIT 2010 demonstriert AM-SoFT IT-Systeme am Beispiel seiner Technologien "Amtsbriefkasten" und "Online-Akte" welche Vorteile der neue Personalausweis (nPA) bei der elektronischen Kommunikation insbesondere zwischen Bürgern, Unternehmen und Verwaltung bringt.

Mit Amtsbriefkasten-nPA entfällt das umständliche Post-Identverfahren. Jeder Inhaber eines neuen Personalausweises kann sich an einem normalen PC mit nPA-Ausstattung für die Teilnahme am Amtsbriefkasten registrieren. Über den Amtsbriefkasten kann jeder Bürger, Unternehmer, Rechtsanwalt etc. elektronische Dokumente an Behörden übermitteln. Die Behörde antwortet ebenfalls papierlos via Amtsbriefkasten. Dabei kann sie sicher sein, an den richtigen Adressaten zu senden. Denn dieser hat sich mit dem nPA identifiziert.Der Vorteil: technisch genügt eine Beliebige nPA-Installation – entweder zu Hause, bei Bekannten, auf der Arbeitsstelle oder im Bürgeramt.

In der Online-Akte wird die Kommunikation zu behördlichen Verfahren dargestellt. Dies ist sehr übersichtlich und für die Beteiligten nützlich: Suche in allen Dokumente und die Arbeit mit einem einheitlichen Datenbestand sind nur zwei der vielen Vorteile. Der Zugang zu diesen Daten wird durch den neuen Personalausweis geschützt. Die Online-Akte im ganzen oder besonders sensible Bereiche darin lassen sich mit dem Zugang sichern. Ein wesentlicher Anwendungsbereich ist die elektronische Akteneinsicht. So schafft der neue Personalausweis Transparenz und ermöglicht den leichten elektronischen Aktenzugang.

AM-SoFT IT-Systeme auf der CeBIT 2010:
Gemeinschaftsstand des Bundesministeriums des Innern
Themenbereich E-Inklusion
Halle 9, Stand B60

http://www.am-soft-de

Kurzprofil:

AM-SoFT IT-Systeme ist seit 1989 als EDV-Systemhaus, Internet-Service-Provider und Software-Hersteller mit eigener Entwicklung am Markt. Das Unternehmen hat sich durch die übergreifenden Kompetenzen seiner Mitarbeiter im Bereich IT und Justiz zu einem führenden Spezialanbieter von sicheren Kommunikationslösungen für E-Justice,
E-Government und Unternehmen entwickelt. So verwirklichte AM-SoFT unter anderem für das Land Brandenburg die rechtsverbindliche elektronische Klage vor Gerichten sowie die papierlose Zustellung über das Internet. Die daraus entstandene AM-SoFT-Basistechnologie "DocumentBeam®" ist als Grundlage für "LEGALXPRESS®" bei Bundesbehörden und in vielen Bundesländern im Einsatz. Die AM-SoFT-Softwareprodukte nutzen modernste XML- und Web-Technologien. AM-SoFT IT-Systeme ist Mitglied im Kompetenznetzwerk für virtuelle Kommunikations- und Arbeitsräume, dessen Träger der Xinnovations e.V. ist.

Fachkontakt:
AM SoFT IT-Systeme GmbH
Ass. jur. Holger Bogs
Konsumhof 1-5
14482 Potsdam
Tel.: 0331 743881-37
Email: holger.bogs@am-soft.de

Pressekontakt:
Xinnovations e. V.
Rainer Thiem
Kleiststraße 23-26
10787 Berlin
Tel.: 030 21001 470
Email: rainer.thiem@xinnovations.org

Kontakt

Xinnovations e. V.
Kleiststraße 23-26
D-10787 Berlin
Rainer Thiem
Xinnovations e. V.
Social Media