Energie-Management-Lösung HotelNET-EM erhält Gastro-Innovationspreis 2010

Zweiter Award innerhalb von drei Monaten - HomeMatic-Energiesparkomponenten bilden die Hardware-Plattform
Screenshot HotelNET-Energiemanagement (PresseBox) (Hamburg/Leer, ) Das auf den Energiesparkomponenten der eQ-3 AG und contronics basierende Energie-Management-System "HotelNET-EM" hat den Gastro-Innovationspreis in der Kategorie "Facility & Management" erhalten. Günther Oettinger, Ministerpräsident von Baden-Württemberg und EU-Umweltkommissar, überreichte den Preis anlässlich der Internationalen Fachmesse für das Gastgewerbe (INTERGASTRA). Die Aus­zeichnung bestätigt, dass sich insbesondere in der Hotellerie eine automatische Raumtemperaturregulierung auszahlt, mit der sich bis zu 30 Prozent der Heizkosten einsparen lassen. Funkthermostate bzw. fensterkontakte, des von der eQ-3 AG entwickelten HomeMatic-Systems, bilden dabei die Hardware-Plattform der Lösung.

Mit dem Gastro-Innovationspreis zeichnet die Messe Stuttgart, der DEHOGA Baden-Württemberg (Verband für Hotellerie und Gastronomie) sowie die Allge­meine Hotel- und Gastronomie-Zeitung zukunftsträchtige Ideen der Branche aus. Sieger im Bereich "Facility & Management" wurde die von KraftCom Kommunikationstechnik vertriebene Energiespar-Management-Lösung "HotelNET-EM". Damit erhielt dieses System bereits die zweite Auszeichnung innerhalb von drei Monaten.

Automatische Raumtemperaturregelung im Hotelzimmer

Das System setzt sich aus den Energiesparkomponenten der eQ-3 AG und der contronics GmbH zusammen. Die Lösung eignet sich sowohl für die Nach­rüstung bestehender Heizungssysteme der Hotellerie als auch für die Erst­installation bei Neubauten. Hierzu werden die Hotelzimmer mit Funk-Fensterkontakten und Funk-Elektronik-Thermostaten der HomeMatic®-Serie von eQ-3 sowie einem HomeMatic®-Einzelraumregler ausgestattet.

Je nach Hotelzimmerbelegung und nutzung wird damit die Raumtemperatur automatisch reguliert. So fährt das System beim Checkin des Gastes die Raumtemperatur per Funk auf einen zuvor definierten Wert hoch. Während seines Aufenthaltes kann der Gast die Temperatur individuell einstellen. Nach dem Check-Out fährt die Heizung automatisch in den Absenkbetrieb zurück. Auf diese Weise können 6 Prozent pro abgesenktem Grad Celsius an Heizkosten eingespart werden - innerhalb eines Jahres bis zu 30 Prozent. Durch die hohen Energieeinsparungen ist mit einer Amortisation des Systems schon nach 2-3 Heizperioden zu rechnen. In Kombination mit den batteriebetrie­benen Fensterkontakten ergibt sich ein zusätzliches Einsparpotenzial: So schaltet der Funk-Stellantrieb automatisch in den Absenkbetrieb, wenn ein Fenster oder eine Terrassentür geöffnet wird. Sobald diese wieder geschlossen werden, kehrt die Raumheizung in den normalen Betrieb zurück. Die ccomatic-Software ermöglicht die zentrale Steuerung der individuell eingestellten Raumprofile. Dabei ist eine zusätzliche Verknüpfung mit anderen Anwendungen wie beispielsweise Zeiterfassung oder Hotelsoftware möglich. Neben dem Ein­satz in Hotelanlagen eignet sich die Lösung zudem für Schulen, Verwaltungen und Gewerbe. Dort können je nach Gebäudetypus noch wesentlich höhere Energie­spareffekte erreicht werden.

Kontakt

eQ-3 AG
Maiburger Straße 29
D-26789 Leer
Bernd Grohmann
ELV Elektronik AG
Bereichsleiter OEM Hausautomation
Olaf Heckmann
Sprengel & Partner GmbH
Senior Vice President

Bilder

Social Media