Neuer Datacenter-Event räumt mit alten Paradigmen auf und zeigt, worum sich Rechenzentrumsbetreiber schon heute für morgen kümmern müssen

Future thinking: Visionen für Rechenzentren von Experten auf soliden Boden gestellt
Das Mannheimer Planetarium ist der Austragungsort für den ersten Future thinking Datacenter-Event. (PresseBox) (Mannheim, ) Events und Kongresse rund um das Thema „Rechenzentrum“ gibt es viele. Den meisten ist gemein, dass Technologieanbieter als Sponsoren auftreten und in ihren Vorträgen Problemszenarien aufzeigen, die sich am besten mit den eigenen Produkten und Dienstleistungen lösen lassen. Was bislang fehlte, waren Veranstaltungen, die den größeren Blick wagen und aufzeigen, dass es nicht nur um Firefighting und den funktionalen Erhalt des Status quo geht, sondern dass für den Bereich Datacenter, spätestens mit der Forderung nach höherer Energieeffizienz, ein Paradigmenwechsel angestoßen wurde, der entscheidende Auswirkungen auf die Planung, die Ausstattung und den Betrieb von Rechenzentren hat und haben wird. Mit der neuen Veranstaltungsreihe „Future thinking –Sternstunden der RZ-Technologien“ soll nun der Blick nach vorne – d.h. auf alle Herausforderungen gerichtet werden, mit denen sich RZ-Verantwortliche schon heute für die Zukunft konfrontiert sehen. Die Auftaktveranstaltung findet mit dem Themenschwerpunkt „Energieeinsparung im Rechenzentrum“ am 22. März 2010 im Planetarium in Mannheim statt. Alle Referenten sind ausschließlich unabhängige und hochkarätige Experten und Anwender aus dem Datacenter-Sektor.

„Zusammen mit den Co-Veranstaltern, dem Eco Verband der Internetwirtschaft, MVV Energiedienstleitungen, Prior1 RZ-Planung und den Architekten Pielok & Marquardt, stellen wir mit dem ersten Future thinking-Event ein Forum zur Verfügung, in dem sich Experten und Anwender zu allen Fragen der Energieeffizienz miteinander austauschen und voneinander lernen können“, so Ulrich Terrahe, einer der Gründungsväter und Mitveranstalter des Events und hauptberuflich Geschäftsführer der dc-ce RZ-Beratung. „Unser Ziel ist es, RZ-Verantwortlichen das benötigte Entscheiderwissen für morgen schon heute an die Hand zu geben.“

Die Auswahl des Planetariums Mannheim als Austragungsort der ersten Veranstaltung ist mit Bedacht geschehen. Die Teilnehmer werden zunächst mit einer Sternenshow auf den Blick in die Zukunft eingestimmt, um dann vom ersten Fachvortrag des RZ-Verantwortlichen der Eumetsat aus luftiger Satellitenhöhe wieder auf den Boden der Rechenzentrums-Realität geholt zu werden. Innovativ weiter geht es dann mit Präsentationen zu aktuellen und zukünftigen Trends und Lösungen wie RZ-Klimatisierung ohne Kompressionskühlung, Optimierung des Energiebedarfs durch IT-Monitoring, den Einsatz von Geothermie im Rechenzentrum und Klimatisierungskonzepte mit 80 Prozent freier Kühlung. Abgerundet werden die Fachvorträge durch einen Anwenderbericht zum krisenfesten Umbau und zur energetischen Modernisierung des ACO Rechenzentrums. Als roter Faden durch alle Beiträge ziehen sich stets die Fragen nach energetischen Optimierungs- und Einsparpotenzialen sowie sinnvollen und zukunftssicheren Investitionen in die IT-Infrastruktur. Begleitet werden die Vorträge von einer Technologieausstellung der Rechenzentrumsausstatter Daxten, Rosenberger, Stulz und Tobol.

Herzlich willkommen zum Future thinking-Event am 22.März 2010 im Mannheimer Planetarium sind insbesondere alle Betreiber von Rechenzentren, Facility- und Infrastruktur-Manager, IT-Leiter und Systembetreuer sowie die sie beratenen Unternehmen. Weitere Informationen sind über www.future-thinking.de erhältlich.

Anmeldungen zur Veranstaltung, für die ein Kostenbeitrag von 99 Euro zzgl. MwSt. pro Person erhoben wird, werden auf http://www.future-thinking.de/..., telefonisch unter 069-6616 1963, per Email über s.terrahe@marconing.de oder bei Ihren persönlichen Ansprechpartnern bei den Veranstaltern und Ausstellern entgegengenommen. Der Anmeldeschluss ist der 15.03.2010.


Ansprechpartner für die Veranstaltung

Mehr Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie von Frau Sabine Terrahe. Sie erreichen sie telefonisch über 069-6616 1963 oder per Email unter s.terrahe@marconing.de.

Ansprechpartner für die Presse

Sehr gerne steht Ihnen Herr Jörg Poschen bei der Daxten GmbH telefonisch im Head Office: 030-859537-0, Home Office: 0521-38377-60 oder per Email über joerg.poschen@daxten.com für weitere Informationen zur Verfügung.

Kontakt

DAXTEN GmbH
Industriestr. 30
D-12099 Berlin
Jörg Poschen
PR & Marketing

Bilder

Social Media