Weidmüller-"Photovoltaik Junction Box" (IP 65) für Photovoltaikmodule mit Bemessungsstrom von max. 8,5 A/Innovatives, einmaliges Anschluss-, Montage- und Dichtungskonzept

Vollautomatische oder manuelle Montage der "Photovoltaik Junction Box" bei der Fertigung von Photovoltaikmodulen
Weidmüller (PresseBox) (Detmold, ) Weidmüller konzipierte seine innovative "Photovoltaik Junction Box" in Schutzart IP 65, Bemessungsstrom max. 8,5 A eigens für die robotergestützte, vollautomatisierte Fertigung von Photovoltaikmodulen. Mit ihrem innovativen Design vereinfacht die Anschlussbox den Herstellungsprozess von Photovoltaikmodulen deutlich und trägt nachhaltig zur Kostensenkung bei. Auch für manuelle Fertigungsprozesse bietet die "Photovoltaik Junction Box" erhebliche Vereinfachungen: Das zweiteilig aufgebaute Gehäusekonzept mit Ober- und Unterteil vereinfacht die Montage durch einen problemlosen "Plug & Play-Einsatz". Außerdem erlaubt es einen einfachen Austausch im Servicefall, bei dem die Dichtigkeit der Box nicht negativ beeinflusst wird. Die "Photovoltaik Junction Box" ist mit 162 mm x 77 mm x 29 mm (Länge x Breite x Höhe) kompakt ausgeführt. An ihrem Gehäuseoberteil sind rechts und links Leitungen fest angeschlagen. Diese Anschlussleitungen sind mit MC4-Steckverbindern versehen und gelangen durch eine Kabeleinführung mit neuartigem Zugentlastungs- und Dichtungssystem in das Gehäuseoberteil. Verglichen mit herkömmlichen Einführungen ermöglicht die dauerhaft verriegelte Kabeleinführung eine signifikante Anhebung der Leiterauszugskräfte. Ein unbeabsichtigtes Lösen der Verbindung ist so nicht mehr möglich. Innovativ und völlig neuartig ist auch der Anschluss zwischen dem Photovoltaikmodul und der Anschlussbox. Ein Tulpenkontakt, der sich in industriellen Anwendungen bewährt hat, ermöglicht hier einen robusten, sicheren und lötfreien Anschluss zum Flachleiter.

Das Gehäuse- sowie das Montagekonzept der "Photovoltaik Junction Box" verhindern Fehler bei Installation und Wartungstätigkeiten.

Die "Photovoltaik Junction Box" (1000 V DC - IEC / 600 V DC - UL) ist im Bereich von -40 °C bis +85 °C betriebsfähig und normenkonform gemäß DIN V VDE V 0126-5:2008-05. Das Gehäusematerial ist RoHScompliant, halogenfrei und entspricht der Flammbarkeitsklasse 5V (UL94).

Für die Photovoltaikbranche offeriert Weidmüller eine umfangreiche Produktpalette für verschiedene Anwendungen. Dazu gehören neben der "Photovoltaik Junction Box" die "Stringbox mit Überspannungsschutz", "Clinics Solar" zur Ertragsoptimierung von Photovoltaiksystemen, ein GPRS-Modem für die Kommunikation, Switches sowie diverse Elektronik-Module zum Steuern und Überwachen. Selbstverständlich kann der Anwender auch auf bestückte und unbestückte Gehäuse, Reihenklemmen, Steckverbinder, Markierungssysteme und Werkzeuge zurückgreifen.

Kontakt

Weidmüller
Klingenbergstraße 16
D-32758 Detmold
Horst Kalla
Vertriebsmarketing
Referent Fachpresse
Wedmüller GmbH

Bilder

Social Media