MEMA wird Gesellschafter bei TecDoc Joint Venture „OptiCat“

TecDoc ist Vorbild für die Amerikaner
(PresseBox) (Köln, ) Die US-amerikanische MEMA, Verband der dort ansässigen Automobilzulieferer, hat am 11. Februar 2010 angekündigt, dass sie Gesellschafter bei OptiCat LLC geworden ist, dem US-Gegenstück zu TecDoc. Die AASA, Tochterorganisation der MEMA und Verband der Ersatzteilhersteller, wird das Engagement der MEMA in ihrem Auftrag ausführen. Die MEMA kommt damit zu den bisherigen Gesellschaftern TecDoc Informations System GmbH aus Deutschland und MindQuest aus den USA hinzu.

„Die MEMA ist durch die AASA die einzige Organisation, die die Nordamerikanischen Ersatzteilhersteller repräsentiert. Deshalb ist eine führende Rolle bei OptiCat strategisch bedeutsam.“, sagte Bob McKenna, Präsident der MEMA. „Wir denken, dass OptiCat mit der Unterstützung unserer Mitglieder einen wesentlich effizienteren Datenfluss im Aftermarket ermöglichen wird. Dies bedeutet eine höhere Profitabilität für alle Beteiligten. Als Gesellschafter und Führungsmitglied möchten wir die Interessen unserer Mitglieder bei dieser wichtigen Technologie-Initiative vertreten und die Qualität und Schnelligkeit von Katalog- und Produktdaten verbessern.“

Ersatzteilhersteller arbeiten gemeinsam an OptiCat, um ihrem Markt gut aufbereitete Daten für elektronische Kataloge zu liefern. Die Datenbank ermöglicht es Händlern, eine einzige Quelle für alle Ersatzteil-Anwendungen zu nutzen und so schnell das passende Ersatzteil identifizieren zu können.

„Die Kapitalbeteiligung durch AASA ist fundamental für den Erfolg des elektronischen Teilekataloges OptiCat.“, bemerkt Steve Handschuh, Präsident der AASA. „Dieser Ansatz ist zweifellos die beste Möglichkeit, Absatz und Profit zu erhöhen. Diese Ansicht wollen wir gern mit unseren Mitgliedern und ihren Kunden teilen. Alle Zulieferer sollten sich dem OptiCat Programm anschließen.“

„Es gibt einfach bisher zu viele und zu umständliche Prozesse bei der Verteilung der Daten im automotive Aftermarket. Dadurch entstehen unnötige Kosten und Verzögerungen für alle Marktteilnehmer.“, sagt Brad Duncan, Geschäftsführer von OptiCat. „Das bisherige Nordamerikanische Datenmodell ist „viele liefern Daten an viele andere“. Unser Gesellschafter TecDoc hat bewiesen, dass ein „einer für alle“ Modell wesentlich effizienter ist. OptiCat wird dem Erfolg von TecDoc nacheifern.“

TecDoc Geschäftsführer Uli Zehnpfenning: “Unser Erfolg in Europa ist ein direktes Ergebnis der Zusammenarbeit der hier ansässigen Zulieferer. Sie haben die direkte Kontrolle über die Erzeugung, Validierung und Verteilung ihrer Daten durch ihr Engagement als Gesellschafter bei TecDoc. Wir begrüßen die Investition von MEMA und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit bei OptiCat, um den europäischen Erfolg auch nach Nordamerika zu bringen.“

Über OptiCat, LLC.:
Die 2009 gegründete OptiCat ist ein Joint Venture zwischen dem US-Kataloganbieter Mindquest, der Kölner TecDoc GmbH und der MEMA und hat sich auf das Verteilen von Produktinformationen für den internationalen Verkauf von Kfz-Teilen spezialisiert. Zu den Unterstützern von OptiCat zählen: Affinia, AP Exhaust, ATP, CARDONE Industries, Dayco, Delphi, Denso, Dorman, East Penn, Gates, Hastings, Federal Mogul, KYB, NGK, Remy, SMP, Tenneco und USA Industries. Mit der Unterstützung dieser Datenlieferanten in den Vereinigten Staaten und dank der exklusiven Partnerschaft mit TecDoc Informations System aus Europa stellt OptiCat den weltgrößten Datenlieferanten für den Ersatz- und Zubehör-Teilemarkt dar. Weitere Informationen finden Sie unter www.opticat.net.

Über MEMA (Motor & Equipment Manufacturers Association):
MEMA vertritt Hersteller von Automobilteilen, dem größten Wirtschaftszweig der USA, der über 686.000 Menschen beschäftigt. Diese Zulieferer sind außerdem die größten industriellen Arbeitgeber in acht Staaten der USA. Diese Arbeitsplätze ermöglichen weitere 3,29 Millionen Beschäftigungsverhältnisse im ganzen Land. Die Zulieferer produzieren Teile und Technologie für die heimische Fahrzeugindustrie und liefern ebenfalls die nötigen Ersatzteile für PKW und LKW. Insgesamt sorgen sie dafür, dass 247 Millionen Fahrzeuge in Bewegung bleiben.
MEMA unterstützt ihre Mitglieder durch ihre drei Tochterorganisationen Automotive Aftermarket Suppliers Association (AASA), Heavy Duty Manufacturers Association (HDMA) und Original Equipment Suppliers Association (OESA). MEMA vertritt über 650 Mitgliedsgesellschaften mit einem weltweiten Umsatz bei Fahrzeugkomponenten von mehr als 600 Milliarden US Dollar und 65 Prozent des Absatzes nordamerikanischer Automobilzulieferer. Mehr Informationen über die Automobilzulieferindustrie in Nordamerika gibt es unter www.mema.org .

Über AASA (Automotive Aftermarket Suppliers Association):
AASA hat ausschließlich Mitglieder, die Komponenten für den automotive Aftermarket produzieren, also Ersatzteile, Werkzeuge, Werkstattausstattung und damit verbundene Produkte. Ein Ziel von AASA ist es, eine partnerschaftliche Atmosphäre unter den verschiedenen Marktteilnehmern herzustellen. Die Organisation bietet ihren Mitgliedern eine Plattform für ihre Anliegen und vertritt sie in allen wichtigen Belangen.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplar erbeten.

Kontakt

yooze GmbH
Bernd-Alois-Zimmermann-Str. 13
D-50226 Frechen

Bilder

Social Media