CeBIT 2010: Software AG & Siemens unterstützen die britische Regierung bei der Umrüstung von 26 Millionen Haushalten auf intelligente Stromzähler

(PresseBox) (Darmstadt, ) .
- Software AG, Siemens, ElectraLink and eMeter arbeiten in Großbritannien gemeinsam an einem Kommunikations-Gateway zur Unterstützung einer intelligenten Energieverbrauchsmessung ("Smart Metering")

- Eine Demo-Lösung ist bereits verfügbar und könnte den Zeitplan für eine Einführung von Smart Metering in Großbritannien weiter voranbringen

- Smart Meter - intelligente Stromzähler - können dazu beitragen, den jährlichen Energieverlust von 10 Prozent in Europa und den USA zu reduzieren

- Intelligente Zähler und das zentrale Kommunikationsmodell leisten darüber hinaus einen wichtigen Beitrag, damit der Markt innovative Produkte und Dienstleistungen für das Energiemanagement und damit für die Senkung des Energieverbrauchs entwickeln kann

- Das Einsparpotenzial wird allein in Großbritannien auf 4 Milliarden Pfund für die Verbraucher und 6 Milliarden Pfund für die Energieunternehmen geschätzt

- Intelligente Stromzähler und ein intelligentes Stromnetz (Smart Grid) sind Basistechnologien für Green-IT-Lösungen mit greifbaren und messbaren Auswirkungen weltweit

Die Software AG, ein führender Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse, unterstützt in Kooperation mit Siemens die "Smart Grid"- und "Smart Metering"-Initiativen der britischen Regierung. Nach den Plänen der britischen Regierung sollen bis 2020 landesweit über 26 Millionen Haushalte mit intelligenten Stromzählern ausgerüstet werden. Siemens und Software AG haben zusammen mit ihren Partnern ElectraLink und eMeter eine Demo-Lösung für ein zentrales Kommunikations-Gateway entwickelt, das den Zugang zu den intelligenten Stromzählern und deren Steuerung ermöglicht. Die Stromversorger können die Interimlösung von ElectraLink für das Smart Interoperability PortalTM ab sofort einsetzen und die Funktionalität der intelligenten Stromzähler nutzen. Damit wird der Zeitplan für eine flächendeckende landesweite Installation weiter vorangetrieben. Intelligente Stromzähler spielen für den Aufbau eines nationalen intelligenten Stromnetzes eine fundamentale Rolle. Darüber hinaus helfen sie, einem jährlichen Energieverlust von 10 Prozent entgegen zu wirken, der durch Diebstahl und technische Probleme verursacht wird. Diese Probleme sind sowohl in Europa als auch in den USA zu beobachten. Smart Grids - intelligente Stromnetze - können einen messbaren und nachhaltigen Beitrag zu den globalen Green-IT-Initiativen leisten. Das Einsparpotenzial wird allein in den USA auf 227 Milliarden US-Dollar in den nächsten 40 Jahren geschätzt.

Das Konzept von ElectraLink für das Smart Metering Interoperability Portal (SMIP) wurde 2008 vorgestellt. Diese Lösung war ein erster Schritt, um der Herausforderung zu begegnen, den extrem deregulierten britischen Markt auf Smart Metering umzustellen. Aufgrund der Komplexität, die eine landesweite Einführung mit sich bringt, wird es noch einige Jahre dauern, bis ein neues Modell für intelligente Energieverbrauchsmessung umgesetzt werden kann. Diese Lücke bis zur Einführung einer definierten Lösung haben Software AG, Siemens und ihre Partner durch die Bereitstellung einer Interimlösung geschlossen, die den Zugang zur Funktionalität der intelligenten Stromzähler herstellt.

Kevin Tutton, Director, Siemens Metering Services in Großbritannien erklärt: "Siemens ist stolz darauf, bei der Realisierung der Vorteile von Smart Metering eine wegweisende Rolle einzunehmen und gemeinsam mit führenden Anbietern eine Lösung bereitzustellen, mit der die Branche in einer Zeit des Umbruchs einen wichtigen Schritt voran kommt."

Jim Shaw, Energy und Utilities Specialist, Software AG: "Wir freuen uns, dass die Software AG diese Innovation mit auf den Weg bringen kann, die der Einführung der Technologie für intelligente Stromzähler im britischen Energiemarkt einen wichtigen Schub verleiht. Wir haben schon in Australien und den USA Smart-Metering-Projekte erfolgreich umgesetzt - eine Erfahrung, die wir nun in diese Partnerschaft einbringen können. Dadurch werden die Risiken minimiert und die Verbraucher kommen schneller in den Genuss, die Vorteile von einer intelligenten Energieverbrauchsmessung zu nutzen."

Die Partner wissen, dass die Versorgungsunternehmen und die übrigen Marktteilnehmer sehr unterschiedliche Anforderungen und Zukunftsvisionen haben, wenn es darum geht, eine Plattform für Smart Metering zu entwickeln und dass es hoher Investitionen in die bestehende Technologieplattform und Betriebsprozesse seitens der Energieversorger/Marktteilnehmer bedarf. Aus diesem Grund ermöglichen der von Siemens bereitgestellte Hosting-Service für das Zählerdatenmanagement EnergyIP(TM) MDM (Meter Data Management) und die SMIP-Plattform eine serviceorientierte (SOA) Plattform, die den Energieversorgern steigenden Nutzen bei gleichzeitiger Risiko- und Kostenminimierung bietet.

Die Software AG, Siemens und ihre Partner bieten eine Reihe von Integrationsmustern und - technologien für die Einbindung der Plattformen der Energieversorger auf Basis eines Hosting- Modells. Dies kann entweder ein komplettes Hosting beinhalten oder ein Teilhosting vor Ort, je nachdem, welches Modell hinsichtlich der Anpassung der Standards und Richtlinien der Marktteilnehmer am besten geeignet ist. Mit diesem flexiblen und gleichzeitig strukturierten Modell werden die Investitionen in die vorhandene Technologieplattform geschützt, wobei diese schon heute in die neue Welt des Smart Metering integriert werden kann.

Weitere Informationen über Smart Metering sind in unserem CeBIT Presse-Programm zu finden: http://www.softwareag.com/...

*eMeter ist ein weltweit operierendes Unternehmen im Bereich MDM (Meter Data Management)-Software mit Installationen in Nordamerika, Europa und im asiatischpazifischen Raum.

Kontakt

Software AG
Uhlandstraße 12
D-64297 Darmstadt
Norbert Eder
Software AG
Vice President Corporate Communications
Paul Hughes
Software AG
Director Media Relations
Social Media