Die neue Freisprechanlage VossorV3 von Seecode ist ein Rückspiegel - und sorgt für viel Komfort und Sicherheit beim Telefonieren im Auto

Sprechender Rückspiegel
(PresseBox) (Köln, ) Nach neuesten US-Untersuchungen werden 80 Prozent aller Autounfälle verursacht, weil der Fahrer abgelenkt ist. Deswegen gilt beim Autofahren: Telefonieren verboten! Es sei denn, man hat eine Freisprechanlage. Aber was ist gewonnen, wenn sie so im Auto angebracht ist, dass die Bedienung vom Fahren ablenkt, zum Beispiel im Zigaretten-Anzünder? Die deutsche Firma Seecode hat darauf eine innovative Antwort: Ihre Bluetooth-Freisprecheinrichtung Seecode Vossor V3 wird am Rückspiegel montiert, perfekt in Augenhöhe. Alternativ bietet die Firma mit der Freisprechanlage Seecode Wheel V3 eine Alternative, die am Lenkrad einen festen Platz findet. Jetzt ist eine neue Generation der Geräte erschienen, mit der bis zu drei Mobilgeräte gleichzeitig verbunden werden können, zum Beispiel Geschäfts- und Privathandy.

Die neue Bluetooth-Freisprecheinrichtung Seecode Vossor V3 erfüllt alle Kriterien, die das Telefonieren im Auto sicher machen: Die Installation erfolgt am Rückspiegel des Fahrzeugs einfach und schnell, wo sie nicht nur in Blick-, sondern auch in Sprech- und Hörrichtung platziert ist. Das erleichtert die Bedienung und optimiert die Tonqualität sowohl für den Fahrer als auch den Gesprächspartner. Das Display des Seecode Bluetoothspiegels Vossor V3 zeigt bei einem Anruf die Nummer des Anrufenden an - und wenn eine Verknüpfung im Handy besteht, sogar den Namen. Mehr als 600 Kontakte können vom Mobiltelefon auf das Seecode-Bluetooth-Gerät übertragen werden. Der Akku hat eine Standbyzeit von über 500 Stunden und eine Sprechzeit von über 25 Stunden. Das reicht meistens für einen Monat, dann muss der Seecode Vossor V3 über das mitgelieferte Ladekabel aufgeladen werden.

Neue Generation V3

Neu bei den Geräten der Generation V3 ist die Multipoint-Funktion, das heißt, bis zu drei mobile Geräte können problemlos mit der Freisprechanlage verbunden werden, sodass Geschäfts- und Privathandy gleichzeitig an den Seecode Bluetoothspiegel Vossor V3 angeschlossen werden können. Die Menüführung ist in Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch oder Französisch wählbar. Der Vossor V3 ist ab sofort für EUR 139,00 Euro im Fachhandel erhältlich. Kontakt: www.seecode.de

Kontakt

Seecode Technology Ltd. & Co.KG
Rösrather Straße 333
D-51107 Köln
Katrin Hilger
talkabout communications gmbh
Social Media