BOS 23K - Ganz schön helle

Der neue Maßstab in der optischen Objekterkennung
Die neue Sensorfamilie von Balluff (PresseBox) (Neuhausen, ) Mit der neuen Sensorfamilie BOS 23K, bestehend aus Einweglichtschranke, Reflexlichtschranke, Lichttaster und Lichttaster mit HGA, setzt Balluff neue Maßstäbe in der optischen Objekterfassung. Hohe Reichweiten und kompakte, einheitliche Bauformen sorgen für große Konstruktionsfreiheit im Anlagendesign und dies zu einem günstigen Preis- / Leistungsverhältnis.

Der heimliche Star unter den „Hellsehern“ ist der Lichttaster mit Hintergrundausblendung (HGA), der in dieser Klasse mit einer Tastweite von bis zu 1,2 m beeindruckt. Der auch bei Tageslicht sehr gut sichtbare Lichtfleck mit scharfen Konturen hilft bei der Ausrichtung des Sensors. Die präzise Justage erfolgt bei der HGA über ein 18-Gang Potentiometer mit komfortablem Anzeigefenster für die Tastweiteneinstellung. Durch die sehr kleine Grauwertverschiebung (3% bei 600 mm Tastweite) erkennt der neue Sensor verschiedenfarbige Objekte vor einem reflektierenden Hintergrund absolut zuverlässig.

Die anderen Varianten verfügen über Teach-Tasten mit fühlbaren Druckpunkten und zeichnen sich ebenfalls durch ein präzises Schaltverhalten aus.

Der energetische Reflexlichttaster, die Reflexionslichtschranke sowie die Einweglichtschranke verfügen außerdem noch über die Möglichkeit, die Tast- bzw. Reichweite über eine Remoteleitung einzustellen. Dies ist vor allem dann interessant, wenn der Sensor unzugänglich eingebaut werden muss. Weiterhin ist ein dynamisches Einlernen der Sensorfunktion bei laufendem Prozess möglich. Die Einweglichtschranke lässt sich von Sensor- sowie Empfängerseite aus über eine elektronische Einstellhilfe justieren. Zum Schutz vor Manipulation verfügen die Sensoren über eine Tastensperre.

Ein Einsatz auch unter rauen Umgebungsbedingungen wird durch das robuste, glasfaserverstärkte Kunststoffgehäuse mit Schutzart IP 67 und ECOLAB-Zulassung gewährleistet. Ein seitlicher Optikschutz verhindert außerdem ein mögliches Beschädigen der Fresnellinsen. Die rundum sichtbaren LEDs erleichtern das Einstellen des Sensors.

Zwei integrierte Schwalbenschwanzführungen am Gehäuse erlauben variable Befestigungsmöglichkeiten. Außerdem ist für den BOS 23K umfangreiches Zubehör verfügbar. So ist der Sensor z.B. mit dem Haltewinkel BAM01FM optimal gegen mechanische Einflüsse geschützt.

Einsatz findet der BOS 23K in nahezu allen Bereichen der industriellen Automation. Seine Stärken spielt er unter anderem bei der Erkennung von wechselnden Objekten mit unterschiedlichen Oberflächen aus, wie etwa bei glänzenden oder dunklen Objekten vor hellem Hintergrund. In Branchen, in denen robuste Sensoren gefordert sind, z.B. Automobil-, Holz- und Papierindustrie sowie Verpackungsindustrie ist der BOS 23K dank seiner hohen Tast- und Reichweiten und seines robusten Kunststoffgehäuses mit seitlichem Optikschutz sowie der ECOLAB-Zertifizierung immer die richtige Wahl.

Kontakt

Balluff GmbH
Schurwaldstr. 9
D-73765 Neuhausen
Balluff GmbH
Dr. Detlef Zienert
Pressekontakte /PR, Presseansprechpartner

Bilder

Social Media