Flexible Bauteilkennzeichnung bei geringen Taktzeiten

Ein den Anforderungen im Stahlbau entsprechendes Kennzeichnungssystem bietet die Firma Borries Markier-Systeme GmbH mit seinem schnellen und flexiblen Prägesystem 315
Borries Prägemaschine 315 (PresseBox) (Pliezhausen, ) Die dauerhafte, direkte Kennzeichnung von Produkten bildet eine wichtige Vorraussetzung für eine lückenlose Rückverfolgbarkeit, den Markenschutz oder auch für logistische Prozesse und ist ein fester Bestandteil der Qualitätssicherung. Die Produktkennzeichnung bietet außerdem den Vorteil der Fälschungssicherheit und ist auch aus rechtlichen Gründen zur Rückverfolgung immer wichtiger.

Im Stahlbau sind Kennzeichnungslösungen gefordert, die in Fertigungslinien integrierbar und für den Einsatz im Drei-Schicht-Betrieb konzipiert sind. Bauteile müssen materialverdrängend ritz-, nadel- oder punktschriftgeprägt oder DataMatrix Codierungen (ECC200) aufgebracht werden. Diese Kennzeichnungen sind direkt und dauerhaft und daher auch fälschungssicher. Die Prägemaschinen müssen aufgrund der Umgebung in der Stahlproduktion vor äußeren Einflüssen gut geschützt und die Schreibachsen speziell für die Aufnahme großer Querrkräfte geschaffen sein.

Die Prägemaschine 315 der Firma Borries Markier-Systeme ist speziell für diese Anforderungen entwickelt. Sie hat eine Standard-Schriftfeldgröße von 150 x 100 mm. Auch 150 x 150 mm sind möglich. Größere Markierbereiche werden mit anderen Bauformen realisiert. Die Prägeeinheit 315 ist mit ihrem stabilen Aluminiumgehäuse ein sehr gut geschütztes und robustes Gerät. Alle Bauteile dieser Koordinateneinheit sind für den Dauereinsatz entwickelt. Die Motoren sind direkt mit den Kugelrollspindeln über spielfreie Kupplungen verbunden. Die Doppelführung der beiden Schreibachsen ist speziell für die Aufnahme großer Querkräfte.

Auch in der Stahlbranche besteht die Anforderung immer mehr Informationen auf die Bauteile zu prägen. Daher sind die Hersteller von Kennzeichnungssystemen gefragt die Prägegeschwindigkeit zu erhöhen und möglichst kostenneutral anzubieten. Die Firma Borries ist als Spezialist für kundenindividuelle Kennzeichnungslösungen auf diesem Gebiet Vorreiter und erreicht mit den neuen, leistungsstarken Schrittmotoren Servogeschwindigkeit.

Zum Toleranzausgleich bei rauen Oberflächen wie sie gerade im Stahlbau vorkommen, sind die Borries-Präger mit einer integrierten Antastung an die Werkstückoberfläche ausgestattet. Die pneumatische oder schrittmotorische Achse ermöglicht das Zustellen zum Bauteil auch an schwer zugänglichen Prägestellen. Für die DataMatrix Markierung ist auch die Integration eines Code-Lesesystems möglich. Mit kompakten Abmessungen für Gehäuse und Controller bieten Borries Prägemaschinen höchste Stabilität und sind individuell an jegliche Kundenanforderungen anpassbar. Daneben werden auch Stand-Alone-Prägeanlagen mit Tisch und Säule sowie Handgriffen zur flexibleren Handhabung angeboten.

Kontakt

Borries Markier-Systeme GmbH
Siemensstr. 3
D-72124 Pliezhausen
Susanne Jürgens
Marketing

Bilder

Social Media