Zulieferforum Suppliers Convention zum zweiten Mal auf der Industrial Supply

HANNOVER MESSE 2010 (19. bis 23. April)
(PresseBox) (Hannover, ) .
- Internationales Vortrags- und Diskussionsforum in Halle 4
- Jeder Messetag ein Thementag
- Im Fokus: Zukunftstechnologien für Unternehmen

Was sind die langfristigen Trends in der Zulieferindustrie? Welches sind die Kernanforderungen an Unternehmen, um wettbewerbsfähig zu sein? In welche Richtung entwickelt sich die Branche national wie auch international? Antworten liefert die Suppliers Convention auf der Industrial Supply im Rahmen der HANNOVER MESSE vom 19. bis 23. April 2010.

Als internationales Expertenforum der Zulieferbranche ist die Suppliers Convention in diesem Jahr zum zweiten Mal ein wichtiger Bestandteil der Industrial Supply. Zentral gelegen - in Halle 4, Stand D42 - ist die Suppliers Convention ein offenes Vortrags- und Diskussionsforum der Zulieferbranche. Branchen-Experten diskutieren täglich von 10 bis 17 Uhr über wirksame Strategien zur Effizienzförderung und Wettbewerbssicherung der Unternehmen. Partner der Suppliers Convention ist die Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie (ArGeZ), die in Deutschland 8 000 Zulieferfirmen vertritt und als Drehkreuz für einen kontinuierlichen Austausch zwischen Zuliefer- und Abnehmerindustrie steht. Als Medienpartner steht der Suppliers Convention der Carl Hanser Verlag mit dem ZulieferMarkt zur Seite.

Insbesondere die Zulieferindustrie steht vor der Herausforderung, technologische Zukunftslösungen zu präsentieren, die effizienter, innovativer und nachhaltiger sind. Die Branche steht im Fokus der internationalen Wettbewerbsfähigkeit, denn sie trägt einen großen Anteil an der gesamten industriellen Wertschöpfungskette. Ein enger Austausch zwischen Zulieferindustrie und Anwenderbranchen sowie innerhalb der Branche ist daher unerlässlich. Die Suppliers Convention bietet dazu den Rahmen auf internationaler Bühne im Umfeld der Internationalen Leitmesse für industrielle Zulieferlösungen und Leichtbau.

Jeder Messetag ist ein Thementag auf der Suppliers Convention

An jedem Messetag diskutieren Experten ein branchenspezifisches Thema. Die 30minütigen Beiträge regen zum Austausch an. Aktuell stehen nur noch wenige Vortrags-Slots für Branchen-Experten zur Verfügung. Täglicher Höhepunkt ist eine Podiumsdiskussion mit Experten aus dem Kreis der Zulieferer und Anwender. Die Beiträge werden an allen Thementagen simultan in Deutsch/Englisch übersetzt.

Am Montag, 19. April, steht das Forum im Zeichen der Medizintechnik. Die Produkte der Medizintechnik sind ein Kernsegment der Zulieferindustrie. Hersteller agieren hier in einem internationalen Markt. Ihre Produkte müssen insbesondere in wirtschaftlich unruhigen Zeiten den steigenden Anforderungen der Medizintechnik von morgen genügen.

Der Messe-Dienstag, 20. April, widmet sich dem Themenkomplex der "Mobilität von morgen". Es geht um alternative Fahrzeugkonzepte und komponenten sowie um Leichtbaukonzepte, die den Weg zu minimalem Kraftstoffverbrauch und maximaler CO2-Reduktion in Fahrzeugen ermöglichen. Zulieferer stellen ihre Komponenten, Baugruppen und Systeme auf diese Zukunftstechnologien um.

Das Thema "Green Engineering" steht am Mittwoch, 21. April, im Fokus der Veranstaltung. Gegenstand der Vorträge ist die Entwicklung von Maschinen und Anlagen vor dem Hintergrund einer ressourcenschonenden Nutzung, Instandhaltung und Entsorgung. Die Zuliefersparte ist in diesem Bereich maßgeblicher Fertiger von Bauteilen und Baugruppen.

Am Donnerstag, 22. April, geht es im Forum um "Neue Technik für neue Energien". Photovoltaik, Erdwärme, Biogas, Wind- und Wasserkraft stehen im Zentrum der Vorträge. In welche Richtung müssen sich die Zulieferer entwickeln, um in der Produktionstechnik auf dem neuesten Stand zu sein?

Den Abschluss der Suppliers Convention bildet der Messe-Freitag, 23. April, mit dem Thema "Potenziale alternativer Werkstoffe". Werkstoffe der Zukunft müssen leicht, ressourcenschonend und günstig sein. Die Zulieferindustrie leistet hier ihren Beitrag mit fortschrittlichen Verfahren für wegweisende Werkstoffkonzepte.

Industrial Supply - ehemals Subcontracting

Die Industrial Supply - ehemals Subcontracting - ist einer der größten Bereiche der HANNOVER MESSE und aufgrund ihrer Internationalität als Marktplatz für Global Sourcing eine viel genutzte Plattform für Networking und Wissenstransfer. Darüber hinaus zeigt sie Trends und Innovationen im Zuliefersektor. In Hannover treffen auf der Industrial Supply Einkäufer, Produktentwickler und Konstrukteure insbesondere aus Investitionsgüterindustrie und verarbeitendem Gewerbe auf potenzielle Partner und Lieferanten und nutzen diese internationale Plattform für weltweite Geschäftsanbahnungen. Die Zulieferindustrie wird 2010 erstmals um die CoilTechnica, Internationale Leitmesse für die Fertigung von Spulen, Transformatoren und Elektromotoren, erweitert. Damit präsentiert die HANNOVER MESSE einen Querschnitt durch die gesamte Zulieferbranche und unterstreicht darüber hinaus die thematische Vernetzung aller Leitmessen der HANNOVER MESSE.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 19. bis 23. April 2010 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2010 vereint neun Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, Power Plant Technology, MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, CoilTechnica, MicroNanoTec sowie Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2010 sind Industrieautomation, Energie­technologien, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien. Italien ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2010.

Kontakt

Deutsche Messe AG - Hannover
Messegelände
D-30521 Hannover
Telefon: +49 (511) 89-0
Silke Tatge
Britta Geisenhainer
Deutsche Messe AG
Kommunikation / Communications
Social Media