Die Dienstleistungsrichtlinie trifft jede Kommune

(PresseBox) (München, ) Bereits seit 2 Monaten ist die Frist zur Umsetzung der EU-Dienstleistungrichtlinie abgelaufen und noch immer denken viele Kommunen, dass sie nicht betroffen sind. Zur CeBIT 2010 präsentiert daher die bol Behörden Online Systemhaus GmbH einen pragmatischen, durchgängigen Ansatz, der eine kostengünstige und schnelle Umsetzung ermöglicht.

Die bol Behörden Online Systemhaus GmbH stellt auf der CeBIT in der Halle 9 am Stand C39 gemeinsam mit dem Land Rheinland-Pfalz ihre Lösung zur EU-Dienstleistungsrichtlinie vor. Dabei werden keine komplizierten Prozesse definiert oder Änderungen beim Kunden vorgenommen. Das System der bol passt sich perfekt den Gegebenheiten des Kunden an: Integriertes Formular-Management ist das Schlüsselwort.

Seinen Kunden bietet die bol so die Möglichkeit, auf die Anforderungen aus der Dienstleistungsrichtlinie reagieren zu können. Der gesamte Antragsprozess wird online abgebildet, auf Wunsch auch mit einer digitalen Signatur. Damit werden Fehler während der Antragstellung vermieden, über Schnittstellen die Datenbanken und Verwaltungssysteme unterschiedlichster Behörden sofort über einen neuen Antrag informiert. Somit kann jede Kommune die Genehmigungsfiktion der EU-Dienstleistungsrichtlinie künftig einhalten. Denn: hält eine Kommune nicht eine Frist von 3 Monaten zur Bearbeitung von Anträgen ein, gilt die Genehmigung als erteilt. Und diese Regelung trifft jeden!

Mit Hilfe des Systems der bol kann nun jede Kommune gelassen in die Zukunft blicken. Das erfahrene Team von Entwicklern kann binnen weniger Wochen den gesamten Prozess und die komplette Antragstellung online bringen. Dies bedeutet für den Kunden eine geringe Investition, die in kurzer Zeit umgesetzt wird. So wird die EU-Dienstleistungsrichtlinie effizient genutzt!

Kontakt

bol Behörden Online Systemhaus GmbH
Hubertusstr. 4
D-80639 München
Patrick Brauckmann
Leiter Vertrieb/ Marketing
Boris Wolff
Projektmanager Public Relations
Social Media