PASS unterstützt Sales Kick Off von T-Systems mit Medientechnik

(PresseBox) (Ludwigsburg, ) Zum Sales Kick Off 2010 von T-Systems kamen am 10. Februar 1.200 geladene Gäste in das Maritim Hotel Düsseldorf. Im Auftrag der verantwortlichen Agentur Tango Events & Multimedia unterstützte die PASS GmbH den Corporate Event mit Projektions-, Regie- und Kameratechnik. Für die Watchout-Zuspielung wurden von Pass Rechner mit den neuesten Komponenten zusammengestellt.

Unter der Projektleitung von Christian Scholz, Tango Events, installierte das PASS-Team eine Projektion, über die hochwertig gestaltete Vorträge und Live-Kamerabilder gezeigt wurden. Dazu untermalten die Medienspezialisten aus Ludwigsburg die Preisverleihungen mit Grafiken und präsentierten diese fernsehtauglich mit Jingles sowie An- und Abmoderationen. Um die anschließende Abendveranstaltung grafisch an den Sales Kick Off anzubinden, wurden in den Räumlichkeiten diverse Plasmabildschirme mit Filmeinspielern positioniert.

Als Equipment stellte PASS für die Leinwand eine 2er Softedge Projektion mit zehn Metern Bildbreite und zwei Videoprojektoren Christie Roadster HD18K mit Backup-Setup zur Verfügung. Für Bildregie und Screenlayout kamen ein Vista Spyder 344 mit Shotbox, eine HD-SDI Kreuzschiene, eine DVI-Kreuzschiene sowie eine RGBHV-Kreuzschiene für Screen-Layout und Pip-Programmierung zum Einsatz. Dataton Watchout V4 Systeme sorgten für die grafische Inszenierung sowie die Zuspielung der Backgrounds und der Preisverleihung. Kameratechnik und Regie übernahmen drei Kamerazüge Sony DXC-50WSPL mit Videomischer Sony DFS700. Als Zuspieler fungierten High-End Grafik PCs mit voller HD-Auflösung und Powerpoint-PCs mit hundertprozentiger Redundanz. Die Rednervorschau lieferten zwei 42 Zoll Plasmabildschirme als Vorschaumonitore auf der Bühne.

Die Christie Roadster HD18K erzeugten in Zusammenarbeit mit dem Vista Spyder344 eine besonders homogene Softege-Projektion bei vorwiegend weißen Hintergründen. PASS ermöglichte einen ständigen Live-Zugriff auf das Screenmanagement, um auch noch in letzter Minute angelieferte Einspieler einfügen zu können. Außerdem war unter Verwendung einer "Shotbox" als Konsole für den Spyder jederzeit per Tastendruck das richtige Screenlayout abrufbar.

Besondere Anforderungen wurden auch an die Grafik der Hintergründe und Präsentationen gestellt, die exakt und pixelgenau aufeinander liegen mussten, um ein Springen des Bildes bei einem Szenenwechsel zu vermeiden. Die Blöcke wurden im Watchout programmiert, um etwaige Änderungen im Timing jederzeit realisieren zu können.

T-Systems sowie der Auftraggeber von PASS zeigten sich mit dem technischen Veranstaltungsablauf sehr zufrieden.

Kontakt

PASS GmbH - Professional Audiovisual Systems & Services
Solitudeallee 109
D-70806 Kornwestheim
Social Media