CeBIT: Messeschnellweg wird Einbahnstraße

(PresseBox) (Hannover, ) Während der CeBIT (2. bis 6. März) auf dem Messegelände Hannover wird der Messeschnellweg zeitweise zur Einbahnstraße. Im Laufe der Veranstaltung ist die vierspurige Straße täglich von 7.15 bis etwa 12 Uhr zwischen Autobahnkreuz Hannover-Buchholz und AS Messe- Nord ausschließlich in Richtung Süden befahrbar (Maßnahme A). In der Abreisezeit von 17 bis circa 20 Uhr gilt die Einbahnstraßenregelung vom Messegelände in der Gegenrichtung (Maßnahme R).

Bereits am kommenden Wochenende (27./28. Februar) ist wegen der Aufbauarbeiten rund um das Messegelände mit Behinderungen zu rechnen. VerkehrsteilnehmerInnen, die während der Veranstaltung (ab 2. März) nicht zur Messe wollen, wird empfohlen, den Messeschnellweg zu meiden oder den öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen. Die MessebesucherInnen sollten den Zielangaben auf den Autobahnen und dem Wegweisungssystem auf dem Messeschnellweg folgen.

Während der morgendlichen Fahrt auf dem Messeschnellweg Richtung Süden können KraftfahrerInnen im Sortierbereich Eilenriede zwischen Weidetor und Pferdeturm auf die westlichen Fahrstreifen wechseln und am Pferdeturm vom Messeschnellweg abfahren (Richtung Zentrum, Medizinische Hochschule, Kleefeld, Kirchrode). Im abendlichen Abreiseverkehr besteht an der Anschlussstelle Mittelfeld, am Kreuz Seelhorst und an der Anschlussstelle Bult die Möglichkeit, von den westlichen Fahrstreifen des Messeschnellwegs abzufahren, und auf die östlichen Fahrstreifen wieder aufzufahren, um dann die weiteren Ausfahrten nutzen zu können.

VerkehrsteilnehmerInnen, die aus Süden auf der Autobahn 7 anreisen und nicht zum Messegelände wollen, sollten während der morgendlichen Anreise über die Anschlussstelle Hannover- Anderten und die Bundesstraße 65 Richtung Hannover-Zentrum fahren.

Kontakt

Deutsche Messe AG - Hannover
Messegelände
D-30521 Hannover
Telefon: +49 (511) 89-0
Hartwig von Saß
Deutsche Messe
Leiter Kommunikation
Heike Breuste
Assistentin / Assistant
Social Media