IFAT ENTSORGA zieht positive Zwischenbilanz

(PresseBox) (München, ) Nr. 11/d
Februar 2010


IFAT ENTSORGA zieht positive Zwischenbilanz

• Anmeldestand zur IFAT ENTSORGA 2010 höher als zum vergleichbaren Zeitpunkt vor der letzten Veranstaltung
• Alle für die Branche relevanten Unternehmen haben bereits angemeldet

Mehr als sechs Monate vor ihrer Eröffnung kann die IFAT ENTSORGA, Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, eine positive Zwischenbilanz ziehen: So ist der Anmeldestand zur diesjährigen IFAT ENTSORGA höher als zum vergleichbaren Zeitpunkt der letzten Veranstaltung im Jahr 2008.

„Wir sind mit diesem Ergebnis mehr als zufrieden. Die Anmeldesituation zeigt deutlich, dass die Branche sowohl den Wechsel auf den Zwei-Jahres-Turnus, als auch die Kooperation der Messe München mit dem BDE begrüßt und durch ihre Teilnahme unterstützt“, sagt Eugen Egetenmeir, Geschäftsführer der Messe München GmbH.
Die Umstellung auf den Zwei-Jahres-Turnus war vor einem Jahr vorgenommen worden. Die Messe München und der BDE (Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V.) kooperieren seit Beginn dieses Jahres.

Ein eindrucksvolles Wachstum kann die IFAT ENTSORGA im Bereich „Wassergewinnung / Wasser- und Abwasserbehandlung“ verzeichnen, der insgesamt eine ganze Halle mehr belegen wird als zur IFAT 2008. Hier werden sich mit – unter anderem – Andritz, Huber, Kemira, Norit, Passavant-Geiger oder Siemens führende Unternehmen dieses Segments in München präsentieren.

Sehr erfreulich ist auch die Tatsache, dass sich in den anderen Produktbereichen ebenfalls alle für die Branche bedeutenden Key-Player bereits angemeldet haben. So werden neben Marktführern, wie beispielsweise Alba, Lobbe, Remondis, Veolia Wasser, Tholander, OTTO Entsorgungssysteme, SSI Schäfer, Sulo, Doppstadt, Hammel, Komptech, Liebherr, Mewa und Sennebogen auch der Fachverband Biogas sowie die Unternehmen Daimler, Faun, MAN, Zöller, Endress und Hauser, Nivus, VAG, Grundfos, ITT, KSB, Tyco, Buderus, St. Gobain, IBAK oder IPEK bei der IFAT ENTSORGA ausstellen. Darüber hinaus werden e.on, MVV und Vattenfall in München vertreten sein.

Über die IFAT ENTSORGA
Mit 2.605 Ausstellern aus 41 Ländern sowie rund 120.000 Fachbesuchern aus 170 Ländern präsentierte sich die IFAT im Jahr 2008 mit neuen Rekordzahlen. Ab 2010 kooperieren die Messe München und der BDE. In diesem Kontext wird die IFAT zur IFAT ENTSORGA, Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft. Sie findet vom 13. bis 17. September 2010 auf dem Gelände der Neuen Messe München statt. Die IFAT ENTSORGA ist die weltweit wichtigste Fachmesse für Innovationen, Neuheiten und Dienstleistungen in den Bereichen Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft.

Über die Messe München International (MMI)
Die Messe München International (MMI) ist mit rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Über 30.000 Aussteller aus mehr als 100 Ländern und mehr als zwei Millionen Besucher aus über 200 Ländern nehmen jährlich an den Veranstaltungen in München teil. Darüber hinaus veranstaltet die MMI Fachmessen in Asien, in Russland, im Mittleren Osten und in Südamerika. Mit sechs Auslandsbeteiligungsgesellschaften in Europa und Asien sowie 64 Auslandsvertretungen, die mehr als 90 messerelevante Länder der Welt betreuen, verfügt die MMI über ein weltweites Netzwerk. Als global tätiges Unternehmen leistet die Messe München International bei Umweltschutz und Nachhaltigkeit einen wesentlichen Beitrag.

Weitere Informationen unter www.ifat.de

Ansprechpartner für die Presse:
Sabine Wagner, Pressereferentin, IFAT ENTSORGA 2010
Marketing & Kommunikation, Investitionsgüter
Tel.: +49 89 / 9 49-20246, Fax: +49 89 / 9 49-20249
E-Mail: sabine.wagner@messe-muenchen.de

Bettina Schenk, Pressereferentin, IFAT ENTSORGA 2010
Marketing & Kommunikation, Investitionsgüter
Tel.: +49 89 / 9 49-20243, Fax: +49 89 / 9 49-20249
E-Mail: bettina.schenk@messe-muenchen.de

11/d/MarComGB1/sw

Kontakt

Messe München GmbH
Messegelände 1
D-81823 München
Sabine Wagner
Manager Communications, Capital Goods
Manager Communications
Social Media