MALTA: LunchBriefing der Republik Malta mit Schwerpunkt „Erneuerbare Energien und Umwelttechnik“ am 14. April 2010 in der IHK Karlsruhe

Logo_MaltaEnterprise_IHK_IS (PresseBox) (Valletta - München - Karlsruhe, ) Die Mittelmeerinsel Malta, berühmt für ihr trockenes und sonniges Wetter, die Malteser-Ritter und die lange Geschichte ihrer Architektur, wird bald auch für etwas anderes bekannt sein: Sie ist das weltweit erste Land mit „Smart Grid“. Der nationale Energieversorger Enemalta hat IBM beauftragt, während der nächsten fünf Jahre landesweit ein intelligentes Stromnetz zu implementieren.

Ein anderes Beispiel aus dem Energiebereich ist der geplante Anschluss Maltas an das Europäische Energieversorgungsnetz mit einer Kabelverbindung nach Sizilien. Die Ausschreibung hierfür ist bereits erfolgt. – Um die Anwendung erneuerbarer Energien zu fördern, unterstützt die Regierung außerdem die Installation von Solarsystemen auf öffentlichen Gebäuden.

Um diese und andere interessante Projekte und Entwicklungen deutschen Unternehmen vorzustellen, veranstaltet MaltaEnterprise, offizielle Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft der Republik Malta, am 14. April 2010 ein LunchBriefing in der IHK Karlsruhe.
Schwerpunkt wird dabei auf die Branchen Erneuerbare Energien und Umwelttechnik gelegt, aber auch für expandierende Elektronik-, Medizintechnik- oder Maschinenbau-Unternehmer ist Malta ein attraktiver Standort mit interessanten Geschäftschancen.

Unternehmen oder Journalisten können sich für das Lunchbriefing kostenlos anmelden und das Programm oder konkrete Investitionsprojekte abrufen unter:
Telefon: +49-89-3090-488-32 oder Email: presse@inline-sales.com

So hat Malta traditionell sehr enge Wirtschafts- und Handelsbeziehungen mit den nordafrikanischen Ländern, vor allem mit Tunesien, Marokko, Ägypten und Libyen, und wird daher von deutschen Firmen auch gerne als Sprungbrett in diese Wachstumsmärkte genutzt. MaltaEnterprise veranstaltet das LunchBriefing in Zusammenarbeit mit der IHK Karlsruhe und mit dem Konsulat der Republik Malta.

Der Honorargeneralkonsul von Malta, Herr Prof. Dr. Viktor Dulger, und die Experten von MaltaEnterprise informieren während des LunchBriefings über Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten in Malta, Erfahrungen von - in Malta ansässigen - deutschen Unternehmen und konkrete Investitionsprojekte. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer von einem örtlichen Steuerberater Informationen über die steuerlichen Rahmenbedingungen eines deutschen Investments in Malta.

Bei der Planung und Durchführung des Lunchbriefings wird die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft der Republik Malta durch die Inline Sales GmbH unterstützt.

Bereits seit 2007 unterstützt die Inline Sales GmbH zahlreiche Regierungen, Botschaften, Konsulate und ausländische Wirtschaftsförderungs-Gesellschaften beim Aufbau von Unternehmen in Europa. Die Inline Sales bietet durch diese Kooperationen auch deutschen Unternehmen eine interessante Plattform in viele Auslandsmärkte. Gerade die Verknüpfung von wirtschaftlichen Interessen auf Basis von politischen Beziehungen hat sich als sehr erfolgreich herauskristallisiert.

Über MaltaEnterprise
MaltaEnterprise ist die staatliche Agentur für die Förderung ausländischer Investitionen und industrieller Entwicklung in der Republik Malta. Die Aufgabe von MaltaEnterprise ist es, zum einen die Wettbewerbsfähigkeit Maltas zu erhöhen und zum anderen ein adäquates Umfeld für erfolgreiche Unternehmenstätigkeit in Malta zu schaffen. MaltaEnterprise bietet - kostenfrei - Unterstützung und Beratung für alle, die mehr über die zahlreichen Geschäfts-und Investitionsmöglichkeiten auf der Insel Malta erfahren wollen. Darüberhinaus bietet MaltaEnterprise Anlegern den bestmöglichen Service vor, während und nach der Entscheidung, eine Geschäftstätigkeit in Malta aufzunehmen.

Anmeldung zum Lunchbriefing Malta in Karlsruhe unter:
Telefon: +49-89-3090-488-32
Email: presse@inline-sales.com

Kontakt

Inline Sales GmbH
Konrad-Adenauer-Strasse 24
D-35415 Pohlheim

Bilder

Social Media