Münchener Business Plan Wettbewerb 2010

Die Sieger der Ideas Stage - Stufe 1
MBPW 2010 Sieger Ideas Stage (PresseBox) (München, ) Die 10 Teams mit den besten Geschäftsideen wurden gestern abend in München prämiert. Sie hatten sich unter insgesamt 182 Einreichungen in der Ideas Stage - Stufe 1 durchgesetzt. 20 Teams waren nominiert worden und in einer mündlichen Präsentation im Finale angetreten.

Weiter geht es beim MBPW 2010 mit der Development Stage - Stufe 2, für alle bisherigen Teilnehmer und Quereinsteiger. Abgabetermin ist der 19. März 2010.

Chemie/Biologie/Life Science

dynamic biosensors

dynamic biosensors® entwickelt eine neuartige Messmethode für die Proteinanalytik. Der Vorteil der Methode besteht darin, dass Proteine in einer Messung detektiert und zudem ihre Konformationen bestimmt werden können - und das labelfrei, parallel und in Echtzeit. Dies ermöglicht ein besseres Verständnis der Funktionsweise von Proteinen, beispielsweise in der pharmazeutischen Wirkstoffforschung.

Team: Kenji Arinaga, Jens Niemax, Ulrich Rant, Ralf Strasser
Herkunft: TU München

Seiratherm

Kern der Geschäftsidee Seiratherm ist es, ein medizinisches Gerät und Verfahren zur kontrollierten Veränderung der Patienten-Körpertemperatur zu entwickeln, zu produzieren und zu vermarkten. Hauptanwendungsgebiet des Seiratherm-Verfahrens ist die Induzierung einer Hypothermie, d.h. die Körpertemperatur des Patienten wird unter die Normaltemperatur von ca. 37°C gesenkt.

Team: Tobias Dirsch, Christian Michaelis, Matthias Roth
Herkunft: Hochschule München

Elektronik

SecuRel Software Suite - ondeso

ondeso entwickelt eine Softwarelösung, die bei anwendungskritischen Systemen (Fertigung, Entwicklung, Steuerung, Mess- & Labortechnik) die IT-Security erhöht, Prozesse und Softwareverteilung automatisiert und durch detailliertes, revisionssicheres Reporting vollständige Traceability nach ISO27000, ITIL und BSI bietet.

Team: Rolf Dieter Metka, Martin Stemplinger, Nicolas Voggenreiter
Herkunft: Privatwirtschaftliches Unternehmen

Information und Kommunikation

Audiogent

Audiogent entwickelt die ersten Interaktiven Hörbücher. Zwei einfache Forderungen sind die Grundlage für die Schaffung des Mediums: "Einfach und beiläufig konsumierbar wie ein Hörbuch" und "interaktiv und immersiv wie ein Computerspiel". Für die Entwicklung einer zeitgemäßen Art des Geschichtenerzählens, vereint Audiogent Ansätze aus interaktiven Dramen mit Computerspieltechnik.

Team: Cornelius Huber, Hendrik Lesser, Robert Lübke, Maic Masuch, Marcus Tonndorf
Herkunft: Weitere Hochschulen

Conangel

Entwicklung und Vermarktung einer mobilen Softwareanwendung für Besucher von Messen, Konferenzen und Festivals. Conangel ermöglicht es, mobil auf Veranstaltungspläne zuzugreifen und persönliche Veranstaltungspläne zu erstellen. Alle Informationen sind mit Hilfe der Anbindung an das Serversystem immer auf dem aktuellsten Stand. Zudem können Nutzer interaktiv Bewertungen, Kommentare und Notizen zu Vorträgen abgeben.

Team: Manuel Gruber, Felix Swoboda, Nick Thomas
Herkunft: Weitere Hochschulen

FTAPI rock solid data transfer

Neuartige Übertragungs- und Speichertechnologie für Unternehmen, mit der sich moderne und innovative Datentransferlösungen einfach und sicher realisieren lassen. Ergebnis ist ein deutlich höherer Sicherheitsstandard bei gleichzeitiger Reduzierung von Kosten und Komplexität. Die "File Transfer Application Platform for Integration" ist das professionelle Instrument für die geschäftliche Datenkommunikation der Zukunft.

Team: Tanja Gamperl, Marco Göbel, Stephan Niedermeier, Andreas Schmid
Herkunft: Hochschule München

Piazza

Für mittelgroße e-Business Unternehmen mit komplexen Sortiments- und Kundenstrukturen, die mit ihren vorhandenen Werkzeugen kaum (zu wenig) marketingrelevante Entscheidungen fällen können, liefert Piazza ein Werkzeug zur entscheidungs- und umsetzungsorientierten Visualisierung des Kundenverhaltens und der Marktbearbeitung.

Team: Andreas Kretschmer, Michael Rau, Joachim Wolff
Herkunft: Privatwirtschaftliches Unternehmen

Maschinenbau

eGym2010

eGym entwickelt eine Reihe neuartiger Fitnessgeräte, die sich Entwicklungen der Elektro- und Informationstechnik zunutze machen. Damit hat eGym sich zum Ziel gesetzt, eine große Industrie endlich in das digitale Zeitalter zu führen.

Team: Heiko Huber, Philipp Roesch-Schlanderer, Florian Sauter
Herkunft: LMU München

RapidCeramics

Maßgeschneiderte Keramikbauteile, sei es in der Kleinproduktion oder als Prototyp sind gefragt und das. So entwickelte sich auf der Basis eines Patents eine Geschäftsidee, die keramische Prototypen und Kleinserien im Vergleich zu bisherigen Produkten mit verbesserter Qualität, schneller und kostengünstiger zum Kunden bringt.

Team: Dominik Lembke, Holger Prochazka, Samanthi Silva
Herkunft: Bayerische Eliteakademie

Sheetcast Technologies GmbH

Leichtbau-Verbundbremsscheibe, die Gewichts- und Performancevorteile mehrteiliger Bremsscheiben mit einfacher und kostengünstiger Herstellbarkeit kombiniert. Durch den Einsatz von radialelastischen Stahleinlegern, welche als Bestandteile des Sandkerns in die Sandform eingelegt werden, konnte eine einzigartige aber auch großserientaugliche Leichtbau-Verbundbremsscheibe entwickelt werden.

Team: Karlheinz Herzog, Holger Lathwesen
Herkunft: Privatwirtschaftliches Unternehmen

Kontakt

BayStartUp GmbH
Neumeyerstraße 48
D-09411 Nürnberg
Larissa Min Hae Kiesel
MBPW GmbH
Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media