Prof. Dr. Dr. Klaus Strein wechselt zum Konzern nach Basel

Den Erfolg der Roche Diagnostics GmbH maßgeblich mit geprägt
(PresseBox) (Mannheim, ) Prof. Dr. Dr. Klaus Strein wird zum 28. Februar 2010 aus der Roche Diagnostics GmbH (RDG) ausscheiden und zur F. Hoffmann-La Roche AG nach Basel wechseln. Ende Februar wird er auch aus der Geschäftsführung der Roche Diagnostics GmbH ausscheiden. Zum 1. März 2010 wird Strein in Basel eine internationale Managementposition in der Division Pharma im Bereich Forschung und frühe Entwicklung übernehmen. "Prof. Strein hat es in den zurückliegenden Jahren verstanden, durch sein persönliches Engagement die Pharma-Forschungsaktivitäten von Roche in Deutschland zu stärken", erklärt Thomas Schmid, Sprecher der Geschäftsführung der Roche Diagnostics GmbH und ergänzt: "Insbesondere hat er durch die konsequente Verfolgung des Forschungsfeldes Therapeutische Proteine den erfolgreichen Ausbau des Biotechnologie-Zentrums in Penzberg vorangetrieben. Wir danken ihm dafür und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute."

Der Mediziner und habilitierte Chemiker Strein trat 1979 bei Boehringer Mannheim als Leiter Pharmakologie für kardiovaskuläre Krankheiten ein. Er hatte während seiner Tätigkeit in Mannheim verschiedene Positionen inne, so war er Leiter der Pharmakologie, Leiter Forschung und Entwicklung Medizin, wurde 1995 in die Geschäftsführung der Boehringer Mannheim GmbH, verantwortlich für Forschung und Entwicklung Pharma, berufen und 1997 zum Leiter Pharma ernannt.

1998 wechselte Strein nach der Übernahme von Boehringer Mannheim durch Roche zunächst nach Basel und leitete dort das Team Integrated Healthcare Solutions, bevor er 1998/99 die Leitung der Pharmaforschung in Penzberg übernahm. 2001/2002 startete Strein dort mit seinem Team die Roche Therapeutic Protein Initiative. Diese führte in den Folgejahren zu zahlreichen neuen Arbeitsplätzen und zu erheblichen Investitionen in und außerhalb Penzbergs. Der wissenschaftliche Erfolg ist nicht ausgeblieben, so ist ein Projekt aus der Protein Initiative mittlerweile in der letzten Phase (III) der klinischen Entwicklung, weitere befinden sich in Phase I und Phase II.

Strein übernahm die globale Verantwortung für die Generierung und die Molekül Optimierung therapeutischer Proteine/monoklonaler Antikörper in Roche. Darüber hinaus war Strein seit 1998 Mitglied der Geschäftsführung der Roche Diagnostics GmbH, Mannheim.!

Im August 2009 übernahm Strein ad interim die Leitung der gesamten Roche Pharmaforschung und wirkte daran mit, dass diese Anfang 2010 zusammen mit der frühen klinischen Entwicklung in den globalen Bereich Pharma Research and Early Development (pRED) überführt werden konnte. Innerhalb pRED leitet Strein seit Januar 2010 alle Aktivitäten zur Generierung, Optimierung, frühen technischen Entwicklung und Formulierung von niedermolekularen Wirkstoffen, therapeutischen Proteinen, RNA-Therapeutika und therapeutisch einsetzbaren Stammzellen.

Kontakt

Roche Diagnostics Deutschland GmbH
Sandhofer Str. 116
D-68305 Mannheim
Dr. Monika Mölders
Roche Diagnostics GmbH
Barbara Jopp-Heins
Roche Diagnostics GmbH
Dr. Johannes Ritter
Roche Diagnostics GmbH
Social Media