Vereinfachung des Konzernabschlusses mit CP-Cons 3.0

Corporate Planning präsentiert System zur Legal- und Managementkonsolidierung
(PresseBox) (Hannover/Hamburg, ) Das Softwarehaus CP Corporate Planning AG stellt auf der CeBIT 2010 vom 2. bis 6. März 2010 in Hannover erstmals das neue Release 3.0 des Systems für Legal- und Managementkonsolidierung CP-Cons vor. Zusätzliche Funktionen im Bereich der Segmentkonsolidierung, der Finanzstrukturen und des Datenbankimports vereinfachen die Erstellung des Konzernabschlusses für Anwender noch weiter.

Segmentkonsolidierung

Mit dem neu entwickelten Segmentbuchungseditor können bei unterschiedlichen Startzeitpunkten von Legal- und Segmentkonsolidierung die Segmente einfach nachgepflegt werden. Dieses Vorgehen hat den Vorteil, dass für die Jahre, in denen schon eine Legal-, aber keine Segmentkonsolidierung durchgeführt worden ist, weder Datenimport noch Segmentkonsolidierung durchgeführt werden müssen.

Finanzstrukturen

In der neuen Version von CP-Cons können in einem Mandanten, d.h. der Darstellung eines Jahresabschlusses für einen Konzern, verschiedene Finanzstrukturen parallel dargestellt werden. So kann z.B. ein Abschluss nach HGB und IFRS oder nach Gesamtkosten- und Umsatzkostenverfahren gleichzeitig dargestellt werden. Daten können einfach von der einen zur anderen Sichtweise in die andere überführt werden.

Datenbankimport

CP-Cons ist offen für alle Vorsysteme, d.h. es ist eine Datenintegration aus verschiedenen offenen Datenbanken durch direkten Zugriff möglich.

Kontakt

CP Corporate Planning AG
Große Elbstr. 27
D-22767 Hamburg
Nathalie Többen
CP Corporate Planning AG
Presseansprechpartner
Social Media