GeoTHERM 2010 - Eine Branche hat ihre Heimat gefunden

Deutlich gewachsene Besucherzahl / Verstärkte Internationalität / Sehr zufriedene Aussteller und Kongressteilnehmer
GeoTHERM 2010 – Eine Branche hat ihre Heimat gefunden (PresseBox) (Offenburg, ) Mit der vierten Ausgabe hat die GeoTHERM - expo & congress eindrucksvoll ihre Position als Europas Branchentreff bestätigt. Aussteller wie Fachbesucher beurteilen die GeoTHERM einhellig als außerordentlich gut gelungene Veranstaltung. So auch Jürgen Binder, Geschäftsführer von Herrenknecht Vertical GmbH: "Die GeoTHERM ist als führende Fachmesse für Geothermie in Europa absolut etabliert. Neben der Möglichkeit zu Fachdiskussionen und zur Aufklärung von aktuellen Fragestellungen nutzt die Herrenknecht AG die Messe, um bestehende Kundenkontakte zu pflegen sowie neue Kundenkontakte zu gewinnen."

118 Aussteller aus 7 Nationen nahmen dieses Jahr an der GeoTHERM teil. Bei der gebuchten Ausstellungsfläche gab es eine neue Rekordmarke, sie ist gegenüber dem Vorjahr um 11% gewachsen. Hervorzuheben ist auch die deutlich gestiegene Besucherzahl. Insgesamt wurden 2.913 (im Vorjahr 2.638) Fachbesucher aus 24 (im Vorjahr 18) Ländern registriert. Simone Casagrande, Geschäftsführer der Hütte Bohrtechnik GmbH, verweist in diesem Zusammenhang auf das große Potenzial der Veranstaltung. "Wir von Hütte Bohrtechnik sehen in der GeoTHERM, gerade auch durch die Kombination aus Kongress und Fachmesse, großes Potenzial für den Geothermiemarkt. In diesem Jahr hat uns auch die ausländische Besucherresonanz überzeugt. Wir freuen uns auf das nächste Mal." Die sächsische Geothermiebranche hat sich in diesem Jahr erstmals zu einem Gemeinschaftsstand zusammen geschlossen. Die sächsische Organisatorin Nadine May resümierte: "Wir konnten an unserem Stand viele internationale Kontakte knüpfen und uns in einer ansprechenden Atmosphäre präsentieren. Das Konzept der GeoTHERM passt zu uns."

Die durchweg positiven Eindrücke der Partner, Aussteller und Besucher verheißen vielversprechende Entwicklungen für die Zukunft der GeoTHERM. So auch Norbert Zumholz, Geschäftsführer der Geotec Bohrtechnik GmbH: "Wir haben an der GeoTHERM zum dritten Mal teilgenommen und sind von den jährlichen Steigerungen beeindruckt. Dieses Jahr haben wir den Stand sogar vergrößert. Insbesondere die enge Kooperation zwischen uns und der Messeleitung ist vorbildhaft."

Prof. Dr. Detlev Doherr von der Hochschule Offenburg stellt zusammenfassend fest: "Der Gründungsgedanke zur GeoTHERM, einen Dreiklang zu schaffen von Fachmesse, wissenschaftlichem Kongress und Kommunikationsplattform hat sich bewährt. Die Branche hat ihre Heimat gefunden."

Die nächste GeoTHERM findet am 24. und 25. Februar 2011 wieder in Offenburg statt.

Nähere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie auch online unter www.geotherm-offenburg.de oder direkt bei der Messe Offenburg unter Tel. (+49) 0781/ 9226 32 oder E-Mail: geotherm@messeoffenburg.de.

Kontakt

GeoTHERM
Schutterwälder Str. 3
D-77656 Offenburg
Sandra Kircher
Projektleitung / Project Director
Social Media