Mentoring-Programm PePon: entrada unterstützt weiblichen Führungsnachwuchs

Gezielt fördern
Daniela Donato: Die PePon-Teilnehmerin hat sich schon kurz danach bei entrada mehr Verantwortung erarbeitet. (PresseBox) (Paderborn, ) Bereits zum dritten Mal hat der Paderborner IT-Security-Distributor entrada am NRW-Förderprogramm PePon teilgenommen, das zum Ziel hat, den Frauenanteil in Führungspositionen der Wirtschaft zu erhöhen. Daniela Donato, Assistentin der Geschäftsleitung bei entrada, hat ihre Chance genutzt und wurde ein Jahr lang von einer Mentorin in Karrierefragen beraten.

„Ich weiß jetzt, wie entscheidend Selbstreflexion ist, wenn man weiter kommen will“, beschreibt Daniela Donato die wichtigste Lehre, die sie aus dem Programm zieht. „Meine Mentorin kam zwar aus der Marketingbranche, aber die Hürden auf dem Weg nach oben sind bei allen Frauen ähnlich. Sie hat mir verdeutlicht, wie ich meine Pläne selbstbewusst angehen kann.“ Das PePon-Programm (Personal-Potenziale nutzen) wurde 2006 vom Landesministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes NRW initiiert und wird seitdem jährlich von der Unternehmensberatung Barbara Tigges-Mettenmeier durchgeführt.

Mit der Teilnahme gab entrada Daniela Donato die Möglichkeit, sich im „Tandem“ mit einer Mentorin regelmäßig auszutauschen, Probleme zu besprechen und Ansätze für berufliches Fortkommen zu entwickeln. Darüber hinaus hat die 33-jährige Nachwuchsführungskraft auf Workshops Kontakte zu Mentorinnen und „Mentees“ aus 19 weiteren Unternehmen geknüpft und einiges dazu gelernt. Konfliktmanagement, Führungskompetenz, Vereinbarkeit von Beruf und Familie – erfahrene Managerinnen gaben den aufstiegsorientierten Frauen praktische Tipps fürs Berufsleben. Daniela Donato zieht nach der Abschlussveranstaltung im Januar ein rundum positives Fazit: „Auch wenn es hin und wieder anstrengend war, habe ich durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit meiner Mentorin viel über mich gelernt und gehe meine Karrierepläne jetzt aktiv an. Ein erster Erfolg: Mein Verantwortungsbereich hat sich wesentlich erweitert.“

Evelyn Vogt, Leiterin des Geschäftsbereichs Operations bei entrada, begrüßt das Engagement der jungen Kollegin. Sie selbst beteiligte sich bereits zweimal an PePon. Als Mentorin war sie froh, ihre Erfahrungen weitergeben zu können, denn nicht jedes Unternehmen macht den Aufstieg für Frauen leicht: „Bei PePon lernen junge Frauen, sich mit Selbstbewusstsein und entscheidenden Schlüsselkompetenzen durchzusetzen. Und sie profitieren von den Erfahrungen anderer, die es schon geschafft haben. Noch ein Vorteil des Programms: Auch als Mentorin habe ich jedes Mal neue Impulse für den Alltag bekommen.“

Ingo Hahn, entrada-Geschäftsführer, ist überzeugt: „Wir betreiben eine moderne Personalpolitik, da gehören Frauen in Führungspositionen eindeutig dazu. Gerade in der IT-Branche bringen gemischte Führungsteams entscheidende Vorteile: Mehr Vielfalt an Perspektiven und Verhaltensweisen, Kompetenzen und Interessen ist die Basis für erfolgreiche Unternehmensentwicklung.“

Kontakt

Westcon
Heidturmweg 70
D-33100 Paderborn
Christian Jantoß
Marketing

Bilder

Social Media