Platz 1 beim Privatsphäre-Test von COMPUTER BILD: schülerVZ eindeutiger Testsieger vor wer-kennt-wen, lokalisten und facebook

(PresseBox) (Berlin, ) schülerVZ belegt Platz1 beim großen COMPUTER BILD-Test zur "Privatsphäre in sozialen Netzwerken". Mit der Gesamtnote "gut" liegt schülerVZ eindeutig vor werkenntwen, lokalisten und Xing (alle drei befriedigend) sowie weit vor dem amerikanischen Netzwerk facebook, das mit der Note 5 (mangelhaft) auf dem letzten Platz landet.

In dem Fazit von COMPUTER BILD heißt es "Testsieger schülerVZ schützt die Daten seiner Mitglieder gut". Dies ist bei facebook nicht der Fall: "Die Nutzerdaten werden in den USA verwertet und sind somit schlechter geschützt. Nutzer von facebook übertragen alle Rechte an eingestellten Inhalten an facebook" heißt es in dem Test. Zudem hat der Nutzer hier im Gegensatz zu den in Deutschland ansässigen Netzwerken keine Widerspruchsmöglichkeit gegen zielgruppenspezifische Werbung.

Weitere positive Ergebnisse für schülerVZ: Standardmäßig ist ein Profil ausschließlich für bestätigte Kontakte sichtbar. Zudem sind keine schülerVZ-Profile oder Daten über öffentliche Suchmaschinen wie u.a. Google auffindbar. Sehr gut bewertet COMPUTER BILD zudem die Information zum Datenschutz sowie die ausführlichen und gut verständlichen Nutzungsbedingungen.

Dr. Clemens Riedl, CEO VZ-Netzwerke: "Das Testergebnis zeigt eindeutig, dass wir unseren Mitgliedern den allerbesten Schutz bieten und sie zudem ausführlich informieren. Endlich wird deutlich: Amerikanische Netzwerke richten sich hingegen nicht oder nur teilweise nach dem deutschen Datenschutzgesetz: Sie bieten daher mangelhaften Schutz der Nutzerdaten und Privatsphäre."

Kontakt

studiVZ Ltd.
Saarbrücker Str. 38
D-10405 Berlin
Dirk Hensen
studiVZ Ltd.
Leiter Unternehmenskommunikation
Social Media