CeBIT 2010: Hamburger Gemeinschaftsstand unter dem Motto "Hamburg: Hotspot der Ideen" eröffnet

Eröffnung des Hamburger Gemeinschaftsstandes mit (v.l.n.r)T. M. Schünemann, Vizepräses der Handelskammer Hamburg,K. von Welck, Hamburger Senatorin für Kultur, Sport und Medien, und Uwe Jens Neumann, Vorsitzender des Hamburg@work e.V. (PresseBox) (Hamburg, ) Heute um 11 Uhr hat Prof. Dr. Karin von Welck, Hamburger Senatorin für Kultur, Sport und Medien, den Gemeinschaftsstand der Hansestadt auf der CeBIT 2010 in Hannover eröffnet. "Die IT-Wirtschaft hat für den Standort Hamburg eine sehr hohe Bedeutung. Zum einen natürlich weil sie viele sehr attraktive Arbeitsplätze bereitstellt, aber auch weil in nahezu allen Wirtschaftsbranchen auf ihrer Basis die Produktivität gesteigert wird. Als innovative Businessmetropole schafft es Hamburg in diesem Bereich seit Jahren, Nachfrage und Angebot für produktivitätssteigernde Lösungen zusammenzubringen und manifestiert so seine Position als 'Hotspot der Ideen' im Norden", betonte Senatorin von Welck die Wichtigkeit der IT für die Hansestadt in ihrer Eröffnungsrede. "Die Informationstechnologie ist in Hamburg mit über 45.000 Arbeitsplätzen in 8.500 Unternehmen ein bedeutender und stabiler Wirtschaftsfaktor, der auch künftig weiteres Wachstumspotenzial bietet. Wirtschaft und Politik müssen gemeinsam daran arbeiten, die hierzu erforderlichen Rahmenbedingungen zu schaffen und die vorhandenen Chancen zu nutzen", so Dr. Thomas M. Schünemann, Vizepräses der Handelskammer Hamburg, der gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Hamburg@work e.V., Uwe Jens Neumann, und Frau von Welck den Startschuss für den Gemeinschaftsstand gab. Der Stand ist der gemeinsame Auftritt von Hamburger Ausstellern aus der IT-Branche, der Verwaltung und Forschungsinitiativen auf der CeBIT. Auf ihrem Messe-Rundgang besuchte die Senatorin das erfolgreiche Hamburger Unternehmen CoreMedia und ließ sich von SAP und Quantexx das innovative Bezahl- und Bestellsystem moonha für Smartphones präsentieren.

Der Hamburger Gemeinschaftsstand in Halle 6, Stand G 08 steht in diesem Jahr unter dem Motto "Hamburg: Hotspot der Ideen | Wir vernetzen den Norden". "Der gemeinsame Messeauftritt vom 2. bis 6. März ist die ideale Plattform für den Informationsaustausch und die Vernetzung der digitalen Wirtschaft insgesamt", ergänzt Uwe Jens Neumann die Vorteile des Gemeinschaftsstandes. Ziel ist auch in 2010 die Förderung von Austausch, Geschäftsanbahnung und Innovationen der IT-Metropole Hamburg im internationalen Ambiente der weltweit größten Computermesse. Zu den Ausstellern zählen die Standpartner:

- T-Systems International GmbH
- Universität Hamburg
- Stadt Hamburg
- novomind AG
- Finanzbehörde Hamburg für die Hamburger Verwaltung
- CCS Content Conversion Specialists GmbH
- sds Software
- Capeletti & Perl Ges. für Datentechnik
- 24translate GmbH
- Digital Collections Verlagsgesellschaft mbH

Träger des Standes sind die Initiative Hamburg@work und die Behörde für Kultur, Sport und Medien mit freundlicher Unterstützung der Handelskammer Hamburg.

Vielfältige Informations- und Netzwerkveranstaltungen runden das Hamburger Messeprogramm ab: Täglich stellen Unternehmer in Kurzvorträgen Lösungen und Praxisberichte zu Themen wie SaaS, Open Source und CRM vor. Die Handelskammer Hamburg bietet gemeinsam mit der Initiative E-ComHamburg und weiteren norddeutschen IHKs vom 3. bis 5. März geführte Tagestouren über verschiedene Stände auf dem CeBIT-Gelände für Unternehmer der Metropolregion Hamburg an.

Kontakt

Hamburg@work e.V.
Habichtstr. 41
D-22305 Hamburg
Uwe Jens Neumann
Vorsitzender Hamburg@work e. V.
Benjamin Lilie
FAKTOR 3 AG
Dr. Jörn Arfs
Handelskammer Hamburg

Bilder

Social Media