ERP und Business Intelligence aus einer Hand

Integrierte BI-Lösungen für alle Comarch-Produkte / Comarch auf der CeBIT 2010: Halle 5, Stand E04
Dashboard Vertrieb (PresseBox) (Hannover, ) Comarch erweitert sein Produktportfolio im Bereich Business Intelligence um neue Frontend-Applikationen. Reportgenerierung, Erzeugung von Dashboards und die Durchführung von Analysen und Planungen auf Basis von Data Warehouses sind damit möglich. Die Lösung, die auf der CeBIT 2010 erstmals gezeigt wird, steht für alle Business-Software-Produktlinien von Comarch zur Verfügung.

Neben Standardreports lassen sich mit dem neuen Frontend auch individuelle Adhoc-Auswertungen für Managemententscheidungen erstellen. Alle Analysen können per Drilldown bis auf Einzelposten heruntergebrochen werden. Das BI-Frontend wird als Windows- oder Web-Client für alle betriebswirtschaftlichen Comarch-Produktlinien zur Verfügung gestellt: Comarch Semiramis, Comarch Altum, Comarch SoftM Suite, Comarch DKS und Comarch Schilling.

Comarch ergänzt sein BI-Portfolio zudem durch zahlreiche Cockpit-Lösungen, mit denen spezifische multidimensionale Datenwürfel (Cubes) für bestimmte Anwendungsbereiche bereitgestellt werden. Zusammen mit dem Frontend ergeben sich damit neue und komfortable Möglichkeiten für Unternehmen, Informationen aus ihren Datenbeständen aufzubereiten und für Entscheidungen zu nutzen, etwa für Marktanalysen und Absatzprognosen. Aus den ERP- und Finance-Anwendungen von Comarch und bei Bedarf auch aus beliebigen anderen Quellen lassen sich Daten extrahieren und in Form von Datenwürfeln für die verschiedenen Unternehmensbereiche modellieren.

Kennzahlen via Internet und E-Mail

Zu den zahlreichen Funktionalitäten zählen unter anderem die Überwachung der Kosten, Erlöse und Prozesse im Unternehmen, die nicht zuletzt die Verbesserung des Cashflows sowie einfachere Entscheidungen möglich machen. Die datenbasierte Prognose ermöglicht präzise Vorhersagen für den Verkauf, deckt Beziehungen und Abhängigkeiten zwischen Produkten auf und erfasst das Kundenverhalten. Darüber hinaus lassen sich Kernkennzahlen erzeugen und auswerten. Ebenso ist der externe Zugriff auf BI-Kennzahlen über ein E-Mail-Abonnement und den Zugriff per Browser möglich. Informationen können so etwa Kunden oder Lieferanten zur Verfügung gestellt werden - zum Beispiel, wenn Nachschub nötig wird.

Business Performance-Management-Lösungen von Comarch nutzen eine Data-Warehouse-Technologie mit einer Datenbank für Online Analytical Processing (OLAP), die komplexe Analyseanfragen in einer sehr kurzen Ausführungszeit bearbeitet. Das BI-Frontend zusammen mit den Data-Warehouse-Applikationen stellt die benötigten Daten für die Analyse daher schnell und in intuitiv verwendbarer, auswertungsrelevanter Form zur Verfügung.

Neue Cockpits

Auf dieser Technologiebasis werden fachspezifische BI-Cockpits entwickelt, in denen mit den neuen Frontend-Werkzeugen Reports, Analysen, Kennzahlensysteme und Dashboards (grafisch aufbereitete Übersichten) für die jeweiligen Bereiche erzeugt werden. Cockpits stehen unter anderem für die Bereiche Controlling, Vertrieb, Beschaffung, Lager/Logistik und Produktion zur Verfügung. Auf der CeBIT sind neue Cockpits für Comarch Semiramis im Bereich Produktion und für Comarch SoftM Suite im Bereich Vertrieb zu sehen. Für die Finance-Lösungen Comarch DKS und Comarch Schilling stehen neue BI-Cockpits im Bereich Controlling zur Verfügung.

Kontakt

Comarch Software und Beratung AG
Riesstraße 16
D-80992 München
Friedrich Koopmann
Pressereferent

Bilder

Social Media