Data Insight von Symantec klärt Inhalt und Besitz unstrukturierter Daten

Symantec integriert die innovative Technologie in sein Security- und Storage-Portfolio
(PresseBox) (CeBIT, Hannover, ) Symantec stellt mit Data Insight eine neue Technologie für die Kontrolle und Verwaltung unstrukturierter Informationen vor. Die Insight-Technologie trifft wichtige Aussagen über die Eigentümer und Zugriffshistorie unstrukturierter Daten, und dies über Grenzen von Storage-Systemen hinweg. Die Data Insight Technologie wird in den kommenden Monaten in das Symantec-Produktportfolio aus Sicherheits- und Speichermanagementlösungen integriert.

Die Technologie Data Insight von Symantec hilft Organisationen, ihre Data-Governance zu stärken und konsistente, akkurate und aktuelle Daten für den unternehmensweiten Zugriff zur Verfügung zu stellen. Data Insight protokolliert, wer die jeweiligen unstrukturierten Dokumente besitzt und wer auf sie zugreift. Firmen können nun ihre wichtigen Datenbestände mit den eigenen Geschäftszielen verknüpfen und so Informationen abhängig von ihrer Bedeutung schützen. Symantec wird Data Insight zeitnah in seine Lösungen für Data Loss Prevention integrieren, bevor im Laufe des Jahres auch die Speicher- und Datenmanagementlösungen mit ihr ausgestattet werden. Die Kombination aus Data Loss Prevention (DLP) und Data Insight führt zu einer integrierten Lösung, die den Schutz geschäftskritischer Daten im Unternehmen weiter erhöht.

Unstrukturierte Informationen auf gemeinsam genutzten Dateisystemen bilden häufig den Nährboden für Datenmissbrauch. Symantec Data Loss Prevention mit Data Insight unterstützt Organisationen dabei, sensible Daten zu identifizieren und ihre Eigentümer ausfindig zu machen. Dazu gehört die kontinuierliche Kontrolle darüber, wie Daten von welchen Mitarbeitern verwendet werden - eine für Unternehmensrichtlinien und gesetzliche Vorschriften unumgängliche Funktion. Neben der Protokollierung von Dateizugriffen und änderungen unterstützt die Technologie das Reporting der Ergebnisse an ausgewählte Sicherheitsverantwortliche oder die Eigentümer der Informationen. Anhand dieser Erkenntnisse lassen sich Regeln für die Dateiverwendung erstellen und Datenmissbrauch vorbeugen.

Data Insight und Storage-Management

Durch die Integration von Data Insight in die Speicher- und Informationslösungen von Symantec können Unternehmen zudem die Speicherung unstrukturierter Daten optimieren und basierend auf dem Kontext und der Zugriffshistorie intelligentere Backup- und Recovery-Strategien entwickeln. Denn: Nach Informationen des Marktforschungsinstituts International Data Corp. (IDC) nutzen Firmen seit spätestens 2008 mehr als die Hälfte ihrer Speicherkapazitäten, um den kontinuierlich wachsenden Anforderungen von Dateibasierten Informationen gerecht zu werden. Dieser Anteil wird nach Erkenntnissen von IDC weiter zunehmen: Bis 2012 sollen rund 78 Prozent der neu erworbenen Speichersysteme für diese Nutzung verwendet werden. Mit Data Insight sowie den Storage-Managementlösungen von Symantec verringern Unternehmen ihre Speicherkosten, indem eine dynamische Klassifizierung anhand der Verwendung von Informationen erfolgt.

Symantec und das Symantec Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.

Kontakt

Symantec (Deutschland) GmbH
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
Katharina Scheurer
LEWIS Communications GmbH
Line Manager
Michael Piontek
Symantec (Deutschland) GmbH
PR Manager DACH
Social Media