ETH EnergieTage Hessen® - Hessische Informationsplattform für erneuerbare Energien und energieeffizientes Bauen & Sanieren

(PresseBox) (Reutlingen, ) Das Land Hessen hat seine Möglichkeiten der Energieeffizienz und regenerativen Strom- und Wärmeerzeugung bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Im Rahmen des hessischen Energiekonzepts definierte Umweltministerin Silke Lautenschläger Eckpunkte der zukünftigen Energiestrategie. Um das Ziel von 20 Prozent erneuerbarer Energien im Jahr 2010 zu erreichen, setzt Hessen auf Energieeffizienz und regenerative Energieerzeugung vor allem aus Biomasse und ferner aus Sonnenenergie, Wasserkraft, Geothermie und auch Windenergie.

Für die Region Mittelhessen gibt es sogar noch ambitionierte Pläne: Der Gießener Regierungspräsident Dr. Lars Witteck sieht im Rahmen des Regionalplans Mittelhessen 2009 vor, bis zum Jahr 2020 ein Drittel des mittelhessischen Endenergieverbrauchs durch den Einsatz regional erzeugter erneuerbarer Energien zu decken.

Die Kongressmesse ETH EnergieTage Hessen® trägt seit vielen Jahren maßgeblich zur Information und Meinungsbildung im Bereich erneuerbarer Energien und energieeffizientes Bauen und Sanieren bei. Auf der Veranstaltung erörtern seit 1999 jedes Jahr Experten aus Planung, Entwicklung, Beratung, Handel und Vertrieb Trends und Technologien. Messebesucher haben die Möglichkeit, sich über Produkte und Dienstleistungen zahlreicher Anbieter zu informieren, mit denen sich Energie einsparen lässt.

Zahlreiche hessische Organisationen, Verbände, Kammern und Netzwerke wie das Kompetenzzentrum HessenRohstoffe (HeRo) e.V., der Gebäudeenergieberater in Hessen e.V. oder der IHK-Verbund Mittelhessen tragen als langjährige Partner zum Konzept der ETH EnergieTage Hessen® bei, erarbeiten fachlich hochwertige Kongressprogramme und nutzen die Messe zur Präsentation der eigenen Aktivitäten.

Auch dieses Jahr bietet die ETH EnergieTage Hessen® einen umfassenden Überblick über die Themen Biomasse, Photovoltaik, Solarthermie, Geothermie und Wärmepumpe, Kraft-Wärme- Kopplung, Biogas, Nah- und Fernwärme, Wärmedämmung, ökologische Baustoffe, Holzbau, Haustechnik, Wärmerückgewinnung und mehr. Zudem informiert sie über fachliche Dienstleistungen wie Energieberatung, Finanzierung und Förderung von Energie- und Sanierungsmaßnahmen, Planung und Energieversorgung.

Geplante Kongressthemen für 2010 sind zum Beispiel: neue stoffliche Nutzungskonzepte für Biomasse, Solarthermie, Virtuelle Kraftwerke, Mini-Kraft-Wärme-(Kälte-)Kopplung, gewerbliche und kommunale Klimaschutzprojekte, Passivhaus, Biogas und Energieeffizienz in Gärtnereien.

Das Messeprogramm wird abgerundet durch ein kostenloses Rahmenprogramm aus Vortragsreihen, geführten Messerundgängen oder Exkursionen.

Die Messe findet vom 29. bis 31. Oktober in den Stadthallen in Wetzlar statt. Sie ist Freitag und Samstag von 09.00 bis 18.00 Uhr und Sonntag von 09.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zur Ausstellung, den Kongressen und den kostenlosen Vortragsreihen finden Sie unter: www.energietage.com.
Social Media