GUS Group ist Teil des EffizienzCluster LogistikRuhr

Netzwerk ist Sieger des Spitzenwettbewerbs der Bundesregierung
(PresseBox) (Dortmund/Köln, ) Februar 2010 - Das Netzwerk EffizienzCluster LogistikRuhr, an dem auch die GUS Group beteiligt ist, hat den Spitzenwettbewerb der Bundesregierung gewonnen. Damit sicherte sich das Konsortium für die kommenden fünf Jahre Fördermittel in Höhe von rund 40 Millionen Euro. Der Initiator des Clusters, Prof. Michael ten Hompel vom Dortmunder Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik, zeigte sich hoch erfreut: "Jetzt gilt es, den Schwung aus der Wettbewerbsvorbereitung nahtlos in die Projekte zu übertragen." Durch die Entwicklung und Vermarktung von Produkten soll bis 2015 ein Marktpotenzial von über zwei Milliarden Euro ausgeschöpft werden.

"Für die GUS Group, die sich mit Lösungen aus der GUS-OS Lösungsfamilie beteiligt und darüber hinaus IT-Dienstleistungen erbringen wird, bedeutet dies eine weitere Stärkung der Logistik-Kompetenz - gerade auch mit Blick auf Logistik in den regulierten Industrien, also Chemie, Food und Pharma", betont Heinz-Paul Bonn, Vorstandsvorsitzender der GUS Group.

Das Netzwerk vereint Kompetenzen von 124 Unternehmen sowie 18 Forschungs- und Bildungseinrichtungen und wird von den Landesregierungen NRW und Hessens begleitet. Unterstützung kommt zusätzlich von den Wirtschaftsförderungen der Metropole Ruhr, dem Initiativkreis Ruhr, den Fraunhofer-Instituten IML und ISST, dem Zentrum für Logistik und Verkehr der Uni Duisburg-Essen, der TU Dortmund sowie der European Business School Wiesbaden.

Der Geschäftsführer der EffizienzCluster Management GmbH, Dr. Christian Jacobi, betont den interdisziplinären Ansatz: "Maßgeblich sind die Zusammenarbeit von Logistikwissenschaft und wirtschaft weit über die Ruhr hinaus, das ist international beispiellos." Kleine und mittelständische Unternehmen arbeiteten eng mit Global Playern wie Deutsche Post DHL, DB Schenker oder Hafen Duisburg zusammen, um sehr effiziente Logistikdienstleistungen zu schaffen, so Jacobi.

Kontakt

GUS Deutschland GmbH
Bonner Str. 172-176
D-50968 Köln
Martin Vollmer
Unternehmenskommunikation
Leiter Unternehmenskommunikation
Jürgen Eschmeier
Marketing
PR-Referent
Social Media