Kontron begrüßt mit IBASE den nun 8. Hersteller, der den kreditkartenkleinen nanoETXexpress Computer-on-Modules Formfaktor unterstützt

Beständig wachsender Unterstützerkreis macht nanoETXexpress zum De-facto-Standard für COM Express kompatible, ultra-kompakte low-power Designs
(PresseBox) (Eching/Nürnberg/Deutschland, ) Auf der Embedded World in Nürnberg begrüßt Kontron mit IBASE Technology einen weiteren Unterstützer für den von Kontron initiierten ultrakompakten nanoETXexpress (84 mm x 55 mm) Computeron-Modules Formfaktor. IBASE ist damit der 8. Hersteller, der offiziell den nanoETXexpress Computeron-Modules Formfaktor untertützt, was abermals dessen stetig wachsende globale Akzeptanz unterstreicht.

Der offene Formfaktor-Standard nanoETXexpress ist hinsichtlich Platzierung und Pinout 100% kompatibel zum Type 1 COM Express Steckverbinder und bietet damit höchste Investitionssicherheit für die nächste Generation von ultramobilen Designs, die beispielsweise auf der neusten Intel Atom Prozessortechnologie basieren.

Wir unterstützen den nanoETXexpress Formfaktor, weil er der Kundennachfrage nach immer kleineren und energieeffizienteren COTS (Commercial off the shelf)-Komponenten für ultralowpower Carrierboard-Designs ideal entspricht. Da nanoETXexpress volle Pin- und Signalkompatibilität zum PICMG COM Express Typ 1 Konnektor bietet, integriert sich der Formfaktor nahtlos in unser bestehendes COM Express Produktportfolio, welches wir so in Richtung des lowpower- und Small-Form-Faktor-Segments ausbauen. Darüber hinaus macht seine breite globale Unterstützung den nanoETXexpress Formfaktor zu einem sicheren Investment für unsere Kunden., so Steven Lin, Senior Product Manager bei IBASE.

Der COM Expresskompatible Miniaturisierungsansatz bietet ein übergreifendes Technologie-Konzept für die ganze Bandbreite von Small-Form-Factor- bis hin zu Multi-Corebasierten Projekten. Wir begrüßen IBASE an Bord als einen weiteren führenden Herstellern, der offiziell den nanoETXexpress Formfaktor unterstützt. Da die nanoETXexpress Spezifikation nun von fast allen großen Computeron-Module-Herstellern unterstützt wird, können wir hier abermals davon sprechen, einen Defacto-Standard für ultrakleine lowpower Devices kreiert zu haben. Und dank dieses enormen globalen Zuspruchs von sowohl Herstellern als auch Kunden, sind wir der Eingliederung des "Ultra Formfaktors in die PICGMG COM Express Spezifikation einen weiteren Schritt näher gekommen. Die Zertifizierung der Spezifikation wird OEMs ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Langzeitverfügbarkeit bieten und damit Designrisiken auf ein Minimum reduzieren., so Josef Behammer, Marketingdirektor der Embedded Modules Division von Kontron.

PICMG Zertifizierung

Die PICMG COM Express COM.0 Spezifikation beinhaltet aktuell die Formfaktoren "basic und "extended. Eine von Kontron angeführte Initiative bestrebt, nanoETXexpress (84 mm x 55 mm) und den etwas größeren, offenen Formfaktor microETXexpress (95 mm x 95 mm) in die COM Express Spezifikation zu integrieren. Bei erfolgreicher Umsetzung könnten diese COM Express "ultra (für nanoETXexpress) und COM Express "compact (für microETXexpress) benannt werden.

Der offene Formfaktor-Standard nanoETXepxress wurde von der COM Express Spezifikation der PICMG abgeleitet und bedient sich zu 100% den Vorgaben der PICMG-Spezifikation hinsichtlich Steckverbinder Platzierung und Pinout-Definition. Unterschiede findet man lediglich bei den Abmaßen sowie bei einigen Montagelöchern. Damit ist die Skalierbarkeit auch mit COM Express Computeron-Modulen möglich. Noch wichtiger für nanoETXexpress Kunden ist jedoch die hohe Zuverlässigkeit sowie das weit verbreitete Knowhow für Designs, die COM Express folgen sowie ein universell geltender Standard, mit dem man nun - dem Pareto-Prinzip folgend - 80% aller Marktanforderungen erfüllen kann. Weitere Embedded Computer Hersteller sind aufgerufen, ebenfalls Computeron-Module gemäß dieser Spezifikation zu entwickeln.

Neuer Mehrwert auf der nanoETXexpress Webseite

Die nanoETXexpress Webseite (http://www.nanoetxexpress.org), welche sowohl die aktuellste Spezifikation als auch Designrichtlinien für Carrierboards zum kostenlosen Download bereit stellt, wurde aufgefrischt und bietet neue Inhalte: Neben einem neuen Pressespiegel, der aktuelle Pressemitteilungen zu neuen nanoETXexpress Entwicklungen bietet, hält die Seite nun für OEM Kunden auch eine Liste von Lösungsanbietern bereit, welche Carrierboard- und Systemdesign-Services für nanoETXexpress Computeron-Modules bieten.

Weitere Informationen über nanoETXexpress unter http://www.nanoetxexpress.org

Über IBASE Technology

Im Jahr 2000 gegründet, ist IBASE Technology (TASDAQ: 8050) ein nach ISO 9001 und ISO 13485 zertifiziertes Unternehmen, welches sich auf die Entwicklung und Fertigung von Industrie-PC-Produkten spezialisiert hat. Das R&D-Team von IBASE besteht aus talentierten Hard- und Software-Ingenieure - davon 50% mit mehr als 10 Jahren und 45% mit 5 bis 10 Jahren Berufserfahrung. Aktuelle Produktangebote von IBASE umfassen Single Board Computer, Mini-ITX-Boards, industrielle Motherboards, Disk-Size SBC, ETX CPU-Module, Embedded Systems, Network Appliances und digitale Überwachungssysteme für verschiedene Anwendungen in der Gaming-, Unterhaltungs-, Automatisierungs-, Medizin-, Militär-, Netzwerkund Security-Branche. IBASE bietet zudem OEM- und ODM-Services um Produkte auf die Anforderungen der Kunden zuzuschneiden. Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte http://www.IBASE.com.tw.

Kontakt

Kontron AG
Oskar-von-Miller-Straße 1
D-85386 Eching
Social Media