Kontron KIC: In Geräte- und Maschinenfronten integrierbarer Box-PC mit front- und rückseitigen Interfaces

Dual-Access Box-PC Familie spart Verkabelungsaufwand für einfacheren Einbau und mehr Zuverlässigkeit
(PresseBox) (Eching/Nürnberg/Deutschland, ) Mit dem Kontron KIC (Kontron Intelligent Computer) stellt Kontron zur Embedded World erstmals eine direkt in Geräte- und Maschinenfronten integrierbare Box-PC Familie mit front- und rückseitigen Interfaces vor. Dank der zweiten Interfaceseite ist der IPC ohne zusätzlichen Verkabelungsaufwand zur Gehäusefront und deshalb umso schneller und einfacher Maschinenkonzepte integrierbar, was die Installationskosten senkt. Der reduzierte Verkabelungsaufwand verringert zudem nachhaltig das Störungsrisiko durch gelöste Kabel, was die Zuverlässigkeit erhöht und Wartungskosten verringert.

Die in der Performance bedarfsgerecht skalierbare Kontron KIC-Familie im Kinderschuhkarton-Format (200 mm B x 85 mm H x 200 mm T) fügt sich ideal in kompakte Automatisierungslösungen ein, bei denen der IPC dank zunehmend kleinerem und energiesparenderem Format weg aus dem 19 Zoll Rack hinein in Geräte oder Maschinen wandern kann. Das Embedded Computer System ist sowohl horizontal und vertikal, als auch mit der Frontseite nach oben montierbar und erlaubt eine besonders servicefreundliche Rückwandmontage analog zu ATX-Netzteilen. Alternative Montagekonzepte sind flache Einbauten auf Hutschiene (hier nicht im Bild).

Die langzeitverfügbaren Embedded Box-PCs sind passend zur Applikation mit verschiedenen hauseigenen COM Express Computeron-Modules bestückt, die zugleich eine hohe Skalierbarkeit und Zukunftssicherheit gewährleisten. Das erste Mitglied der KIC-Familie ist mit dem für grafikintensive Applikationen optimierten Kontron ETXexpress-MC COM bestückt und bietet so Intel Core 2 Duo T7500 Performance mit 2.2 GHz und bis zu 4 GB DDR2 RAM. Weitere Varianten sind mit Intel Atom Prozessoren geplant. Als Datenspeicher nimmt der neue Box-PC bis zu 2 x 2,5" HDD Festplatten oder robuste Solid State Drives (SSD) im RAID-0 oder Raid-1 Verbund auf.

Die Schnittstellen des Dual-Access-Systems umfassen an der Innenfront zwei echtzeitfähige Gigabit-Ethernet-Ports, 3x USB, 1x COM, 1x LVDS, 1x GPIO sowie Amplified Audio. An der Außenfront bietet der Box-PC weitere 6 USB-Schnittstellen, 2x 1Gbit/s Ethernet, 1xCOM, 1xDVI, und 1x Line Out. Für kundenspezifische Erweiterung steht zudem ein PCIe x1 Slot zur Aufnahme von Low Profil PCIe Add-On Karten (z.B. CAN-Bus) zur Verfügung.

Bemusterungssysteme des Kontron KIC sind ab sofort verfügbar. Die Serienproduktion beginnt im dritten Quartal 2010. Der Kontron KIC embedded Box-PC unterstützt Linux Embedded, Microsoft Windows XP, Windows XP Embedded sowie Windows CE 6.0.

Weitere Informationen zum Kontron KIC Box-PC: http://www.kontron.com/...

Weitere Informationen über Box-PC von Kontron: http://www.kontron.com/...

Weitere Information über COM Express Computeron-Modules: http://www.kontron.com/...

Kontakt

Kontron AG
Oskar-von-Miller-Straße 1
D-85386 Eching
Social Media