Dell stellt neue Business-PC-Lösungen vor

OptiPlex 980 MT (PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Mit dem neuen OptiPlex 980 stellt Dell den leistungsfähigsten und energieeffizientesten Desktop-PC seiner Firmengeschichte vor. Außerdem bringt Dell in Kürze die Desktop-Virtualisierungslösung FX100 auf den Markt, die die Performance und Flexibilität eines herkömmlichen Desktop-PCs bietet.

Der neue OptiPlex 980 ist Dells bislang leistungsstärkster Business-Desktop-PC. Er bietet eine bis zu 35 Prozent höhere Performance als die vorhergehende Gerätegeneration. Durch sein energieeffizientes Design kann er in erheblichem Maße zu einer Kostensenkung auf Unternehmensseite beitragen. Um die Administration so weit wie möglich zu erleichtern und die Produktivität zu erhöhen, enthält er umfassende Management-Funktionen. Dazu zählen das Verwaltungstool Dell Update Catalog für Microsoft-System-Center-Lösungen und die optional verfügbare Remote-Überwachung und -Wartung ohne Zusatzhardware über die Intel-KVM-Fernsteuerung (Keyboard, Video und Maus).

Ausgewählte Leistungsmerkmale des OptiPlex 980 im Überblick:

- Hohe Leistung durch Intel-Prozessoren Core i5 oder Core i7
- Schnelle, robuste und leise Solid State Drives (optional)
- Herausragende Energieeffizienz durch Netzteile mit 90 Prozent Wirkungsgrad
- Umweltverträgliches Design: Erfüllung von Standards wie Energy Star 5.0 oder EPEAT Gold
- Minimaler Geräuschpegel: mit dem optional erhältlichen Dell EcoKit kann die Geräuschentwicklung um bis zu 50 Prozent gesenkt werden
- Umfassende Security- und Systemmanagement-Tools durch Unterstützung der neuesten Generation der IntelvPro-Plattform.

Der neue Desktop-PC OptiPlex 980 wird in den kommenden Wochen in drei verschiedenen Gehäuse-Ausführungen (Minitower, Desktop und Small Form Factor) erhältlich sein.

Als Antwort auf die steigende Nachfrage nach Desktop-Virtualisierungslösungen bringt Dell den FX100 Zero Client auf den Markt. Er kann entweder als virtueller Remote-Desktop oder als dedizierte Remote-Workstation eingesetzt werden - und zwar ohne eigenen Prozessor oder eigenes Betriebssystem. Das neue Gerät ist eine High-Performance-Kommunikationslösung, die auf der PCover-IP-Technologie (PCoIP) basiert. Mit dem neuen Protokoll PCoIP können Unternehmen Desktop-Virtualisierungen sowohl über LAN- als auch WAN-Verbindungen ohne Abstriche bei Bedienung, Performance oder Flexibilität im Vergleich zu rein Hardwarebasierten Systemen realisieren. Der bisher lediglich als Remote-Zugriffsgerät für die Dell-Rack-Workstation Precision R5400 erhältliche FX100 ist jetzt mit neuer Firmware verfügbar, die VMware View 4.0 mit PCoIP-Protokoll unterstützt. Damit ist die Zero-Client-Lösung optimal für die Realisierung virtueller Desktop-Umgebungen geeignet.

Die wichtigsten Vorteile der Desktop-Virtualisierung im Überblick:

- Reduzierung des Administrationsaufwandes durch Zentralisierung von Client-Image-Management, Storage und Recheneinheiten
- Flexibler und sicherer Zugang zu Unternehmensanwendungen und daten über die High-Performance-Clients FX100
- Volle Desktop-Funktionalität (bei Einsatz mit Dell Precision R5400 auch Unterstützung von Hostbasierter OpenGL-Grafik).

Weitere Informationen zum FX100 Zero Client finden sich unter http://www.dell.com/....

Kontakt

Dell GmbH
Unterschweinstiege 10
D-60549 Frankfurt am Main
Sabine Felber
PR-COM GmbH
Account Manager
Michael Rufer
Public Segment EMEA & Dell Central Europe
Unternehmenssprecher

Bilder

Social Media