Neue 10-Meter-Absorberhalle von TÜV SÜD in Straubing eröffnet

Neue 10-Meter-Absorberhalle von TÜV SÜD in Straubing eröffnet (PresseBox) (München/Straubing, ) Mit der Eröffnung der neuen 10-Meter-Absorberhalle für Dienstleistungen zur Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) hat TÜV SÜD sein Bekenntnis zum Standort Straubing deutlich unterstrichen. Der internationale Prüf- und Zertifizierungsdienstleister hat drei Millionen Euro in die neue Anlage von TÜV SÜD SENTON investiert und damit sein Leistungsspektrum für Produktprüfungen erweitert.

"Der Bau dieser Halle ist nicht nur eine Investition in modernste Technik, sondern vor allem auch eine Investition in unsere Kundennähe", sagte TÜV SÜD-Vorstand Dr. Manfred Bayerlein bei der Eröffnung in Straubing. "Wir erweitern unser Netz von Prüfeinrichtungen in Deutschland, um unsere Kunden beim Export ihrer Produkte auf internationale Märkte als Mehrwert-Partner noch besser unterstützen zu können." Zugleich sei die Stärkung der Position von TÜV SÜD auf dem deutschen Heimatmarkt auch die Voraussetzung für das weitere internationale Wachstum des Konzerns. "Prüfleistungen zur europäischen EMV-Richtlinie gehören zu den Kernaufgaben unseres Unternehmens", erklärte Joachim Birnthaler, Sprecher der Geschäftsführung der TÜV SÜD Product Service GmbH. Durch die neue Anlage in Straubing könnten auch die Dienstleistungen zur neuen europäischen Maschinenrichtlinie weiter ausgebaut werden, die wesentlich strengere Anforderungen an die Hersteller beinhalte.

In der neuen EMV-Prüfeinrichtung sind vollständige Messungen der Störaussendung und Störfestigkeit im Frequenzbereich von 30 MHz bis 18.000 MHz mit einer Messentfernung von bis zu zehn Metern möglich. Ein großer Drehtisch mit einem Durchmesser von sechs Metern und einer Tragfähigkeit von 6.000 Kilogramm bietet die ideale Voraussetzung, um auch große Industriegüter messen zu können. Die 20 Mitarbeiter der TÜV SÜD SENTON GmbH in Straubing decken eine breite Palette von EMV-Prüfungen in den verschiedensten Bereichen ab: von der Medizintechnik über Automotive-Komponenten und die Signaltechnik für den Bahnbereich bis hin zu Industriemaschinen, Baugeräten und land- und forstwirtschaftlichen Fahrzeugen. Ein weiteres Betätigungsfeld sind Konsumprodukte. "Durch den großzügigen Zuschnitt der Halle und die ebenerdige Zufahrt funktioniert auch die Prüfung von Fahrzeugen, von land- und forstwirtschaftlichen Geräten oder von voluminösen Industriegütern problemlos", erklärt Johann Roidt, Geschäftsführer von TÜV SÜD SENTON.

Bei ihren Prüfungen richten sich die Fachleute von TÜV SÜD SENTON nach einer Reihe von nationalen und internationalen Normen und Vorgaben. Der "Klassiker" ist die bereits erwähnte europäische EMV-Richtlinie EU 2004/108/EG, aber das Prüfspektrum reicht bis zum Nachweis für die Einhaltung von Standards und Werksnormen von Kfz-Herstellern. "Wir führen in Straubing auch Messungen für die Wirtschaftsräume USA und Kanada durch", betont Joachim Birnthaler. "So können wir deutsche Hersteller beim Zugang zu ausländischen Märkten unterstützen."

Weltweites Netzwerk für EMV-Prüfungen

TÜV SÜD-Kunden profitieren von einem weltweiten Netzwerk an Labor- und Prüfeinrichtungen nach neuesten Standards. EMV-Prüfeinrichtungen gibt es unter anderem in Italien und Großbritannien sowie an zahlreichen Standorten in den USA und in Asien. "TÜV SÜD erwirtschaftet inzwischen rund 30 Prozent seines Umsatzes im Ausland und strebt eine mittelfristige Steigerung auf 40 Prozent an", so TÜV SÜD-Vorstand Bayerlein. "Spezialeinrichtungen wie die neue 10-Meter-Absorberhalle in Straubing und das damit verbundene Knowhow und die Erfahrungen unserer Experten sind wichtige Säulen für unseren weltweiten Erfolg."

Die TÜV SÜD SENTON GmbH in Straubing wurde im Jahr 1979 als eines der ersten, nicht von einem Hersteller betriebenen EMV-Labore gegründet. Ende 2008 hatten die Produktprüfungsspezialisten von TÜV SÜD, die TÜV SÜD Product Service GmbH, das EMV-Speziallabor übernommen. Spatenstich für die Drei-Millionen-Euro-Investition von TÜV SÜD in Straubing war Ende März 2009.

Weitere Informationen zum Thema gibt es unter www.tuev-sued.de/senton sowie unter www.tuev-sued.de/emv

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Dr. Thomas Oberst
Unternehmenskommunikation - INDUSTRIE
TÜV SÜD AG

Bilder

Social Media