Brightmail Gateway 9.0: Verbesserter Schutz vor Spam und Phishing-Attacken

Symantec-Software jetzt mit E-Mail-Verschlüsselung
(PresseBox) (CeBIT, Hannover, ) Symantec präsentiert heute neue Versionen seiner Messaging Security-Plattform Brightmail: Die Version 9.0 Brightmail Gateway gibt es erstmals auch in einer Small Business Edition. Neu ist vor allem der verbesserte Schutz durch Echtzeit-Updates, optimierte Kontrolle durch integrierte E-Mail-Verschlüsselung sowie erhöhte Skalierbarkeit. Davon profitieren sowohl Großunternehmen als auch kleine Betriebe. Die beiden Lösungen sind ab dem Frühjahr verfügbar.

Symantec Brightmail Gateway 9.0 ist Teil der Symantec Protection Suite Enterprise Edition. Erstmals kommt in dem Paket ein neues "lernfähiges" Modul zum Einsatz, das auf logischen Operationen basiert. Es identifiziert und verhindert Betrugsversuche sowie Phishing-Attacken, die hohe Kosten verursachen.

Einfache Benutzbarkeit und Schutz für kleine Unternehmen

Eine aktuelle Studie von Symantec hat erst jüngst gezeigt, dass 42 Prozent der kleinen und mittelgroßen Unternehmen keinen effizienten E-Mail-Schutz einsetzen und deshalb leichte Beute für Cyber-Kriminelle werden. Symantec Brightmail Gateway 9.0 Small Business Edition ist auf die Anforderungen von Unternehmen mit weniger als 250 Anwendern zugeschnitten und kann innerhalb von 15 Minuten installiert werden. Es bietet einen umfassenden Schutz vor Viren, Spam, Phishing-Attacken, Botnetzen sowie Spyware und ist durch seinen attraktiven Preis für die Zielgruppe eine starke Ergänzung ihrer bisherigen IT-Sicherheitsmaßnahmen.

Die Lösung ist als physische Anwendung und als VMwarebasierte virtuelle Appliance verfügbar. Bei dieser Software müssen keine Regelsätze oder mit Hilfe von Listen blockierte Anwendungen definiert werden, um Anwendungen effizient zu schützen.

Verbesserte Schutzmechanismen mit adaptivem Echtzeitschutz

Symantec hat herausgefunden, dass Spam-Attacken in den ersten Minuten nach der Attacke ihr höchstes Volumen erreichen. Um sie effektiv zu bekämpfen, arbeitet Brightmail Gateway 9.0 daher jetzt mit Echtzeit-Schutz. Dabei werden die Antispam-Regeln im Sekundentakt aktualisiert. Diese Updates kommen direkt vom Symantec Global Intelligence Network. Es arbeitet mit 120 Millionen Antivirus-Sensoren, 40.000 Firewall- und Intrusion Detection-Sensoren und dem Feedback, das 800 Millionen Mailboxen, die von Symantec geschützt werden, automatisiert übermitteln.

Zudem können Symantec-Kunden ihre Daten-Feeds automatisch an das Symantec Global Intelligence Network übertragen. Symantec arbeitet beispielsweise mit fünf Millionen Köder-Accounts (Honeypots), um Missbrauch, Phishing und Spam-Attacken zu analysieren.

Erweiterte Filterung und Schutz vor Datenverlusten

Ein neuer Premium Add-On-Service ist Symantec Content Encryption. Das System verbindet die Content-Filterung und die Data Loss Prevention-Mechanismen von Brightmail mit der gehosteten Verschlüsselungstechnologie von Symantec Hosted Services. Die hybride Architektur erlaubt Kunden die sichere Kommunikation mit Geschäftspartnern. Dazu werden E-Mails ohne zusätzliche Infrastruktur verschlüsselt.

Verbesserte Skalierbarkeit

Symantec Brightmail Gateway 9.0 beinhaltet außerdem eine neue LDAP-Integration sowie eine Spam-Quarantäne-Architektur, die sich frei skalieren lässt. Weitere Highlights sind die Empfängervalidierung, die erweiterten Authentisierungsmöglichkeiten, die Adressauflösung und das E-Mail-Routing. Diese Funktionen nutzen die LDAP-Möglichkeiten. Auch die Implementierung in sehr großen Unternehmen stellt kein Problem dar.

Kontakt

Symantec (Deutschland) GmbH
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
Katharina Scheurer
LEWIS Communications GmbH
Line Manager
Corinna Spohr
Symantec (Deutschland) GmbH
PR Manager
Social Media