Mobile IT und RFID im Krankenhaus

Experten beleuchten die Möglichkeiten moderner IT im Gesundheitssektor
FIR RWTH Kombilogo 2010 (PresseBox) (Aachen, ) Welche Anforderungen, Einsatzmöglichkeiten, Potenziale und Grenzen bietet der Einsatz von mobiler IT und RFID (Radiofrequenzidentifikation) in Krankenhäusern? Diese Frage diskutieren am 24. März 2010 Experten und Anwender beim Workshop „RFID und mobile IT im Krankenhaus“, im Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) am Pontdriesch 14/16. Die kostenlose Veranstaltung beginnt um 15:00 und endet um 19:00 Uhr. Der Workshop wird durch das FIR organisiert und unter anderem durch die Experten des Unternehmens EURO ID unterstützt.

Die ausführliche Diskussion zwischen den Teilnehmern und Experten soll die Möglichkeiten dieser modernen Technologien im Klinikalltag hinterfragen und Szenarien zu deren Einsatz aufzeigen.

„Mit der Veranstaltung adressieren wir gezielt IT-Verantwortliche aus dem Gesundheitssektor“, erklärt Tobias Rhensius, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Organisator und RFID-Experte des FIR.

Die Teilnehmer werden in dem Workshop Schritt für Schritt in die Themen „mobile IT“ und „RFID“ eingeführt. Im Vordergrund steht die Diskussion verschiedener Anwendungsbeispiele mit Referenten und Teilnehmern. Zusätzlich werden auch Aspekte wie die Wirtschaftlichkeit beleuchtet. Abgerundet wird der Workshop mit einem Ausblick auf das Thema „Lean Management in der Gesundheitswirtschaft“.

Abschließend besteht bei einem Imbiss die Möglichkeit zum Gespräch mit den Experten.

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung sind auf der Website des FIR abrufbar: www.fir.rwth-aachen.de.

Kontakt

FIR an der RWTH Aachen
Campus-Boulevard 55
D-52074 Aachen
Tobias Rhensius
Fachgruppe Informationstechnologiemanagement
Forschungsbereich Informationsmanagement
Caroline Crott
Kommunikationsmanagement
Marketing, Corporate Branding

Bilder

Social Media