Online-Tourismus: Schnelligkeit einer Webseite entscheidend für den Erfolg

(PresseBox) (Neu-Isenburg, ) Beim Lufthansa-Streik vergangene Woche fielen nicht nur gut die Hälfte der 97 regulären Flüge aus. Auch die Webseite war von dem Ausfall betroffen. Am Wochenende vor dem Streik stürmten betroffene Passagiere die Lufthansa-Webseite, um sich über ihre Flüge zu informieren. Doch war die Seite so überlastet, dass sie vollkommen ausfiel und Kunden einen ganzen Tag lang keinen Zugriff auf die Seite hatten. Am Tag danach betrug die durchschnittliche Ladezeit der Seite ganze 65 Sekunden. Die Abrufzeit einer Seite dauert in der Regel etwa ein bis zwei Sekunden. Für die ohnehin verärgerten Kunden ein Anlass, um den Anbieter zu wechseln.

Der Online-Tourismus ist für die Reisebranche ein äußerst wichtiger wirtschaftlicher Faktor. Betreiber von Reiseseiten sollten nicht nur auf solche Extremfälle vorbereitet sein. Auch im Tagesgeschäft muss die Webseite stets erreichbar sein. Die Bequemlichkeit, die geringeren Kosten und die Möglichkeit unverbindlich Informationen einzuholen sind besonders wichtig für Reisende. Wenn aber beim Abruf der Seite oder gar bei der Buchung die Webseite versagt, sind die Nutzer besonders frustriert. Viele versuchen es dann über die Hotline des Anbieters. Das ist nicht nur für den Kunden teuer, sondern auch für das Unternehmen. Ein Anruf kostet das Unternehmen etwa 13-25 Euro.

Die so genannte Performance einer Webseite ist ein häufig übersehener, aber auschlaggebender Faktor für die Buchungsentscheidung eines Kunden. Die Folgen eines Ausfalls sind Umsatzeinbußen, Imageschaden, verminderte Kundenzufriedenheit und erhöhte Kosten für die Instandsetzung. Außerdem erhöht sich die Wechselbereitschaft der Kunden, die im Web ohnehin schon sehr hoch ist. Deshalb muss die Performance einer Webseite kontinuierlich überwacht werden - und das aus der Sicht des Endanwenders. Wenn genügend Informationen über die Daten vorliegen, die beim Endanwender auf dem Desktop ankommen, erhalten Betreiber von Web-Tourismus-Seiten einen 360 Grad Blick auf ihre Webapplikation. Unternehmen können Probleme erkennen und beseitigen, bevor ein Kunde auf ihrer Internetseite negative Erfahrungen sammelt. Auf diese Weise sind Anbieter von Tourismus-Seiten in der Lage, den Umsatz vor solchen Krisen zu schützen.

Kontakt

Dynatrace GmbH
Konrad-Zuse-Platz 8
D-81829 München
Funda Akin
Hotwire
Social Media